logo
Quelle: undefined

Ein vierjähriges Mädchen verstarb in den Armen ihrer Eltern, weil sie eine unheilbare Krankheit hatte

author
01. Nov. 2018
10:25
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Dieses Mädchen hatte einen unheilbaren Hirntumor, der zu ihrem Tod führte.

Werbung

Edi Molyneux war erst drei Jahre alt, als die Ärzte herausfanden, dass sie unheilbaren Krebs hatte. 2017 sagten die Ärzte, dass das Mädchen nur einige Wochen zum Leben hatte, aber ihre Familie wollte unbedingt für ihr Leben kämpfen.

Leider verstarb das Mädchen am 22. Oktober 2018. Die Eltern des Mädchens, Ashleigh Stading, 29, und Stephen Molyneux, 35, posteten ein rührendes Video auf einer Facebook-Seite.

Edi verstarb einige Tage nach ihrem vierten Geburtstag am 13. Oktober.

Werbung

DAS ALLES BEGANN MIT KOPFSCHMWERZEN

Dreijährige Edi fing an, sich über die Kopfschmerzen zu beklagen, die Ärzte diagnostizierten das Mädchen mit Kindermigränen.

Als die Schmerzen nicht aufhörten, machten die Ärzte Magnetresonanztomographie. Es wurde klar, dass das Mädchen einen Hirntumor hatte, der jeden Tag größer wurde.

Werbung

EDI LITT AN AGGRESSIVEM KINDERKREBS

Dieser Tumor war nichts anderes als eine aggressive Form von Gliom. Es ist für die Ärzte sehr schwierig, diesen Tumor zu behandeln oder zu entfernen.

DER TUMOR WAR UNHEILBAR

Die Ärzte teilten der Familie mit, dass sie nur wenig für Edi machen konnten. Der Hirntumor war inoperabel. Chemotherapie, das wäre eine mögliche Lösung, um den Tumor zu zerstören, würde den kleinen Körper des Mädchens vergiften.

Die britische Familie sammelte fast 900.000 Euro, um ihr Mädchen nach Mexiko zu bringen, um sie dort auf eine innovative Weise behandeln zu lassen.

Werbung
Werbung

Es schien, dass Edi gut auf die Behandlung reagierte, ihre Eltern teilten sogar mit, dass der Tumor kleiner wurde. Die Eltern hofften auf das Beste, aber dann passierte eine Tragödie: Edi verstarb in den Armen ihrer Eltern.

Die Familie veranstaltete einen Gottesdienst in Mexiko und brachte ihr kleines Mädchen dann zurück nach Großbritannien.

Die Familie hofft, dass Edis Geschichte die anderen Eltern über die Gefahr von Krebs informiert. Jedes Jahr erkranken sich 20-30 Kinder an derselben Krebsart, wie Edie.

Werbung

EIN ANDERES MÄDCHEN VERSTARB WEGEN EINER GEWÖHNLICHEN KRANKHEIT

Abigali Rose veröffentlichte auf Facebook die Geschichte ihrer Tochter Aliza Rose, die verstarb, als sie erst acht Tage alt war.

Wie die Mutter erzählte, war das Mädchen komplett gesund und glücklich. Eines Tages erkrankte sie sich aber an einem schrecklichen Virus. Die Ärzte stellten später fest, dass sich das Baby an Herpes erkrankte, höchstwahrscheinlich, weil die Kleine von einer kranken Person geküsst worden war.

Die Mutter erzählte, dass der Virus die Lungen und das Gehirn des Mädchens komplett zerstört hatte. Die Fortsetzung kannst Du hier lesen.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Millionär schließt Kinder von dem Testament aus und hinterlässt obdachlosen Drillingen das Erbe – Story des Tages

25. März 2022

Am Boden zerstörte Eltern adoptieren ein Baby, das am Geburtstag ihrer verstorbenen Tochter geboren wurde: "Es war unser Schicksal, sie zu treffen"

06. April 2022

Mann findet verlassenen Kinderwagen mit Neugeborenem in der U-Bahn, Jahre später taucht die Mutter auf – Story des Tages

22. März 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022