Über AM
NewsEuropa

11. August 2020

Autofahrer in Brome mit 4,78 Promille erwischt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein Autofahrer aus Gifhorn sorgte für Schlagzeilen, nachdem er mit einem rekordverdächtigen Promille-Wert gestoppt wurde.

Ein Verkehrssünder im Landkreis Gifhorn hat aufgrund seines Verhaltens nun seinen Führerschein verloren und muss sich einem Strafverfahren stellen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Grund dafür war ein Anruf bei der Polizei, bei dem den Beamten ein Wagen gemeldet wurde, der in "sehr leichten Schlangenlinien" in Brome fuhr. Es wurden Beamten losgeschickt, die den fraglichen Fahrer anhielten und kontrollierten.

Der 46-jährige Autofahrer musste eine Blutprobe abgeben, verlor seinen Führerschein und muss sich noch zusätzlich einem Strafverfahren stellen. Sein Alkoholwert war dermaßen hoch, dass es ein Wunder war, wie er überhaupt ein Fahrzeug bedienen konnte.

Er brachte stolze 4,78 Promille auf die Messskala. Bei solch einem hohen Wert verwundert es, dass er nur "leichte Schlangenlinien" fuhr. RTL berichtete, dass ab 3,0 Promille bereits schwerwiegende Probleme auftreten können, die bis hin zur Bewusstlosigkeit reichen können.

Wird geladen...

Werbung

Der Vorfall ereignete sich gegen 13:45 an jenem Tag. Offenbar hat der Mann das sonntäglichen Frühshoppen ziemlich ernst genommen.

Wird geladen...

Werbung

Leider handelt es sich bei diesem Mann nicht um einen Einzelfall. Immer wieder kommt es zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr, weil Menschen sich nach extremem Alkoholkonsum hinters Steuer klemmen.

Dies ist nicht nur gefährlich für die Autofahrer selbst, sondern auch besonders für unbeteiligte Beifahrer und andere Verkehrsteilnehmer. Zudem drohen heftige Bußgelder für Alkohol- oder Drogenkonsum am Steuer. Laut ADAC gibt es bereits bei einem Wert von 0,5-1,09 Promille Blutalkohol ein Bußgeld von 500 Euro sowie 2 Punkte in Flensburg. Auch ein Fahrverbot blüht.

Wird geladen...

Werbung

Weiterlesen

Bei dem Atemalkohol drohen bereits bei 0,25-0,54 mg/l 500 Euro Bußgeld, 2 Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot. Ein nachgewiesener Drogenkonsum zieht die gleichen Strafen nach sich.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung