Eine Mutter ließ ihr Baby auf dem kalten Balkon und schickte die Bilder ihrem Ex-Mann

Ein drei Monate altes Mädchen wurde von ihrer Mutter gezwungen, auf dem Balkon zu stehen, obwohl es draußen sehr kalt war.

Alexandr Poljakow war schockiert, als er die Fotos seiner Tochter sah, die von seiner Ex-Frau, Elisaweta Klimowa, in den sozialen Netzwerken gepostet wurden.

Poljakow veröffentlichte Fotos, um zu beweisen, dass seiner Ex-Frau das Sorgerecht entzogen werden sollte, berichtet The Sun.

In der Beschreibung zu dem Foto benutzte die Mutter mehrere Schimpfwörter. Es stellte sich heraus, dass die Mutter ihre Tochter auf dem Balkon ließ, um sich an ihrem Mann zu rächen.

DIE FOTOS EINES NACKTEN BABYS AUF DEM BALKON SCHOCKIERTEN RUSSLAND

Angeblich pinkelte das Mädchen seine Mutter an. Das machte Klimowa böse, und sie beschloss, dass das Mädchen eine Weile auf dem Balkon verbringen sollte.

Klimowa erklärte Poljakow, dass sie ihm die Fotos schickte, „damit er leidet“. Klimowa wohnt in der Region Saratow im Südwesten Russlands, die Winter dort sind ziemlich kalt.

DER VATER VERSUCHT VERZWEIFELT ZU BEWEISEN, DASS KLIMOWA SEINE TOCHTER NICHT ERZIEHEN KANN

Poljakow erklärte, dass er Angst hat, dass Klimowa noch was Schrecklicheres dem Kind antun kann. Besonders fürchterlich ist es für den Vater zu denken, dass Klimowa ihre Tochter auf der Straße aussetzen kann.

„Ich poste diese Bilder, damit meiner Ex-Frau das Sorgerecht entzogen wird. Nach diesen Bildern habe ich Angst, dass sie noch etwas meiner Tochter antun kann.“.

Klimowa behauptet aber, dass Poljakow, der sie bald nach der Geburt der Tochter verließ, ihr kein Geld gibt. Das sei die Rechtfertigung für ihre Handlungen. Die Nachbarn des Paares behaupten, dass die Beziehungen zwischen den Zwei alles Andere, als leicht waren.

Die russische Polizei und die Behörden wurden verständigt und untersuchen den Vorfall.

DIE TÖDLICHE KÄLTE

Die Kälte kann manchmal tödlich sein. Susan Baines wohnte in ihrem Haus 25 Jahre lang. Eines Tages konnten die Behörden die Heizung in ihrer sozialen Wohnung nicht reparieren, Baines erfror und verstarb am nächsten Tag im Krankenhaus.

Auch Weihnachten hatte sie vor einem Jahr ohne Heizung gefeiert. Dieses Mal endete die Geschichte von Baines tragisch – sie verstarb an Unterkühlung, weil die Behörden nicht schafften, die Heizung in ihrer Wohnung zu reparieren

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.