Claudia Effenberg: das ist Stefan Effenberg, ihr großzügiger Ehemann, der sie vor der Katastrophe bewahrt hat

M. Zimmermann
16. Okt. 2020
02:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die aktuelle Corona-Pandemie macht es vielen Menschen schwer, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Auch Prominente sind von den Folgen der aktuellen weltweiten Lage betroffen. Claudia Effenberg zählt zu ihnen.

Werbung

Sie hat in München ihr eigenes Dirndl-Geschäft eröffnet und sich damit einen Traum erfüllt. Auch wenn sie und ihr Mann in Düsseldorf einen Neustart planen, kann Claudia Effenberg ihr geliebtes Geschäft nicht einfach so an den Nagel hängen.

Werbung

Doch die aktuelle Pandemie hat dafür gesorgt, dass sie in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Es ging sogar soweit, dass sie pleite wurde und ihr Dirndl-Geschäft schließen musste.

Doch in diesen schweren Zeiten steht die Designerin nicht alleine da. Ihre Familie, und insbesondere auch ihr Mann, Stefan Effenberg, stehen hinter ihr. Sie verriet in einem Interview, dass sie in argen Schwierigkeiten stecken würde, wenn sie diese Unterstützung nicht hätte.

Werbung

Der Grund dafür: Dieses Jahr hat die erfolgreiche Geschäftsfrau und Designerin erst ein einziges Dirndl verkauft. Davon kann natürlich niemand leben. Also ist ihr geliebter Gatte eingesprungen. Ohne ihn wäre sie sonst pleite gewesen. Dennoch fällt es ihr nicht leicht, die Unterstützung ihres Mannes anzunehmen. Im Interview verriet sie:

"Ich muss sagen, dadurch dass ich immer auf eigenen Füßen stand und immer mein Ding gemacht habe, fällt mir das schwer, auch mal zu sagen: 'Schatz, ich hab’ hier eine Rechnung.'"

Werbung

"Aber mein Mann ist ja so zuckersüß, dass der wirklich manchmal eine Rechnung sieht, dann nimmt er die, füllt den Überweisungsbeleg aus und zahlt mir das. Einfach, weil er weiß, dass es mir im Moment nicht gut geht."

Damit beweist Effenberg, dass er seinen Eheschwur ernst nimmt und in guten wie in schlechten Tagen für seine Frau da ist und sie nach besten Kräften unterstützt.

Werbung