Über AM

02. November 2018

Ein süßes Paar lächelt auf dem Foto, sie wussten damals noch nicht, dass ihnen nur wenige Minuten blieben

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Sie beschrieb sich als Adrenaline-Junkie, er versuchte die Fotos zu machen, die alle überraschen würden. Das Paar hatte einen Reiseblog, wo sie über ihre Abenteuer erzählten.

Auf einem Foto von Grand Canyon, das in diesem Frühling gepostet wurde, warnte 30-jähriger Meenakshi Moorthy seine Followers sogar davor, ähnliche Fotos zu machen, berichtet Associated Press.

Die letzte Reise des Paares wurde zu ihrer letzten. Moorth und ihr Ehemann, Vishnu Viswanath, 29, verstarben in Dem Nationalpark Yosemite, während sie ein Selfie machten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Besucher des Parks sahen eines Tages die Kamera auf den Felsen liegen und verständigten die Rangers sofort. Die MitarbeiterInnen des Nationalparks fanden die Leichen und hoben die Körper mit den Hubschraubern.

Es stellte sich heraus, dass die geborenen Inder 245 Meter hinunterflogen. Leider ist dieses Paar nicht das erste, das während Selfie verstarb. Eine Studie, die vor kurzem veröffentlicht wurde, zeigte, dass zwischen Oktober 2011 und November 2017 259 Menschen ums Leben kamen, während sie Selfies machten. Das kommt vielleicht wenig vor, aber man muss nicht vergessen, dass man solche Tode leicht verhindern können hätte.

Wird geladen...

Werbung

Meistens ertrinken die unglücklichen Blogger, während sie Selfies machen: Meistens fallen sie von einem Boot oder sterben wegen Wellen. Viele werden vom Zug oder von gefährlichen Tieren umgebracht. Das indische Ministerium für Tourismus entschied sich sogar, verschiedene Schilderungen einzuführen, um die Touristen über Gefahren von Selfie zu informieren.

Wird geladen...

Werbung

Alleine in dem Nationalpark Yosemit verstarben dieses Jahr mehr, als 10 Menschen.

Moorthy und Viswanath wurden in Indien geboren und lebten in den USA seit einigen Jahren.

Wird geladen...

Werbung

2010 schlossen die beide ihre Universitätsausbildung ab. Moorthy und Viswanath waren angeblich beide gute Studenten. Sie hatten einander vor vier Jahren in einem Tempel in Indien geheiratet.

Moorthy beschrkeb sich selbst und ihren Ehemann als „reisesüchtig“. In dem Blog des Paares kann man Fotos des Paares in allen möglichen Ländern sehen.

Moorthy wollte eigentlich als Vollzeit-Reiseblogger arbeiten. Ihr Geist war frei und sie war eine richtige Adrenalin-Junkie, erinnert sich ihr Schwager.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung