Über AM

08. Oktober 2018

Ein Mädchen, das vor vier Jahren verschwunden war, lebte mit einem Aborigenes-Stamm

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein Mädchen aus Queensland wurde mehr, als vier Jahre lang vermisst. Erst vor Kurzem wurde sie von der Polizei gefunden.

Layla Leischa war erst sieben Jahre alt, als sie im Dezember 2014 verschwand.

Die Polizei hatte keine Ahnung, wo das Mädchen sein konnte, und bat deshalb die Öffentlichkeit um Hilfe.

Layla wurde erst vier Jahre später gefunden, nun ist das Mädchen zwölf. Das Mädchen wurde von der australischen Polizei am 30. September gefunden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Im letzten Monat sah man das Mädchen in Woorabinda, in der Gegend, wo Aborigines wohnen. Die Gegend ist ungefähr 200 Kilometer von ihrer Heimatstadt Calliope entfernt. Die Polizei handelte glücklicherweise schnell, berichtet The Morgen Bulletin.

Wie Daily Mail berichtet, gaben ihre Verwandten niemals auf, sie hofften immer darauf, dass sie schaffen werden, das Mädchen zu finden.

Wird geladen...

Werbung

Mittlerweile gibt es noch keine Erklärung dafür, wie das Mädchen so weit von Zuhause geschafft hatte. Die Polizei ermittelt den Fall.

Die australische Polizei bestätigte nur, dass das Mädchen gefunden wurde. Es gibt keine Informationen über den Gesundheitszustand des Mädchens oder darüber, was ihr in den letzten Jahren passiert war.

Wird geladen...

Werbung

Layla Leisha wurde angeblich in Rockhampton in Queensland vor drei Wochen gesehen.

Experte warnen davor, dass es Layla schwerfallen wird, in einer neuen Umgebung zu leben. „Sie besuchte keine Schule, sie kann kaum lesen oder schreiben, wir fürchten uns für ihre Sicherheit und ihr Wohlergehen.“, so die Experten.

Wird geladen...

Werbung

Der Vater des Mädchens behauptet, dass seine Tochter von einem Pädophilen-Netzwerk entführt wurde.

Der Fall dieses Mädchens ist vielleicht noch halb so schlimm, wie es sein könnte. Dieser Junge sah seine Mutter erst 20 Jahre später, nachdem er entführt worden war. Steve wurde von seinem eigenen Vater entführt, als er erst 18 Monate alt war, berichtete die Staatsanwaltschaft der Region San Bernardino.

Steve wurde von seinem Vater, Valentin Hernandez von der Familienranch in Mexiko im Jahre 1995 entführt. Maria suchte jahrelang nach ihrem Kind, aber vergebens. Vater und Sohn waren spurlos verschwunden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung