logo

Eine Holocaustüberlebende trifft sich mit der Familie, die sie vor 73 Jahren von Nazis versteckt hatte

author
13. Dez. 2018
14:18

Während des Zweiten Weltkrieges mussten sich viele jüdische Familien verstecken. Immer noch sind sie den Familien dankbar, die sie in ihre Häuser reingelassen hatten.

Werbung

1943 versteckte sich Charlotte Adelman in Ostfrankreich in dem Haus der Familie Quatreville. Sie war damals 11, ihre Eltern waren in den Konzentrationslagern in Polen.

Es gelang dem Vater von Charlotte, alles so zu organisieren, damit das Mädchen in Sicherheit wäre. Sie wohnte im Keller in dem Haus von Quatreville. Sie hatte alles Mögliche, um sich zu waschen, sie hatte ein Klo und die Familie brachte ihr das Essen dreimal pro Tag, berichtet People.

Werbung

WÄHREND DES KRIEGES

Zuerst besuchte Charlotte die Schule mit den Kindern von Quatreville, aber als es zu gefährlich wurde, rauszugehen, fing sie an, in dem Keller zu wohnen.

Es gab eine Nacht, als sie die Familie darum bat, mit ihnen oben zu schlafen. Leider gerade in dieser Nacht kamen die deutschen Soldaten vorbei. Charlotte versteckte sich unter dem Bett, ohne ein Geräusch zu machen, und schaffte nur so zu überleben.

„Das war ein Wunder, dass ich überlebte. Als ob mich etwas gerettet hätte.“

Nach dem Krieg verbrachte das Mädchen noch sechs Monaten bei der Familie und wartete auf ihren Vater. Leider überlebte die Mutter des Mädchens den Krieg nicht.

Werbung

DAS TREFFEN

2014 bekam Charlotte eine schockierende Mitteilung auf Facebook von dem Sohn von Quatreville, Alain. Er war vier Jahre als, als die Familie das Mädchen zu sich nahm. Sie schrieben miteinander und beschlossen, sich in Frankreich zu treffen.

Sie trafen sich vor dem Shoa-Gedenkmal in Paris. Zusammen besuchten sie auch das alte Haus von Quatreville.

Für beide war das eine sehr emotionale Erfahrung, das Haus erinnerte den beiden an vieles. Charlottes Tochter, die 55 ist, begleitete ihre Mutter während der Reise.

SINGEN

Chalotte ist nicht die einzige Überlebende mit einer rührenden Geschichte. Eine Frau, die den Holocaust überlebt hatte, sang vor Kurzem die Nationalhymne der USA auf einem Baseball-Spiel.

Dieser herzzerreißende Auftritt wurde gefilmt und veröffentlicht. Insgesamt wurde das Video 77.000 Mal aufgerufen.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ich habe eine versteckte Tür in meinem Keller gefunden und ich glaube, ich habe einen großen Fehler gemacht, als ich sie öffnete

17. März 2024

11-jähriges Mädchen aus Texas tot aufgefunden - ihr Vater äußert sich endlich, nachdem sein Freund des Mordes angeklagt wurde

25. März 2024

Königin Camilla, 76, zeigt sich bei einem öffentlichen Auftritt mit einer 7.100-Dollar-Luxushandtasche und erntet gemischte Reaktionen

02. April 2024

Eine Babysitterin, die 5 Jahre lang als Teil unserer Familie angesehen wurde, wurde von meiner Mama entlarvt

27. März 2024

Ich entdeckte das geheime Zweithandy meines Mannes und beschloss, ihm zu folgen

28. April 2024

Meine Schwiegermutter gab vor, eine Diät zu machen, um mich dazu zu bringen, ihr Essen zu essen - ich war verblüfft über ihre wahren Absichten

29. April 2024

Pflegeeltern lassen Tochter an ihrem 18. Geburtstag im Stich und flehen sie am nächsten Tag auf Knien an, zurückzukehren - Story des Tages

04. März 2024

Königin Camilla, 76, spricht zum ersten Mal über die krebskranke Prinzessin Catherine - Video

28. März 2024

4 Geschichten aus dem wahren Leben über Eltern, die ihre Kinder obdachlos zurückließen und sie Jahre später um einen Gefallen baten

25. Februar 2024

Ich erhielt einen erschreckenden Anruf von meiner Tochter - die Wahrheit, die ans Licht kam, zerstörte bald unsere Familienbeziehung

07. Juni 2024

Dinge, über die mein krankhaft lügender Ex-Ehemann gelogen hat

03. April 2024

Frau rettet einen Mann, der sein Gedächtnis verloren hat, und sagt ihm, dass sie seine Verlobte ist - Story des Tages

25. März 2024

Meine Mutter freundete sich plötzlich mit meiner Stiefmutter an - ich war schockiert, als ich zufällig ihr wahres Motiv entdeckte

10. Mai 2024

Mein Vater, der Bibliothekar, hat unser Leben nach seinem Tod grundlegend verändert

29. Februar 2024