Wie man diesen “stummen Killer” bemerkt, der Sie innerhalb von 24 Stunden töten kann

27. Juli 2018
04:46
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Dieser stumme Killer kann Sie im schlimmsten Fall innerhalb von 24 Stunden töten.

Werbung

Sepsis wird auch als eine dramatische Blutvergiftung genannt und ist eine Infektion, bei der Krankheitserreger in den Blutkreislauf gelangen und Organe des Körpers befallen können. Daraufhin reagiert der Körper immer mit einer Immunantwort. Darüber berichtete „Australian Sepsis Network“.

Der Körper versucht die Erreger zu bekämpfen. Die ersten Anzeichen auf eine Blutvergiftung ist Fieber, vermehrte Atmung, Blässe und gesteigerte Herzfrequenz.

Bei einer Sepsis entsteht gewöhnlich eine Entzündungsreaktion. Die weißen Blutkörperchen strömen zum Ort des Geschehens und dabei werden Zytokine freigesetzt, damit der ganze Prozess unter Kontrolle gehalten und weitere Abwehrzellen aktiviert werden.

Werbung

Quelle: Shutterstock

Dabei kann nicht nur der Erreger beschädigt werden, sondern auch das umliegende Gewebe. Entweder die Zellen werden geschädigt oder die Blutzirkulation wird gestört, sodass Flüssigkeit austritt oder der Sauerstoff zum Gewebe nicht hinkommt.

Werbung

Der Blutdurch kann dabei dramatisch fallen und die Durchblutung von anderen Organen wird vermindert.

Gewöhnlich bezeichnen die Ärzte diese Zeit, als einen Kampf gegen die Krankheitserreger und gegen die Zeit.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Die Verbrennungsopfer sind besonders sepsisgefährdet, denn Brandwunden ideale Eintrittsorte für Krankheitserreger sind. Da die Haut als Schutzmantel dient, können im Falle einer Verbrennung die Erreger in tiefere Gewebsschichten eindringen und auf diese Weise in den Systemkreislauf gelangen.

Dabei ist bei Verbrennungsopfern das Immunsystem sehr unterdrückt und solche Patienten können nur in keimfreien Räumen mit ausreichenden Schmerztherapie behandelt werden. Zudem muss bei solchen Patienten eine frühe Entfernung der verbrannten Haut und Hautersatz gelangen.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Anzeichen von Sepsis:

Ersten Anzeichen von Sepsis können gefundener Infektionsherd, chirurgischer Eingriff, der in den letzten 24 Stunden erfolgte und Fieber über 38.8 Grad oder Hypothermie sein.

Zudem können Tachypnoe, bei der mehr als 25 Atemzüge in einer Minute erfolgen, oder Hypokapnie auftreten. Tachykardie ist ebenfalls sehr häufig bei einer Sepsis.

Quelle: Shutterstock

Es können auch verschiedene Hinweise auf Organstörfunktion wie Bewusstseinsstörungen, Hypoxämie, Hyperlaktatämie und Blutabfall auftreten.

Werbung