Gesunder Feuerwehrmann stirbt mit Covid-19: seine Kollegen sind "am Boden zerstört"

Die Arbeitskollegen trauern, um den Verlust von Alec Elwell, Crew Manager bei "Staffordshire Fire and Rescue Service" aus Großbritannien, der am Samstag an den Folgen von Covid-19 im Krankenhaus starb.

Der 48-jährige Crew Manager, Alec Elwell, aus Staffordshire, hatte vor seinem Tod am Samstag eine Krankenhausbehandlung wegen des Virus erhalten.

Sein Team ist über den plötzlichen Verlust von Alec fassungslos. Alec Elwell hinterlässt seine beiden Kinder und seine Partnerin. Alec, der 2005 von der Londoner Feuerwehr zum "Staffordshire Fire and Rescue Service" wechselte, war zuletzt in der "Hanley Fire Station" stationiert.

In einer Erklärung von "Staffordshire Fire and Rescue Service" heißt es: 

"Mit großer Trauer bestätigt der Staffordshire Fire and Rescue Service, dass ein dienender Feuerwehrmann gestorben ist. Alec Elwell, ein Crew Manager, wurde aufgrund Covid-19 im Krankenhaus behandelt und starb gestern (16. Januar) auf tragische Weise."

"Alec, 48 Jahre alt, wurde im Oktober 2005 von der Londoner Feuerwehr zum Staffordshire Fire and Rescue Service versetzt. Während seiner Karriere diente er an verschiedenen Stationen im ganzen Landkreis, zuletzt in der Hanley Fire Station", lautet die Erklärung weiter.

Der Feuerwehrchef Becci Bryant sagte: "Wir sind am Boden zerstört und schockiert über den plötzlichen Verlust unseres Kollegen. Alec wird von seinen vielen Freunden im gesamten Dienst sehr vermisst werden, insbesondere von denen, die das Privileg hatten, direkt an seiner Seite zu arbeiten."

"Alec war beliebt, hoch angesehen und ein engagierter Feuerwehrmann, der sich dafür einsetzte, einen Unterschied für die Gemeinden, denen er diente, zu machen. Die Gedanken aller Mitarbeiter des Staffordshire Fire and Rescue Service sind in dieser äußerst schwierigen Zeit bei Alecs Partnerin Kirsty, den Kindern Ellisia und Theo, sowie bei seiner Familie und Freunden", schloss er das Fazit.

Es ist eine äußerst schwierige Lage derzeit in Großbritannien. Der Außenminister Dominic Rabb stellte sicher, dass jeder Erwachsene in Großbritannien bis September die erste Dosis eines Coronavirus-Impfstoffs erhält, da die Regierung das größte Impfprogramm in der britischen Geschichte einführt.

Er sagte am Sonntag zu Sophy Ridge und die Sky: "Unser Ziel ist es, bis September der gesamten erwachsenen Bevölkerung eine erste Dosis anzubieten. Wenn wir das schneller schaffen, ist das großartig, aber das ist der Plan."

ⓘ We at AmoMama do our best to give you the most updated news regarding the COVID-19 pandemic, but the situation is constantly changing. We encourage readers to refer to the online updates from CDС, WHO, or Local Health Departments to stay updated. Take care!

Ähnliche Artikel
Coco Rocha brachte ein kleines Mädchen zur Welt: Sie enthüllte den Namen und zeigte das Foto
Getty Images
Stars Nov 27, 2020
Coco Rocha brachte ein kleines Mädchen zur Welt: Sie enthüllte den Namen und zeigte das Foto
10-jährige Junge wird eines der jüngsten Covid-Opfer in Großbritannien: Schmerz seiner Familie
twitter.com/DailyMirror
Europa Nov 26, 2020
10-jährige Junge wird eines der jüngsten Covid-Opfer in Großbritannien: Schmerz seiner Familie
Eine Krankenschwester, die Menschen während COVID-Zeit behandelt hat, stirbt mit 46 Jahren an Krebs
Shutterstock
Entertainment Nov 17, 2020
Eine Krankenschwester, die Menschen während COVID-Zeit behandelt hat, stirbt mit 46 Jahren an Krebs
USA: Familie verlor Bruder und Schwester, die im Abstand von einem Tag an Covid-19 starben
Shutterstock
Gesundheit Sep 29, 2020
USA: Familie verlor Bruder und Schwester, die im Abstand von einem Tag an Covid-19 starben