Meghan Markle und Prinz Harry spielten süß mit den blinden Kindern, sie ließen ihnen ihre Gesichter abtasten

Prinz Harry und Meghan Markle, die vor Freude strahlte, kamen zusammen in die Stadt Birkenhead. Das ist ihre erste gemeinsame Erscheinung in der Öffentlichkeit seit 2019.

Meghan Markle sah in ihrem bunten Kleid, das 137 US-Dollar kostete, umwerfend aus. Das Kleid war violett und der Mantel, den die Herzogin trug, war rot. Dazu trug die Herzogin auch passende Stöckelschuhe.

Das Paar traf sich mit verschiedenen Organisationen und Unterstützungsgruppen, berichtet People.

Unter den Fans gab es auch einige blinde Kinder, die das königliche Paar treffen wollten. Die Kinder konnten die beiden natürlich nicht sehen, aber sie hatten eine andere Idee.

Wie berichtet wird, wurde es den Kindern erlaubt, die Gesichter der Royals zu berühren. Die beiden knieten sich, damit es den Kindern komfortabler ist. Frank Field, das Mitglied des lokalen Parlaments, beschrieb, was passierte:

„Auf dem Platz gab es einige blinde Kinder, die die Gesichter der Royals berühren wollten, weil sie diese nicht sehen konnten. Die beiden knieten sich, damit die Kinder ihre Gesichter berühren konnten.“

Auf den Fotos konnte man auch sehen, wie das Paar Hände mit den Kleinen schüttelte. Tracey Marie hat eine blinde Nichte, die auf der Veranstaltung war, sie hinterließ einen Kommentar, aus dem man verstehen kann, was die Kinder selbst von diesem Treffen meinten.

„Noch süßer. Das kleine Mädchen mit dem grauen Hut (meine Nichte, die blind ist), Harry hielt sie, damit es ihr nichts passiert. Meghan kniete sich, um eine Karte zu empfangen, die sie für sie auf Braille gemacht hatte. Sie werden gute Eltern sein.“.

Hier waren sich die Fans einig. Außerdem wollte Meghan Markle hören, was für die Namen der Meinung der Fans nach für ihr zukünftiges Baby passen würden.

„Ich fragte, ob sie ihr Baby Amy nennen würde, wenn das ein Mädchen ist, und sie sagte: „Das ist ein wirklich schöner Name. Er gefällt mir. Wir werden darüber nachdenken müssen.“