Woody Allen ist mit seiner Stieftochter Soon-Yi Previn verheiratet: Einblick in ihre Liebesgeschichte

Ihre Ehe gehört wohl zu den ungewöhnlicheren Ehen der Stars. Woody Allen ist seit 22 Jahren mit seiner Stieftochter Soon-Yi Previn verheiratet.

Der Filmemacher war noch mit seiner Ex-Frau Mia Farrow zusammen, als er Previn erstmals kennenlernte. Sie hatte Previn zuvor adoptiert.

Woody Allen und Mia Farrow, 1980 | Quelle: Getty Images

Woody Allen und Mia Farrow, 1980 | Quelle: Getty Images

SIE WAR 21, ER WAR FAST 60

Ihre Beziehung verkündeten Allen und Previn, als sie 21 und er 56 war. Gegenüber Daily Mail verriet Allen:

"Ich gebe zu, es machte keinen Sinn, als unsere Beziehung begann. Oberflächlich sahen wir wie ein ungleiches Match. Ich war viel älter und sie war ein Adoptivkind."

Woody Allen und Soon-Yi Previn | Quelle: Getty Images

Woody Allen und Soon-Yi Previn | Quelle: Getty Images

Er fügte hinzu:

"Es sah nach außen hin so aus, dass es sich um eine ausbeuterische Situation handelte - dass ich sie als älterer räuberischer Mann ausbeuten würde und sie mich für alles ausnutzen würde, was ich hatte. Das war nie der Fall. In der Vergangenheit war ich immer mit Schauspielerinnen ausgegangen, aber aus unerklärlichen Gründen funktionierte es mit Soon-Yi."

SIE WISSEN, WAS SIE WOLLEN VONEINANDER

Nicht alles sei einfach, verriet er. Sie stimmen nicht in allen Aspekten des Lebens überein. Doch die grundlegenden Dinge, wie Kinder, ihr zu Hause und der Umgang miteinander, darin seien sie sich einig.

Woody Allen und Soon-Yi Previn, ca. 1992 | Quelle: Getty Images

Woody Allen und Soon-Yi Previn, ca. 1992 | Quelle: Getty Images

Zusammen haben sie zwei Kinder adoptiert, nachdem sie 1997 geheiratet hatten. Dabei handelt es sich um zwei Mädchen, namens Bechet und Manzie.

Vater zu sein war wichtig für Allen gewesen und er gab zu, dass Previn ihn dazu anregt, sich unter Leute zu mischen. Sie habe ihn verändert, behauptet er.

Seit ihrer Hochzeit habe er sich beruhigt, verriet er weiterhin. Viele seiner neurotischen Eigenschaften seien abgelegt worden.

Woody Allen und Soon-Yi Previn, 2018, New York City | Quelle: Getty Images

Woody Allen und Soon-Yi Previn, 2018, New York City | Quelle: Getty Images

SIE MUSSTEN SICH KRITIKERN UND SKEPTIKERN STELLEN

Es war jedoch nicht immer alles einfach. Sie erhielten Skepsis und Kritik gegenüber ihrer Beziehung. Dies wurde noch verstärkt, als eine andere Adoptivtochter namens Dylan Farrow Allen beschuldigte, sie als kleines Mädchen missbraucht zu haben.

Diese Vorwürfe hat der Filmemacher von sich gewiesen. Er sei sich ihrer bewusst und ignoriert sie weitestgehend. Er verriet:

"Was kann man also tun? Selbst wenn Dylan erklären würde, dass sie sich die ganze Sache nur ausgedacht hat und es ihr leid tut, würden einige Leute die Geschichte immer noch glauben. Also ignoriere ich sie. Ich arbeite. Ich mache weiter. Ich umgebe mich mit Menschen, die ich schon lange kenne, Menschen, die die Wahrheit kennen."

Woody Allen und Soon-Yi Previn, 2016, New York City | Quelle: Getty Images

Woody Allen und Soon-Yi Previn, 2016, New York City | Quelle: Getty Images

Doch das waren nicht die einzigen Gerüchte und Vorwürfe, mit denen er sich herumschlagen musste. Eine Zeit lang beschuldigte seine Ex-Frau ihn ebenso, schwul zu sein.

Allen und Previns Beziehung hat so einige Schwierigkeiten durchstanden und es scheint, als würden sie die negativen Aspekte ausblenden, um ein normales und glückliches Leben zu führen.

Ähnliche Artikel
Musik May 19, 2020
Michael Wendlers Leben: Karriere, Auswanderung, Scheidung und bevorstehende Hochzeit
Getty Images
Eltern May 06, 2020
Heidi Klum ist stolze Mutter von 4 Kindern, und das hier sind sie alle
Getty Images
Medien Apr 23, 2020
Einblick in die Arbeit von NCIS: LA-Star Linda Hunts, ihrer langjährigen Karriere und die Ehe mit Karen Kline
Getty Images
Beziehung Mar 03, 2020
Komplizierte Beziehung von Jaleel White und der Mutter von seiner Tochter Samaya