Mode für Frauen: 5 Fehler, die Sie vermeiden sollten, wenn sie unter Haarbruch leiden

Edita Mesic
26. Sept. 2020
04:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Wenn wir von Haar reden, ist das Hauptproblem bei vielen von uns der Haarbruch. Es gibt wenige Frauen, die sich mit Haarbruch nicht auseinandersetzen müssen. Die meisten von uns geraten in Panik und daher stellt es sich immer die Frage - was können wir tun, um den Haarbruch zu vermeiden?

Werbung

Eine Frau, die sich die Haare schneidet | Quelle: Getty Images

1. REGELMÄßIGES SCHNEIDEN DER HAARSPITZEN

Schneiden Sie alle 6 bis 8 Wochen Ihre Haarspitzen. Ihr Haar wird nicht nur viel frischer aussehen, sondern Sie werden auch rissige Haarspitzen entfernen. Haarspitzen erfordern eine zusätzliche Portion Pflege. Wählen Sie daher ein hochwertiges Öl für die Pflege, dass Ihr Haar mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Aufgepasst! Das Öl nur in die Spitzen einmassieren.

Werbung

Frau, die ihre Haare in der Dusche wäscht | Quelle: Getty Images

2. HAARWÄSCHE

Die Gesundheit Ihrer Haare hängt von der Regelmäßigkeit des Haarwaschens ab, aber auch von der Wassertemperatur während des Waschens. Wenn Sie Ihre Haare zu oft waschen, wird dies Ihre Haare zusätzlich belasten. Wenn Sie Ihr Haar mit zu viel heißem Wasser waschen, bekommen Sie Probleme mit dem Haarbruch. Am besten waschen Sie Ihre Haare mit lauwarmem Wasser. Nicht zu kalt, damit Sie sich nicht erkälten.

Werbung

Frau sitzt auf dem Bett und föhnt ihre Haare zu Hause | Quelle: Getty Images

3. NICHT BEI DER HÖCHSTEN TEMPERATUR TROCKNEN

Frauen stellen ihren Haartrockner während des Haartrocknens häufig auf die höchste Temperatur ein, um ihr Haar so schnell wie möglich zu trocknen. Genauso wie zu heißes Wasser beim Waschen nicht gut für das Haar ist, ist es auch beim Trocknen so. Die New Yorker Friseurin Rachel Bodt erklärt, dass hohe Temperaturen das Haar stark schädigen und sogar verbrennen können. Stellen Sie den Fön auf eine mittelmäßige Temperatur. Das Trocknen dauert länger, ist aber wird jede Minute wert sein.

Werbung

Nahaufnahme der Frau, die Kamm und Haar zu Hause hält | Quelle: Getty Images

4. KÄMMEN SIE IHR HAAR NICHT VON DEN WURZELN

Egal wie Sie es gelernt oder Ihr ganzes Leben lang gemacht haben - kämmen Sie Ihre Haare nicht von den Wurzeln bis zum Spitzen. Die Hair-Stylistin Laura Polko erklärt, dass diese Methode des Kämmens das Haar von den Wurzeln zieht und es an den Enden verwickelt. Dies ist einer der einfachsten Tipps, wenn Sie Haarbruch vermeiden möchten.

Werbung

Nahaufnahme einerFrau, die ihr Haar vor dem weißem Hintergrund kämmt | Quelle: Getty Images

5. NASSES HAAR KÄMMEN - EIN NO - GO

Das Haar ist am anfälligsten, wenn es nass ist. Obwohl es eine normale Vorgehensweise zu sein scheint, Ihr Haar nach dem Waschen zu kämmen, kann dies Ihr Haar ernsthaft schädigen, wenn Sie nicht vorsichtig genug sind. Kämmen Sie Ihr Haar immer vor dem Waschen, da das Kämmen von nassem Haar zu Haarausfall führt, der sich verheddert. Verwenden Sie anstelle einer dicken Haarbürste einen Kamm mit weit auseinander liegenden Zähnen.

Werbung