logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Junko Tabei: Ihr Beruf, Tod durch Krebs und ihre erste Eroberung des Everest von einer Frau

Maren Zimmermann
11. Nov. 2020
20:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Junko Tabei war eine außergewöhnliche Frau, die Geschichte schrieb. Sie war eine japanische Bergsteigerin, die als erste Frau bekannt wurde, die den Mount Everest erklomm.

Werbung

Junko Tabei ist nicht mehr unter uns, doch ihr Vermächtnis lebt weiter. Sie war ein Vorbild für alle Frauen.

Junko Tabei, 50. Jahrestag der Besteigung des höchsten Berges der Welt, 27. Mai 2003 | Quelle: Getty Images

Junko Tabei, 50. Jahrestag der Besteigung des höchsten Berges der Welt, 27. Mai 2003 | Quelle: Getty Images

Werbung

Doch nicht nur das, sie erklomm ebenso den höchsten Berg auf jedem anderen Kontinent. Sie starb am 20. Oktober 2016 im Alter von 77 Jahren in einem Krankenhaus in der Nähe von Tokio. Hier ein Rückblick auf ihr Leben.

Tabei erhielt vier Jahre vor ihrem Tod eine Krebsdiagnose. Trotz ihrer Diagnose blieb sie eine passionierte Bergsteigerin – denn dafür lebte sie.

Obwohl sie so eine starke Frau und Persönlichkeit war, schaffte sie es nicht, diese Krankheit zu besiegen. Sie starb aufgrund ihrer Krebserkrankung.

TABEIS EROBERUNG VON MOUNT EVEREST

Ihre historische Bergbesteigung des Mount Everest vollführte sie im Mai 1975. Damit legte sie einen Meilenstein für Frauen, nicht nur, weil sie damit eine unglaubliche körperliche Herausforderung gemeistert hat, in einem Feld, das von Männern dominiert wird, sondern auch für gesellschaftliche Aspekte der Rolle der Frau.

Werbung
Junko Tabei nimmt an der Preisverleihung der Faust Adventures' Guild im Theatre Cybird am 5. Dezember 2012 in Tokio teil | Quelle: Getty Images

Junko Tabei nimmt an der Preisverleihung der Faust Adventures' Guild im Theatre Cybird am 5. Dezember 2012 in Tokio teil | Quelle: Getty Images

Während ihrer Karriere wurde ihr immer wieder gesagt, dass Frauen Hausfrauen sein und dass sie Kinder großziehen sollten.

Werbung

Als ausgebildete Lehrerin und Redakteurin eines Wissenschaftsmagazins subventionierte sie ihre Expedition in den Himalaya durch Klavier- und Englischunterricht. Als ihre Finanzen knapp wurden, erhielt sie eine spätere Finanzspritze von der Zeitung Yomiuri Shimbun und Nippon Television.

Junko Tabei spricht mit einem Sherpa, Mt. Everest | Quelle: Getty Images

Junko Tabei spricht mit einem Sherpa, Mt. Everest | Quelle: Getty Images

Werbung

Ihre Passion für die Berge und fürs Bergsteigen begann bereits im zarten Alter von 10 Jahren. 1992 wurde sie die erste Frau, die die „Seven Summits“ bestiegen hat.

TABEIS KREBSDIAGNOSE

Im Jahr 2012 erhielt sie die Diagnose Magenkrebs. Dennoch hörte sie nicht auf, Berge zu erklimmen. Im Juli 2016 führte sie eine Gruppe Jugendlicher auf den Mount Fuji. Im Oktober 2016 starb sie schließlich an ihrer Erkrankung.

Werbung

TABEIS FAMILIE

Tabei war nicht nur verheiratet, sie hatte auch eine Tochter und später einen Sohn. Ihr Mann ist Masanobu Tabei, selbst ein passionierter Bergsteiger. Sie lernten sich bei einem Trip zur Spitze des Mount Tanigawa kennen.

Während ihrer Klettertour ließ sie die Kinder bei ihrem Mann und bei Verwandten. Sie wird von ihrem Mann und ihren Kindern, Noriko und Shinya überlebt.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Neuigkeiten

Millionär schließt Kinder von dem Testament aus und hinterlässt obdachlosen Drillingen das Erbe – Story des Tages

25. März 2022

Alte, kinderlose Frau macht DNA-Test, der enthüllt, dass sie eine Tochter hat – Story des Tages

05. Mai 2022

Der trauernde fünffache Vater teilt die letzten Worte seiner Frau, bevor sie starb

17. Februar 2022

Nach dem Tod der entfremdeten Mutter finden Geschwister eine verstaubte alte Schachtel im elterlichen Schrank - Story des Tages

07. Februar 2022