Malin Steffen: Die unerzählte Wahrheit über ihr Leben

Malin Steffen hat nach dem Ende ihrer Rolle bei "Rote Rosen" in einem Live-Video auf Facebook ihren Fans Fragen beantwortet.

Malin Steffen, 2.500. Episode von Rote Rosen, Lüneburg, 2017 | Quelle: Getty Images

Malin Steffen, 2.500. Episode von Rote Rosen, Lüneburg, 2017 | Quelle: Getty Images

Vielen Serienfans ist Malin Steffen natürlich aus „Rote Rosen“, der Hitserie der ARD bekannt. Dort verkörperte sie in der 14. Staffel die Abiturientin Swantje Fries.

Wer ist Malin Steffen?

Die Schauspielerin Malin Steffen wurde am 28. Dezember 1993 in Neumünster geboren. Die Schauspielerei war ihr schon früh ins Auge gefallen.

Schon immer zog es sie auf die Bühnen der Welt

In einem Interview mit der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung vom 10. Mai 2011 erzählte sie, dass sie bereits im jungen Alter den Wunsch hatte, Schauspielerin, Ballerina oder Musicaldarstellerin zu werden. Von 2007 bis 2011 nahm sie in der Schauspielschule TASK in Kiel Unterricht.

Malin Steffen, Movie Meets Media, Hamburg, 2018 | Quelle: Getty Images

Malin Steffen, Movie Meets Media, Hamburg, 2018 | Quelle: Getty Images

Schon als Jugendliche stand sie vor der Kamera. Sie spielte in dem mehrfach preisgekrönten Film „Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte“ eine Rolle. Der Film wurde im Mai 2009 bei den Filmfestspielen von Cannes zum ersten Mal aufgeführt. In dem Film „Die Vierte Gewalt“ von 2012 hatte sie die weibliche Hauptrolle. Sie spielte die Medienstudentin Franziska. Die Rolle der Swantje in „Rote Rosen“ spielte Steffen von April 2017 bis Februar 2018.

Danach war es jedoch vorbei: Die Fans der Serie, die ihre Figur liebgewonnen hatten, mussten sich jetzt von ihr verabschieden. Dies wurde zum Anlass genommen, das Internet zu nutzen, um sich von den Fans gebührend zu verabschieden.

Am 26. Februar 2018 hat sie über die Facebook-Seite „Rote Rosen“ eine Live-Videoübertragung an die Fans der Serie gemacht. Dies passte natürlich zu ihrer Rolle in der Serie: Swantje aus „Rote Rosen“ ist eine Abiturientin, deren Wunsch es ist, als Video-Bloggerin Karriere zu machen.

Steffen befand sich nämlich der US-amerikanischen Stadt Los Angeles. Diese ist dafür bekannt, dass nahezu alle größeren amerikanischen Filmproduktionen an diesem Ort entstehen.

„Jetzt gerade bin ich erstmal in Los Angeles und nehme Schauspielunterricht“, beantwortete sie die Frage eines Fans im Live-Video, der wissen wollte, was sie gerade dort mache.

Malin Steffen scheint die Zeit nach dem Dreh direkt zu nutzen, um sich weiterzubilden.

Sie sagte außerdem, dass sie voraussichtlich im April 2018 wieder in Deutschland sein würde. Das heißt also, dass sie mindestens einen ganzen Monat lang für den Schauspielunterricht in Los Angeles geblieben ist. Über die Zeit bei der Serie „Rote Rosen“ konnte Steffen anscheinend nur schwärmen. Es wären bei der vielen gemeinsamen Drehzeit fast automatisch Freundschaften zwischen den Schauspielern entstanden.

Mit wem hat sie sich besonders gut verstanden?

Die Serie spielt bekannterweise in der norddeutschen Stadt Lüneburg. Diese Stadt hat Steffen für die Zeit des Drehs gut gefallen und sie freue sich darauf, sie in der Zukunft in ihrer Freizeit wieder einmal besuchen zu können. Lieblinge unter ihren Mitschauspielern wollte Steffen auf Anfrage eines Zuschauers jedoch nicht wählen:

„Wen mochtest du von deinen Kollegen am liebsten? Wie gesagt, ich kann es gar nicht sagen. Aber wir als 'die Frieses', also Mutti, Vati und ich, wir sind sehr zusammengewachsen und es war sehr lustig.“

Besonders mit ihren Serien-Verwandten hat sie sich also beim Dreh gut amüsieren können. Die Zuschauer der Live-Übertragung stellten ihr viele weitere Fragen, die Steffen dazu brachten, auch etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern.

„Was machst du in deiner Freizeit? Ich singe, ich tanze, ich reise, ich schaue mir gern neue Orte an, ich treffe mich mit Freunden, ich mache ganz viel und ich mache auch ganz viele Fotos“, sagte Steffen über ihre Hobbys neben dem stressreichen Alltag als Schauspielerin.

Auf einen Kommentar, der fürchtete, dass die kommende Staffel der „Rote Rosen“ nicht so gut sein würde wie die letzte, in der Malin Steffen mitspielte, antwortete sie:

„Ich bin mir sicher, dass es spannend bleibt.“

Sie empfiehlt allen Fans der Serie, weiterhin einzuschalten.

 Bist du ein Fan der Schauspielerin und kennst du vielleicht sogar andere Werke, in denen sie mitgewirkt hat?

Ähnliche Artikel
Musik May 22, 2019
Ekaterina Leonova: Das schillernde Leben auf der Tanzfläche
Beziehung May 28, 2019
Rote Rosen: Das treiben die Schauspieler fernab der Kameras
Beziehung Jun 04, 2019
Caitriona Balfes Liebesleben: Wer ist ihr mysteriöser Verlobter?
Medien May 24, 2019
Daniela Katzenberger: Das Leben der wohl berühmtesten "Katze" Deutschlands