logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Angriff in Nizza: Fakten über das Opfer, der ein Kirchen-Sakristan und Vater zweier Kinder war

Edita Mesic
30. Okt. 2020
16:07
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Die gestrigen Terroranschläge in Frankreich haben die Öffentlichkeit erschüttert. Französische Medien veröffentlichten jetzt die Identität des ersten Opfers des Angriffs in der Nähe der Kirche Notre Dame in Nizza.

Werbung

Medien zufolge handelt es sich um Vincent Loques, einen 54-jährigen Kirchen-Sakristan und Vater von zwei Kindern. Der Lokalpolitiker Eric Ciotti twitterte ein Bild von Herrn Loques in einem T-Shirt, der entspannt und lächelnd aussah. Er sagte, Herr Loques sei ein "engagierter Angestellter" der Notre-Dame-Kirche.

Werbung

Nach Angaben des Independent, öffnete Herr Loques an diesem Morgen um 8:30 Uhr vor der Morgenmesse die Kirchentüren, bevor er getötet wurde. Gemeindemitglieder würdigten ihn als einen Mann, der seine Kirche liebte und sagte: "Er hat geholfen, er hat gedient, er hat gegeben", berichtet Nice-Matin.

Laut The Sun soll er die Kirche auf den bevorstehenden Allerheiligen am Sonntag vorbereitet haben, als er von einem unbekannte Man angegriffen wurde und einen Sturzflug der bewaffneten Polizei auslöste, die den Verdächtigen gegen 9 Uhr Ortszeit erschoss.

Werbung

Le Parisien berichtet, dass Herr Loques seit zehn Jahren Sakristan war und Mitglieder der Gemeinde sagten, er sei „expansiv und sympathisch“. Herr Eric Ciotti schrieb:

"Gedanken gehen an Vincent Loquès, Sakristan der Basilika Notre Dame de Nice, feige von einem islamistischen Terroristen ermordet."

Herr Ciotti füghte hinzu:

"Er war sehr engagiert in seiner Kirche, ich denke an seine Familie, seine Lieben und die gesamte katholische Gemeinde."

Laut The Guardian teilten Quellender die nahe an der Ermittlung stehen, der französischen Presseagentur mit, dass der Mörder als Brahim Aoussaoui identifiziert wurde. Es handelt sich um einen 21-jährigern Tunesier, der vor wenigen Wochen in Europa angekommen war.

Werbung

Der Verdächtige zog sich um, nachdem er mit dem Zug in Nizza angekommen war, bevor er um 8.29 Uhr in der Kirche ankam. Präsident Macron bezeichnete die Terrorattacke in Nizza als "islamischen Terroranschlag" an und sagte, die Nation werde "ihre Werte nicht aufgeben". Frankreich hat jetzt seinen Alarmstatus auf das höchstmögliche Niveau des "Terroranschlags Notfalls" angehoben.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Neuigkeiten

Frau folgt kleinem Mädchen, das Fremde in der Nähe der Kirche bittet, ihr letztes Paar Stiefel zu kaufen – Story des Tages

11. Februar 2022

Der arme alte Mann gibt seine letzten 60 Euro für eine rostige alte Kiste bei einer Auktion aus und wird dadurch zum Millionär – Story des Tages

14. Mai 2022

Frau steckt Kugel für fremden Sohn ein, sein Vater kommt zur Beerdigung und trifft dort auf 9 weinende Kinder - Story des Tages

03. April 2022

Weißer Mann verliebt sich in schwarze Frau, trifft ihren Vater und ihre Tochter, um um Erlaubnis für eine Beziehung zu bitten

21. April 2022