Eine Frau wurde dank der In-Vitro-Behandlung schwanger, und es stellte sich heraus, dass sie bereits mit Zwillingen schwanger gewesen war

Eine Frau mit Übergewicht, die Angst davor hatte, dass sie niemals Kinder bekommen wird, gebar Drillinge. Ein Baby wurde dank der In-Vitro-Fertilisation geboren, die anderen Zwillinge auf eine natürliche Weise.

Beata Bienias, 36, aus Corsham, Wiltshire, fing an, Hoffnung aufzugeben, weil sie Probleme mit ihrer Gesundheit hatte, und zwar polyzystisches Ovar-Syndrom und Übergewicht. Bienias wog über 107 Kilo, berichtet Daily Mail.

Die 36-Jährige nahm 32 Kilo ab und wurde dank der In-Vitro-Fertilisation schwanger, sie wusste damals noch nicht, dass sie bereits mit Zwillingen schwanger gewesen war.

Amelia und Zwillinge Matylda und Borys wurden am 13. Dezember nach einem erfolgreichen Kaiserschnitt geboren, als ihre Mutter in der 34. Schwangerschaftswoche war (achteinhalb Monate).

Diese Schwangerschaft wurde von vielen Ärzten als „fast unmöglich“ bezeichnet.

Beata, 36, und ihr Ehemann Pawel, 40, sind nun die Eltern von vier Wochen alten Amelia und den Zwillingen, Matylda und Borys.

Die dreifache Mutter war überrascht zu hören, dass sie bereits mit Zwillingen schwanger war, als am 2. Mai ein Embryo versetzt wurde.

Schockierte Eltern wussten nicht, dass Beata schon schwanger war, als es sich herausstellte, dass die IVF-Behandlung erfolgreich war.

„Das war das größte Wunder. Ich dachte niemals, dass mir so etwas Unglaubliches passieren kann. Ich habe lange gedacht, dass ich niemals ein Baby haben werde. Ich konnte niemals denken, dass ich drei haben werde. Ich kann daran immer nicht glauben, wenn ich mir alle drei ansehe. Ich bin so glücklich.“, sagte die junge Mutter.

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Emma Cannon, Schwangerschaftsexpertin, die seit 25 Jahren in diesem Bereich arbeitet, war überrascht zu hören, dass Beata Drillinge hatte. „Ich arbeite seit 25 Jahren als Schwangerschaftsspezialistin. Ich habe nur zweimal gesehen, dass die Frauen, die sich einer IVF-Behandlung unterzogen, bereits schwanger waren.“.

Beata heiratete Pawel vor acht Jahren, sie versuchte sofort, schwanger zu werden, aber leider ging das nicht. „Ich weiß auch, dass wir nicht verstehen, wie die Wunder passieren.“, fügte Cannon hinzu.