logo
instagram.com/emmxlyn   twitter.com/Briancbs4
Quelle: instagram.com/emmxlyn twitter.com/Briancbs4

19-jähriges Mädchen stirbt nach Hirnschaden infolge einer Brustoperation

Maren Zimmermann
16. Okt. 2020
02:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein 19-jähriges Mädchen starb tragischerweise nach einer Brust-OP.

Werbung

Emmalyn Ngyuen hat sich 2019 einer Brust-OP unterzogen. Diese hatte fürchterliche Konsequenzen für die Teenagerin. Sie starb diesen Monat an den folgen medizinischer Komplikationen.

Der Anwalt der Familie sagte, dass diese Komplikationen Folgen der Operation gewesen sind.

Werbung

Die junge Frau ließ sich am 1. August 2019 im Greenwood Village-Büro von Dr. Geoffrey Kim operieren. Zum Zeitpunkt der Operation war Ngyuen 18 Jahre alt. Nachdem sie jedoch in Narkose versetzt wurde, erlitt die junge Frau einen Herzstillstand.

Man konnte sie wiederbeleben, doch sie kam nicht wieder zu Bewusstsein. Dr. Kim gab später zu, dass er fünf Stunden lang nicht den Notruf gewählt hat. Ngyuen erlitt Hirnschäden, konnte nicht mehr sprechen, selbstständig essen oder laufen.

Werbung

Sie benötigte eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Es hieß jedoch, dass sie kleine Fortschritte machte. Ihr Zustand soll als stabil eingestuft worden sein und sie hat sogar, von Zeit zu Zeit, gelächelt.

Am 2. Oktober 2020 hat sie eine schwere Lungenentzündung entwickelt, wodurch sie erneut einen Herzstillstand erlitt. Auch dieses Mal konnte sie wiederbelebt werden, starb jedoch leider am 4. Oktober 2020. Der Anwalt der Familie, David Woodruff, sagte:

“Emmalyns Eltern und Geschwister sind untröstlich [...] Diese Wendung der Ereignisse kam leider unerwartet. [...] Die Welt hat eine wunderbare, süße, lebhafte junge Dame verloren. Sie hatte ein Leben vor sich, das unnötigerweise verkürzt wurde.”

Werbung
Werbung

Der Arzt, der die Brust-OP machte, soll sich seines “unprofessionellen Verhaltens” schuldig bekannt haben. Drei Jahre lang ist er auf Bewährung, darf jedoch unter der Einhaltung bestimmter Einschränkungen weiter als Arzt praktizieren.

Auch die Krankenschwester, die verantwortlich für die Narkose während der Operation war, hat sich im Januar freiwillig von diesen Aufgaben zurückgezogen, arbeitet jedoch weiter im Bereich der Krankenpflege.

Die Familie klagt, nun nicht mehr nur wegen der Operation, sondern nun aufgrund des Todes ihrer Tochter gegen den Arzt und die Krankenschwester.

Ihre Eltern möchten die Geschichte ihrer Tochter in die Welt hinaus tragen, um zu verhindern, dass dieses schreckliche Schicksal anderen Patienten passiert.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Neuigkeiten

Frau adoptiert armes Mädchen, dessen Mutter bei der Geburt gestorben ist, ohne zu wissen, dass sie ihr Ebenbild ist - Story des Tages

26. März 2022

Ein alter Mann sieht eine obdachlose Frau und erkennt die Krankenschwester, die vor 27 Monaten an seinem Bett war - Story des Tages

17. März 2022

Der trauernde fünffache Vater teilt die letzten Worte seiner Frau, bevor sie starb

17. Februar 2022

5-jähriger Bruder trägt den Sarg seiner kleinen Schwester, um sich für immer von ihr zu verabschieden

05. Mai 2022