MedienVirale Videos

30. November 2020

Mädchen nahm Hauskatze mit in die Vorlesung an der Universität: "Er war wirklich brav und machte keine Mucken"

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Üblicherweise heißt es ja, dass Hunde die besten Freunde des Menschen sind. Doch auch andere Haustiere können eine wirklich enge Bindung zu ihren Menschen aufbauen. So auch eine Katze, die zusammen mit ihrer Besitzerin eine Vorlesung in der Uni besuchte. 

Ein Video wurde im Internet viral, nachdem die Besitzerin es auf eine chinesische Plattform hochgeladen hat.  

Werbung

In der Aufnahme sieht man den kleinen Kater, der rund ein Jahr alt sein soll, im Fach eines Schreibtisches sitzen. Anhand der Umgebung erkennt man klar und deutlich, dass es sich um einen Raum in der Schule oder Universität handelt. Im Hintergrund sieht man andere Schüler aufmerksam der Lehrkraft lauschen. 

Es soll sich um die Rasse “Munchkin” handeln, die für ihre kurzen Beine bekannt ist. Die Katze schaut sich zwar neugierig um, schein jedoch völlig entspannt und gibt keinen Ton von sich. 

Die Besitzerin ist Frau Wen. Sie hat die Aufnahme gemacht und verriet in einem Interview mit “Mail Online”, dass sie gezwungen gewesen war, den Kater mit in den Unterricht zu bringen, nachdem dieser sie einfach nicht zu Hause gehen lassen wollte. 

Werbung

Screenshot des Videos von Ba Dun | Quelle: Twitter/MailOnline

Der Kater, der auf den Namen Ba Dun hört, hatte angefangen, mit seiner Besitzerin zu kuscheln, gerade als diese sich fertig machte, um zur Universität zu gehen. Sie sagte im Interview:  

Werbung

“Ba Dun hat sich immer wieder an mein Bein geschmiegt und mich traurig angesehen, weil er wollte, dass ich bei ihm bleibe. […] Aber ich war spät dran für meinen Unterricht, also habe ich ihn mit ins Klassenzimmer gebracht.” 

Glücklicherweise hat der Kater sich brav verhalten und keinen Laut von sich gegeben. Sein Name “Ba Dun” heißt übersetzt so viel wie “acht Mahlzeiten” und soll laut Aussage seiner Besitzerin auf den eindrucksvollen Appetit des jungen Tieres anspielen.

Werbung

Er könne durchaus acht Mahlzeiten verputzen, verrät seine Besitzerin und fügte an: “Wenn ich ihn lassen würde.” 

Ba Dun benahm sich so brav, dass der Lehrer nicht auf den Extra-Zuhörer aufmerksam wurde und erst im Nachhinein davon erfuhr, als das Video viral wurde.

Das süße Video hat bereits über 300 Millionen Views auf der Plattform erhalten und die Herzen von Tierfans auf der ganzen Welt zum Schmelzen gebracht.

Werbung