Über AM

03. Juli 2018

Ein Orgasmus nach dem Verkehr mit dem Ehemann führte dazu, dass die Frau für immer gelähmt wurde

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Es war ein Feiertag und Wochenende. Die werdende Mutter Lucinda Allen genoss einige freie Tage.

Eine Mutter hat verraten, wie Sex mit ihrem Ehemann dazu führte, dass sie einen Schlaganfall bekam, der sie permanent gelähmt werden ließ, wie The Sun berichtete. Sie sitzt jetzt im Rollstuhl.

Lucinda Allen, 38, aus Stourbridge in der englischen Provinz West Midlands, stand knapp vor dem Tod, als sie plötzlich furchtbare Kopfschmerzen bekam, nachdem sie beim Sex mit ihrem Ehemann Tony einen Orgasmus hatte. Dies ist 6 Jahre her.

Zu der Zeit war sie eine werdende Mutter und im 6. Monat schwanger. Sie musste in ein Koma versetzt werden, nachdem sie eine Reihe von Schlaganfällen erlitt, die sie auf ihrer linken Körperhälfte permanent lähmten.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Kopfschmerzen nach dem Sex waren für Lucinda nicht ungewöhnlich.

Wird geladen...

Werbung

 

Aber an diesem schicksalhaften Tag erlebte sie einen stechenden Schmerz über ihrem rechten Auge, weshalb sie nicht schlafen konnte.

Sie sagte: „Ich räkelte mich im Bett vor Schmerzen und weinte. Dann rief Tony meine Mutter an.“

Sie habe in ihrem ganzen erwachsenen Leben starke, plötzliche Kopfschmerzen nach einem Orgasmus erlebt.

„Die Schmerzen, die ich normalerweise nach einem Orgasmus habe, fühlt sich an wie ein Kältekopfschmerz – ziemlich schmerzhaft, aber nie lang anhaltend.“

Wird geladen...

Werbung

„Aber nach einer Weile realisierte ich, dass es nicht mehr weg ging.“

Sie wurde zu dem Krankenhaus Queen Elizabeth's Hospital in Birmingham gebracht. Sie geriet in Panik, als sie bemerkte, dass sie nicht sprechen konnte.

Lucinda sagte: „Ich dachte, dass ich eine Hirnblutung haben könnte. Danach ist für mich alles verschwommen. Ich erinnere mich nur an Verwirrung, Träume und Realität vermischt, Angst...“

Wird geladen...

Werbung

Weiterlesen

Sie musste operiert werden, um Druck aus ihrem Gehirn zu entlassen. Zum Glück enthüllten weitere Scans, dass ihr Baby gesund war.

Nach sechs Tagen wurde Lucinda aus dem Koma geholt, aber sie war gelähmt. Sie war danach extrem verstört und berichtete, dass sie sogar suizidal war. Sie wollte nicht wahr haben, dass sie einen Schlaganfall überlebt hat.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung