logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Die Ärzte sagten 30 Mal, dass das Frühchen "nicht überleben wird", aber jetzt ist es aus dem Krankenhaus entlassen worden

Maren Zimmermann
23. Nov. 2020
08:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die Geschichte eines kleinen Mädchens hat die Welt verblüfft. Iris kam zu früh auf die Welt und – entgegen der Vorhersagen der Ärzte - überlebte sie.

Iris kam in der 28. Schwangerschaftswoche im englischen Worcestershire zur Welt. Sie war zu Beginn ihres so jungen Lebens so krank, dass Ärzte ihr keine Hoffnung gaben. 30 Mal erhielten ihre Eltern, Emma Griffin und Scott Woodland, von den Ärzten die Nachricht, dass sie vermutlich bald sterben würde.

Mutter hält die Füße ihres Babys | Quelle: Shutterstock

Mutter hält die Füße ihres Babys | Quelle: Shutterstock

Doch Iris schien einen Willen wie kein Zweiter zu haben und kämpfte um ihr Leben. Am 21. November feierte sie nun ihren 1. Geburtstag.

Ihre Eltern mussten solch eine schwere Zeit nicht das erste Mal durchleben. Sie verloren bereits ein Kind kurz nach der Geburt. Ihr erstes Baby, der kleine Monty, starb 57 Minuten nach seiner Geburt. Auch er war ein Frühchen, war in der 29. Schwangerschaftswoche auf die Welt gekommen und hat es nicht geschafft.

Deshalb war die Angst von Woodland und Griffin umso größer, als sie das gleiche Schicksal für Iris fürchteten. Gegenüber der Zeitung “Metro” erklärte die Mutter des Mädchens:

“Ich dachte, ich sei auf die Neugeborenenreise vorbereitet, da ich schon einmal eine Frühgeburt erlebt habe, aber das war ich nicht. Es brach uns das Herz, als wir die Worte 'sie wird nicht überleben' aus dem Mund des Arztes hörten.”

Iris war so krank gewesen, weil sie eine schlimme Infektion hatte, gegen die sie ankämpfen musste. Vier Wochen lang taten die Ärzte alles in ihrer Macht stehende, um diese Infektion in den Griff zu bekommen. Sie hatten die Hoffnung für das kleine Frühchen aufgegeben, doch Iris bewies ihnen, dass sie um jeden Preis leben wollte.

Auch ihre Eltern gaben die Hoffnung nicht auf, dass ihr Baby überleben würde, obwohl es viele schlaflose Nächte und Sorgen bedeutete. Aufgrund ihres ersten Frühchens handelte es sich bei Emma um eine Risikoschwangerschaft.

Bei einer der vielen Untersuchungen während der Schwangerschaft war dann festgestellt worden, dass Iris Flüssigkeit um ihre Lungen angesammelt hatte. Trotz regelmäßiger Überprüfungen und der Tatsache, dass sie immer wieder diese Flüssigkeit abließen, war es in der 27. Schwangerschaftswoche so schlimm, dass ihre Lungen langsam aber sicher zerquetscht wurden.

Bei Emma setzten völlig überraschen die Wehen ein und es musste ein Notkaiserschnitt vollzogen werden. Nachdem die kleine Iris ihre Atemwegsinfektion nach einem langen, harten Kampf überwunden hatte, durften ihre Eltern sie endlich mit Heim nehmen. Die stolze Mutter verriet, dass es Iris heute toll geht und sagte:

“Wir sind so unglaublich stolz auf Iris. Sie braucht keinen zusätzlichen Sauerstoff mehr und sie tut Dinge, von denen uns die Ärzte sagten, dass sie dazu niemals in der Lage sein würde. Sie wälzt sich herum und versucht zu stehen, und sie hat 'Dada' gesagt.”

info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Neuigkeiten

Schwangere Frau geht zum Ultraschall, Arzt sieht, dass das Baby nicht allein ist

08. Mai 2022

Ärzte sagten, die Rettung von Zwillingsbabys sei "Zeitverschwendung", Mutter begann zu beten, um ihnen das Gegenteil zu beweisen

14. März 2022

Teenagerin opfert ihr Leben, um Sohn zu gebären, Familie erfährt von Abschiedsbotschaft, die sie einer Krankenschwester mitteilte

22. März 2022

Mann, der sich sicher ist, dass seine verstorbene Ex-Frau nur ein Kind geboren hatte, trifft den Doppelgänger ihrer Tochter – Story des Tages

03. Februar 2022

5-jähriger Bruder trägt den Sarg seiner kleinen Schwester, um sich für immer von ihr zu verabschieden

05. Mai 2022

Eine Frau, die Fehlgeburten erlitten hat, wacht jeden Tag auf und hört Kinderlachen in ihrem Garten, geht raus und sieht niemanden - Story des Tages

15. Mai 2022

Millionär schließt Kinder von dem Testament aus und hinterlässt obdachlosen Drillingen das Erbe – Story des Tages

25. März 2022

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022

Am Boden zerstörtes Paar findet heraus, dass das Baby nicht ihnen gehört, und muss es kurz nach der Geburt weggeben

16. Mai 2022

Mutter weigert sich, Baby zu behalten, nachdem sie sein Gesicht gesehen hat, Krankenschwester zeigt Mut, um es stattdessen zu adoptieren

17. Mai 2022

Mutter installiert Babyphone im Zimmer ihres Sohnes und erschrickt, als sie dort Bewegung sieht - Story des Tages

09. April 2022

Frau adoptiert armes Mädchen, dessen Mutter bei der Geburt gestorben ist, ohne zu wissen, dass sie ihr Ebenbild ist - Story des Tages

26. März 2022

Mutter trifft Sohn am Friedhof und fragt, warum er da ist, "ich weiß nicht, wer du bist", antwortet er

10. Mai 2022

Teenager gibt seinen neugeborenen Sohn zur Adoption frei, Jahre später trifft er ihn zufällig - Story des Tages

05. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited