Stan Laurel und Oliver Hardy ("Dick und Doof"): Ein Blick auf ihr Leben, ihre Karrieren und ihren Tod

Das Komiker-Duo Oliver Hardy und Stan Laurel sind vielen Generationen als "Dick & Doof" bekannt. Auch heute noch zählen sie zu den legendärsten Komikern aller Zeiten. Hier ein Blick auf ihr Leben, ihre Erfolge und ihre Tode.

Die beiden waren von 1926 bis 1951 zusammen unterwegs und ihr Ruhm hängt ihnen auch heute noch nach.

Stan Laurel und Oliver Hardy, "Sons of the Desert", 1934 | Quelle: Getty Images

Stan Laurel und Oliver Hardy, "Sons of the Desert", 1934 | Quelle: Getty Images

Sie haben über 100 gemeinsame Filme gedreht, und, obwohl sie schon viele Jahre tot sind, sind auch heute noch bei Groß und Klein äußerst beliebt.

Als kreativer Kopf des Duos galt Stan Laurel. Er führte unter anderem Regie und schrieb das Drehbuch, berichtete Promipool. Ihr Erfolg erstreckte sich über den gesamten Erdball — egal ob in Kopenhagen, Berlin, Kalifornien oder London.

EINE UNVERGESSLICHE FREUNDSCHAFT

Nicht nur am Set waren Laurel und Hardy Partner. Auch abseits der Kameras verband die zwei Männer eine enge Freundschaft. 

Stan Laurel und Oliver Hardy, "The Finishing Touch", 1928 | Quelle: Getty Images

Stan Laurel und Oliver Hardy, "The Finishing Touch", 1928 | Quelle: Getty Images

Ollie starb 1957 im Alter von 65 Jahren nach einem schweren Schlaganfall. Acht Jahre später folgte ihm Stan, nachdem er einen Herzinfarkt erlitt. Er wurde 74 Jahre alt. Nachdem Hardy gestorben war, soll sich Laurel geweigert haben, je wieder aufzutreten. 

Er trat danach bis zu seinem eigenen Tod nie wieder im Fernsehen auf, gab keine Interviews mehr und soll sogar einen Ehrenoscar ausgeschlagen haben. Als dieser ihm zugesprochen wurde, hätte er gesagt, er sei krank und sei nicht hingegangen, berichtet der Deutschlandfunk.

Stan Laurel und Oliver Hardy machen Bockspringen | Quelle: Getty Images

Stan Laurel und Oliver Hardy machen Bockspringen | Quelle: Getty Images

IHRE ANFÄNGE

Stan Laurel kam 1890 in England zur Welt. Oliver Norvell Hardy erblickte 1892 in Harlem (Georgia) das Licht der Welt. 

Hardy war eher der Ruhigere von den beiden. Von ihm ist heute so gut wie nichts Handschriftliches geblieben. Ganz das Gegenteil ist bei seinem Partner Stan der Fall.

Eines der interessanten Fakten über sein Leben, ist wohl die Tatsache, dass er ein leidenschaftlicher Briefeschreiber war. 

Heute noch sollen mehr als 1.500 Briefe von Stan Laurel im "Stan Laurel Corresondence Archive" in Kalifornien lagern.

Stan Laurel und Oliver Hardy an Bord der "Queen Elizabeth" 10. Februar 1947 | Quelle: Getty Images

Stan Laurel und Oliver Hardy an Bord der "Queen Elizabeth" 10. Februar 1947 | Quelle: Getty Images

Seine berufliche Laufbahn hat er zusammen mit Charlie Chaplin begonnen, heißt es Medienberichten zufolge.

Von 1910 an standen Laurel und Chaplin unter Vertrag bei Fred Karno, einem Theaterproduzenten aus London.

Sie befanden sich zusammen mit Karno sogar zwei Mal in Amerika. Das zweite Mal war 1914 und endete damit, dass Stan Laurel gleich da blieb. Zu dem Zeitpunkt war er gerade Mal 24 Jahre alt.

Chaplins Karriere hob ab, doch Stan Laurel kämpfte lange Zeit um den Erfolg. Erst als er auf den Amerikaner Oliver Hardy traf, sollte sich das ändern.

Stan Laurel und Oliver Hardy, circa 1970 | Quelle: Getty Images

Stan Laurel und Oliver Hardy, circa 1970 | Quelle: Getty Images

DIE GEBURT VON ZWEI LEGENDEN

Hardy und Laurel standen 1921 erstmals zusammen vor der Kamera, womit sie den Grundstein für ihr ikonisches Duo legen sollten. 

Ihre berufliche Partnerschaft war recht unterschiedlich, doch sie schienen sich perfekt ergänzt zu haben. Laurel steckte mehr Arbeit hinein, da er zusätzlich zum schauspielerischen Aspekt noch Regie führte und die Sketche schrieb. 

Dafür erhielt er zwar mehr Bezahlung, doch soll dies nie zu Zwist zwischen den beiden geführt haben. Hardy nutzte seine Zeit da lieber, um auf dem Golfplatz zu spielen oder Spielhallen einen Besuch abzustatten.

Stan Laurel und Oliver Hardy mit ihren Ehefrauen bei einem Versöhnungstreffen circa 1935 | Quelle: Getty Images

Stan Laurel und Oliver Hardy mit ihren Ehefrauen bei einem Versöhnungstreffen circa 1935 | Quelle: Getty Images

Es soll keinen Neid zwischen ihnen gegeben haben, da Hardy seinem Partner das Geld gegönnt habe. 

Ihr Privatleben war ebenfalls recht turbulent. Stan Laurel war siebenmal verheiratet — er galt als Schürzenjäger und auch Oliver Hardy trat dreimal vor den Traualtar.

IHR LETZTER AUFTRITT

Im Dezember 1954 wurden sie in der amerikanischen Version von "This is Your Life" überrascht. Zu dem Zeitpunkt waren sie schon älter, besonders Hardy war gesundheitlich sehr angeschlagen. Zuvor hatte das Duo eine Tour in England vorzeitig abbrechen müssen. 

Stan Laurel und Oliver Hardy | Quelle: Getty Images

Stan Laurel und Oliver Hardy | Quelle: Getty Images

In Deutschland waren sie als "Dick & Doof" oder "Stan & Ollie" bekannt. Ihr Ruhm hängt ihnen auch heute noch nach. Obwohl sie schon viele Jahre nicht mehr am Leben sind, zählen ihre unzähligen Werke zu Klassikern, die auch in Zeiten des Farbfernsehens noch lange Zeit ganze Generationen erheitern werden.

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Artikel
Getty Images
Beziehung Jan 14, 2021
Richard Lugner und seine letzte Frau Cathy: Blick auf ihre Ehe und Beziehungen danach
Getty Images
Beziehung Jan 13, 2021
Louis de Funès und die Frauen seines Lebens: Jeanne Barthélémy und Germaine Carroyer
Getty Images
Stars Dec 26, 2020
Tom Hardy: Alles über seine Frau Charlotte Riley
Getty Images
Haustiere Dec 03, 2020
"Einblick in ein vergangenes Leben": berührender Brief aus 2015 über den adoptierten Hund an den ehemaligen Besitzer