Über AM
NewsInternational

31. März 2021

Kleinkind ertrinkt, nachdem Papa sie zur „Unterhaltung” über einen gefrorenen Fluss mitnimmt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein tragischer Unfall führte dazu, dass ein junges Mädchen und ihr Vater Aleksander Kotov in Staraya Russland im Nordwesten des Gebiets Nowgorod ihr Leben verloren.

Das kleine Mädchen und ihr Vater starben, als der Vater auf das Eis fuhr, das unter dem Auto nachgab. Augenzeugen glauben, dass der Vater auf den gefrorenen Polistriver hinausfuhr, um das Kind zu amüsieren.

Während der Fahrt auf dem Eis fiel das Auto ins Wasser und begann zu sinken. Der Vater konnte an die Oberfläche schwimmen und seine Tochter mitnehmen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Allerdings sank er wieder unter die Oberfläche, bevor sie es bis zum Ufer schafften.  Ein Zeuge des Ereignisses rief die Rettungsdienste an, aber sie konnten Vater und Tochter nicht retten.  

Sie konnten nur die Leichen der beiden bergen, obwohl sie dafür fast eine Stunde im eisigen Wasser brauchten.

Ein Sprecher der Rettungsdienste in der Region beklagte:  

Wird geladen...

Werbung

„Der Vater hätte das Leben seiner Tochter retten können, wenn er sie auf das Eis geworfen hätte.”

Auf Nachfrage sagten Leute, die Kotov früher am Tag gesehen haben, dass er vorher getrunken hatte, bevor er die Betreuung des Kindes übernahm. 

Social Media-Nutzer waren mit dem Verhalten des Vaters mehr als unzufrieden und kritisierten ihn stark.

„Das Kind tut mir so leid! Sie starb wegen eines Idioten!“

Wird geladen...

Werbung

„Kotovs rücksichtsloses Verhalten führte zu einem tragischen, aber unvermeidlichen Verlust von Menschenleben.“

Ein ähnlicher Fall

In einem ähnlichen Vorfall von Kindervernachlässigung plädierte ein Paar in Pennsylvania auf schuldig, nachdem ihr 3-Jähriger in ihrem Pool ertrunken war.

Der Vorfall ereignete sich, während beide Elternteile in ihrem Haus schliefen. Die Mutter, Susie L. Rehm (40) wird ein bis zwei Jahre im Gefängnis sitzen.

Wird geladen...

Werbung

Darüber hinaus erhielt sie auch eine weitere vierjährige Bewährungsstrafe, nachdem sie nachweislich wegen strafbarer Anklage wegen unfreiwilliger Tötung und Gefährdung des Wohlergehens eines Kindes freigelassen wurde.

Der Vater des Mädchens hat sich wegen eines Vergehens schuldig beklagt, das Wohl eines Kindes zu gefährden, und wird fünf Jahre auf Bewährung sitzen.

Die Tochter war mehr als eine Stunde lang im Pool, bevor das Paar sie entdeckte, und die nachfolgende Untersuchung ergab, dass das Haus „unbewohnbar” war und Beweise für anhaltenden Drogenkonsum zeigte. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.