Frau wird zur Heldin, nachdem sie Fahrer nach Horror-Crash rettet

Die Frau überraschte jeden, als sie ohne zu zögern einsprang und alles daransetzte, den Fahrer aus dem Wrack zu retten.

Solch einen Heldenmut sieht man normalerweise nur in Hollywood-Filmen.

Die 29-jährige Leilane Rafael da Silva war mit ihrem Mann zusammen auf der Autobahn in Sao Paolo (Brasilien) unterwegs gewesen, als sie Zeuge davon wurden, wie ein Hubschrauber mit einem Lastwagen kollidierte.

Ihre Reaktion auf den Unfall hat sie zu einer Internet-Sensation gemacht und ihr den Spitznamen Wonderwoman eingebracht.

Heldin beim Versuch, den Fahrer zu retten - Quelle: Animación de Angelo France

Heldin beim Versuch, den Fahrer zu retten - Quelle: Animación de Angelo France

Ohne um ihre eigene Sicherheit besorgt zu sein, eilte sie zu dem Wrack des LKWs um das Leben des 52-jährigen Fahrers Adroaldo Tomanckeves zu retten.

Dieser war bei dem Unfall schwer verletzt worden.

Einige Männer standen unschlüssig herum und schienen nicht zu wissen, was sie machen sollten in solch einer extremen Situation. Leilane bat um ein Messer, um den Sicherheitsgurt des Fahrers durchtrennen zu können.

Dann versuchte sie, die Tür zu öffnen.

Vier Männer standen um sie herum, einer filmte das Ganze.

Ein Moment in dem Film erhielt dank des Illustrators Angelo France besondere Aufmerksamkeit.

Er verglich den Moment, als sie versuchte, die Tür des LKWs zu öffnen mit einer Illustration von Wonderwoman in einer ähnlichen Situation.

Die Ähnlichkeit ist wirklich bemerkenswert!

„Eine starke, mutige Frau, die ihr Leben riskiert hat, um andere zu retten, während die Männer um sie herumstanden, anstatt zu helfen.”

Soziale Netzwerke waren sofort begeistert von diesem jungen Samariter.

Sie erhielt viel Lob und Danksagungen für ihr selbstloses Eingreifen.

„Ich habe an nichts gedacht. Nur an diese eine Person. Der Mann lebte zum Glück noch.”

Als klar wurde, dass es unmöglich war, den Fahrer durch die Tür zu befreien, griffen Umstehende ein, um mit ihr gemeinsam den Fahrer durch die zerbrochene Windschutzscheibe aus dem Wrack seines LKWs zu befreien.

Der Unfall ereignete sich am 11. Februar auf der Anhanguera-Route. Im Helikopter, der den Zusammenprall verursacht hatte, befanden sich der renommierte brasilianische Journalist Ricardo Eugenio Boechat (66) und der Pilot Ronaldo Quattrucci. 

Leider kamen sie beide bei dem Unfall ums Leben.