Ein Mann erhält seine Geldbörse zurück, die er vor 53 Jahren in der Antarktis verloren hatte

Ein Mann aus Kalifornien fand seine Geldbörse 53 Jahre nachdem er in der Antarktis verloren hatte. Der 91-Jährige, der zu dieser Zeit als Marine-Meteorologe arbeitete, war erstaunt, als er seine verlorene Geldbörse mit seinem Marine-Ausweis, seinem Führerschein und anderen Sachen entdeckte.

Paul Grisham, der in den 1960er Jahren als Meteorologe der Marine in der Antarktis arbeitete, verlor seine Geldbörse auf Ross Island. Dreizehn Monate später kehrte er zu seiner Familie im sonnigen Kalifornien zurück, aber seine Geldbörse ging nie zurück.

Vor kurzem wurde der 91-jährige Grisham mit seiner längst verlorenen Geldbörse wieder vereint, die beim Abriss eines Gebäudes an der McMurdo Station, der südlichsten Stadt der Erde, hinter einem Schließfach gefunden wurde.

"Das hat mich einfach umgehauen," sagte Grisham, der sich nicht einmal daran erinnerte, dass er seine Geldbörse verloren hatte. "Es gab eine lange Reihe von Beteiligten, die mich aufgespürt haben."

In der geborgenen Geldbörse befanden sich Grishams Marine-Ausweis, sein Führerschein, eine Steuerabzug-Erklärung und ein Rezept für hausgemachtes Kahlua. Es gab auch eine Lochkarte für Bier, Quittungen für Zahlungsanweisungen, die seiner Frau für seine Pokergewinne an der Station geschickt wurden, und eine Schnellreferenzkarte mit Anweisungen, die im Falle eines Angriffs mit atomaren, biologischen oder chemischen Waffen helfen könnten. 

Im Rückblick auf die Zeit, die er in der Antarktis verbracht hatte, sagte Grisham, es sei eine ungewöhnliche, unvergessliche und manchmal langweilige Erfahrung gewesen, an die er sich wegen der unablässigen Kälte am meisten erinnerte.

Die durchschnittliche Tagestemperatur betrug 25 Grad Fahrenheit, aber in den Wintermonaten sank sie während seines Aufenthalts auf -65 Grad.

Grisham trat 1948 in die Marine ein. Er kam 1967 in die Antarktis und wurde während seines 13-monatigen Aufenthalts auf dem Kontinent, den er "The Ice" nannte, zum Leutnant befördert.

Sarah Lindbergh hat zusammen mit ihrem Vater Stephen Decato und Bruce McKee von der gemeinnützigen Stiftung “Indiana Spirit of 45” Grisham aufgespürt, nachdem sie ihn wochenlang gesucht hatten.

“Es war ein gutes Gefühl, und sowohl mein Vater als auch ich sind ins Bett gegangen und haben gedacht, dass eine andere Familie genauso glücklich ist wie wir. Mein Opa wäre so stolz und mein Vater ist stolz darauf, Dinge an ihren rechtmäßigen Plätzen zu haben”, erzählte Sarah, deren Opa ein Veteran war. 

Ähnliche Artikel
youtube.com/CBC
Gesundheit Jan 30, 2021
Obdachloser, süchtiger Mann, wurde Geschichtsprofessor und schrieb ein Buch
shutterstock
Anekdote Jan 12, 2021
Frau weigert sich, dem kranken Vater zu helfen, nachdem er sie jahrelang gemieden hat
instagram.com/trenyanna youtube.com/Treni Fitriyana
Gesundheit Nov 11, 2020
Zwillingsschwestern, die bei der Geburt getrennt wurden, finden einander nach 24 Jahren dank eines TikTok-Videos
Getty Images
Stars Oct 16, 2020
Kinder, verstorbener Bruder, 3 Ehen - die Familie von Jane Fonda