Sidney Poitiers Privatleben: Drei Frauen und sechs Töchter des bekannten Schauspielers

Wie hat es Sidney Poitier geschafft, 3 getrennte Leben zu führen? Warum konnte Sidney seine erste Frau nicht zurücklassen und warum fühlte er sich von seinen eigenen Töchtern "gefangen"?

Sidney Poitier | Quelle: Getty Images

Sidney Poitier | Quelle: Getty Images

Poitiers Beziehungspfad ist so reich und ereignisreich wie seine Karriere. Ähnlich wie bei seinem Beruf musste er sich in seinem Privatleben nach oben durcharbeiten. Also, was musste Sidney durchstehen, um ein guter Familienmensch zu werden?

Sidney Poitier ist ein Veteran in Sachen Beziehungen. Was genau macht ihn so erfahren?

Wenn man sich Sidneys Beziehungsgeschichte ansieht, bekommt man die Antwort. Er verbrachte über 60 Jahre in einer Beziehung mit 3 Frauen. Also, wer sind diese Frauen und was hat er von jeder von ihnen?

Sidney Poitier mit Juanita Hardy zu Hause, New York, 1959 | Quelle: Getty Images

Sidney Poitier mit Juanita Hardy zu Hause, New York, 1959 | Quelle: Getty Images

Poitier hatte eine lange Ehe mit Juanita Hardy. Der großartige Schauspieler war von 1950 bis 1965 mit Hardy verheiratet. 14 Jahre Ehe reichten aus, um an seine Zuverlässigkeit zu glauben, und 4 Töchter zur Welt bringen: Beverly, Pamela, Sherri und Gina. Und doch fand Sidney einen Weg, seine Frau zu verblüffen. Aber was genau hat er vor Juanita versteckt?

Wie in jedem Wettbewerb kommen Schwierigkeiten und Fehler vor dem Erfolg. Nach der Hälfte seiner Ehe mit Juanita begann Sidney eine Liebesaffäre mit Diahann Carroll, bekannt als Sängerin, Model und Schauspielerin.

Sie sagt:

"Ich habe früh angefangen und war noch nie allein. Ich hatte schon immer einen Mann, einen Ehemann, ein Dies, ein Das, ein Jenes."

Sidney erinnert sich:

"Sie war selbstbewusst, einladend, sinnlich - und bewegte sie sich mit einem Rhythmus, der mich absolut verzauberte: "Hi, wie geht es dir? Hast du morgen Zeit? Hast du Zeit für dieses Wochenende?" Als ich sie kennenlernte, wurde mir klar, sie war eine der klügsten Frauen, die ich je gekannt hatte."

Aber warum hat er dann seine Beziehung zu Juanita fortgesetzt?

Diahann Carroll, UK, 1965 | Quelle: Getty Images

Diahann Carroll, UK, 1965 | Quelle: Getty Images

Nun, Sidney fühlte sich seinen Töchtern verpflichtet. Es war ein Bedürfnis für ihn, in ihrer Nähe zu bleiben und sich um die Kinder zu kümmern. Er meint:

"Zu einem großen Teil fühlte ich mich von meinen vier Töchtern gefangen."

Wenn es eine starke gegenseitige Liebe wäre, was könnte der Affäre dann ein Ende setzen?

Er erzählt:

"Sie bat mich, aus meinem Haus auszuziehen, und das tat ich."

Was ist mit der Reaktion der Töchter von Poitier auf das Geschehene? So bleibt es in Sidneys Gedächtnis:

"Ich glaube, es gab eine Zeit, da waren sie so wütend wie die Hölle auf mich, wegen der Bedrohung ihrer eigenen Sicherheit."

Es bedurfte enormer Anstrengungen und eines langen Weges, um die Zuneigung seiner Töchter zurückzugewinnen. So beschreibt Poitier diese Zeit seines Lebens:

"Die Beziehung ist jetzt sehr gesund und frei fließend, aber es dorthin zu bringen, hat unsere Stärke und Ausdauer getestet."

Poitier ließ sich schließlich 1976 nieder. Es war das Jahr, in dem er mit der kanadischen Schauspielerin Joanna Shimkus den Bund der Ehe schloss. Also war er sich diesmal endlich sicher, was seine Wahl betrifft?

Sidney Poitier beim Celebrity Tennis Tournament in Monaco mit seiner Frau Joanna Shimkus und ihren zwei Töchtern, Anika and Sydney | Quelle: Getty Images

Sidney Poitier beim Celebrity Tennis Tournament in Monaco mit seiner Frau Joanna Shimkus und ihren zwei Töchtern, Anika and Sydney | Quelle: Getty Images

Er spricht über Joanna:

"Meine Liebe und mein Dank an meine wunderbare, wunderbare Frau."

Was ist mit Shimkus? Was hält sie von ihrem Mann?

Joanna beschreibt Sidney mit den wärmsten Worten:

"Er ist der wunderbarste, großzügigste, freundlichste, ehrlichste Mann mit der größten Integrität, die ich je in meinem Leben erlebt habe."

Poitier und Shimkus präsentierten der Welt zwei schöne Töchter: Anika, die Filmemacherin wurde und im Alter von 47 Jahren ist, und Sydney Tamiia, 46, die sich, wie ihr Vater, für die Schauspielindustrie entschied.

Sidney Poitier mit (von links nach rechts) Tochter Anika, Frau Joanna Shimkus, Tochter Sydney bei Academy Awards, 2002, Los Angeles | Quelle: Getty Images

Sidney Poitier mit (von links nach rechts) Tochter Anika, Frau Joanna Shimkus, Tochter Sydney bei Academy Awards, 2002, Los Angeles | Quelle: Getty Images

Also, wofür war es gut für Poitier, einen so langen Weg zu gehen?

Er hat seinen 6 Töchtern eine Chance gegeben, 8 Enkelkinder und 3 Urenkel, in die Welt zu bringen. Beverly wurde Schmuckdesignerin, Pamela versuchte zu schauspielern, hat ihre Berufung aber im Unterrichten gefunden. Gina arbeitete als Verwaltungsassistentin, während Sherri ihre Berufung beim Kochen fand.

Was genau machte Sidney Poitier zu einem familienorientierten Menschen? Er sagt:

"Wir wollten eine Familie sein, wir wollten eine Familie bleiben. Ich habe versucht, ein guter Mensch zu sein, ein guter Schauspieler, ein guter Regisseur, ein guter Filmemacher. Meine Frau ist hier bei mir. Meine Frau, meine Kinder und meine Familie, meine Freunde haben mich auf den Beinen gehalten."

Was ist also das Wichtigste für Poitier in seinem Leben mit 92 Jahren? Er sagt:

"Die Liebe meines Lebens, Joanna, meine Kinder, meine Enkelkinder, meine Urenkel - ihr seid mein Ein und Alles."

Sidney Poitier | Quelle: Getty Images

Sidney Poitier | Quelle: Getty Images

Was hältst du von Sidneys Beziehungsgeschichte? Stellst du immer deine Familie an die erste Stelle?