Ein Junge wurde in der Schule für sein rosa T-Shirt schikaniert, bis sich der Lehrer einmischte

William Gierke aus der vierten Klasse wurde von seinen Mitschülern erniedrigt, weil er in die Schule in einem rosa T-Shirt kam, um mehr über den Brustkrebs zu erzählen.

Ein Video, das vor Kurzem auf YouTube veröffentlicht wurde, zeigte, dass Gierke in die Schule in einem rosa T-Shirt kam, auf dem „Harte Kerle tragen rosa“ geschrieben stand.

Als ihn seine Freunde fragten, warum er das T-Shirt anhatte, antwortete er, dass er rosa liebte. Deshalb fingen die Junge an, Gierke zu schikanieren und nannten ihn „Weichei“.

Er kam nach Hause schweren Herzens, das beunruhigte seine Mutter sehr.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

Der Junge hatte Angst, wieder in die Schule zu gehen. Die Mutter schaffte aber, ihn zu ermutigen, in die Schule zurückzukehren und stark zu sein.

Als der Junge in die Schule kam, konnte er seinen Augen nicht glauben. Sein Lehrer, David Winter, stand vor der Klasse in einem pinken T-Shirt.

Winter hatte die ganze Woche ein rosa T-Shirt an, um Gierke zu unterstützen. Er erzählte später, dass er wollte, dass sich der Junge sicher fühlt.

Quelle: Freepik

Quelle: Freepik

"Das ist ein wahrer Lehrer! Wir brauchen mehr solche Lehrer für uns!", meines 

Das, was Winter machte, ist für viele vielleicht nur eine nette Geste. Für Gierke und für seine Mutter war das aber sehr wichtig.

"Ich bin aus der Schule und ich kenne diesen Lehrer. Der ist wirklich sehr nett.", schreiben die NutzerInnen auf YouTube.

Das war für den Jungen ein wichtiges Zeichen der Unterstützung und der Solidarität. Er wusste, er war nicht alleine. Auch die Jungen, die ihn schikanierten, werden diese Lektion nicht vergessen.

Nachdem Gierke seinen Lehrer in dem T-Shirt gesehen hatte, sagte er, dass er sich besser fühlte.

Schikanieren ist eine der schlechtesten Dinge, die ein Kind in der Schule erleben kann. Deshalb ist es wichtig, verständnisvoll zu bleiben, und das Kind zu unterstützen, wie es nur möglich ist.