Die Disney-Legende Marge Champion stirbt im Alter von 101 Jahren - Fakten über ihr Leben und Karriere

Edita Mesic
22. Okt. 2020
14:50
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Marge Champion ist verstorben. Sie war ein Modell für Disneys animierte Heldin in "Schneewittchen und die sieben Zwerge" und verkörperte mit ihrem Ehemann das klare, rein amerikanische Tanzteam der Hollywood-Musicals.

Werbung

Marge Champion, die Tänzerin und Choreografin, starb am Mittwoch in Los Angeles. Sie war 101 Jahre alt. Ihr Tod wurde von Tanzlehrer Pierre Dulaine bestätigt, der The Hollywood Reporter erzählte, dass sie am Mittwoch in Los Angeles gestorben sei.

Marge Champion kommt zur Premiere des Kabaretts zum 40-jährigen Jubiläum im chinesischen Theater von Grauman in Hollywood. (Foto von Frank Trapper) I Quelle: Corbis über Getty Images

Werbung

Marge und Gower Champion tanzten zusammen in mehreren MGM-Musicals, vielleicht am denkwürdigsten in George Sidneys 1951er Remake von Show Boat, in dem Howard Keel, Kathryn Grayson und Ava Gardner die Hauptrolle spielten. Ihre Arbeit an den Nummern "II Might Fall Back on You" und "Life Upon the Wicked Stage" waren zwei der Höhepunkte des Films.

Die Fernsehstars Marge und Gower Champion posieren für ein Bild, USA, 1949 (Foto von Nina Leen / Die LIFE-Bildersammlung) I Quelle: Corbis via Getty Images

Werbung

Marges Vater war der berühmte Hollywood-Tanz- und Ballettlehrer Ernest Belcher. Er war mit Walt Disney befreundet, und das rein männliche Animationsteam, das an Schneewittchen und den sieben Zwergen arbeitete, studierte ihre Bewegungen auf einer Klangbühne, um ihre Heldin realistischer zu machen.

Gower Champion war Schüler ihres Vaters (er und Marge gingen auch zusammen zur Bancroft Middle School), und er und Marge waren von 1947 bis zu ihrer Scheidung 1973 verheiratet. Er starb 1980 im Alter von 61 Jahren.

Marge Champion, Tänzerin, Choreografin, Schauspielerin; und Gower Champion, ein Choreograf und Tänzer. New York, NY. Bild vom 21. Dezember 1956. (Foto von CBS) I Quelle: Corbis über Getty Images

Werbung

Die Tänzerin gab 1945 ihr Broadway-Debüt als Die schöne Hexe im "Dark of the Moon" und wechselte 1946 zum Musical "Beggar's Holiday". Mit ihrem neuen Ehemann gründete sie den Akt "Gower & Bell".

Ihr dritter und letzter Ehemann war der Regisseur Boris Sagal, den sie 1977 heiratete. Er starb 1981 an den Folgen von Verletzungen, die er erlitten hatte, als er während der Produktion der NBC-Miniserie "World War III" versehentlich in die Klinge eines Hubschraubers geriet.

Marge Champion nimmt an der Gala "The Persian Room Presents" im Plaza Hotel 2012 in New York City teil. (Foto von Andy Kropa) I Quelle: Corbis über Getty Images

Zu den Überlebenden gehören eine Stieftochter, die Schauspielerin Katey Sagal, und ihr Sohn, Produzent und Regisseur Gregg Champion, wie auch zwei weitere Stieftöchter, die Zwillinge Liz und Jean Sagal und der Stiefsohn Joey, ein Schauspieler.

Werbung