70-jährige Frau dachte sie sei schwanger, bis Ärzte eine furchterregende Diagnose bestätigten

Die 70-jährige Maria de la Luz Rodriguez könnte die älteste Mutter der Welt werden, wenn es einen „aber“ nicht gegeben hätte. Die Frau ist nicht schwanger, hat aber einen riesigen Tumor.

Dem Bericht von „El Debate“ zufolge, war die 70-Jährige acht Monate lang fest davon überzeugt, dass sie das Kind Nummer acht unter dem Herzen trägt. Die Frau zeigte stolz 10 Ultraschallaufnahmen und sagte den Journalisten immer, dass sie ein Mädchen bekommen wird. Zudem bereitete sie sich auf eine Kaiserschnittgeburt vor.

Sie erzählte auch über die vielen Anzeichen einer Schwangerschaft, die sie nur zu gut kennt. „Meine Beine taten weh, ich hatte mich übergeben und mir war schwindelig“, so die 70-Jährige im Interview.

Quelle: youtube\TVP

Quelle: youtube\TVP

Leider hatten die Ärzte bei einer weiteren Untersuchung keine guten Neuigkeiten für sie: Sie war nicht schwanger und hatte zudem einen riesigen Tumor in ihrem Bauch. „Debate“ berichtete darüber, dass die Frau vor ihrer „Schwangerschaft“ wegen eines Tumors behandelt wurde.

Nach mehreren Tests wurde klar, dass Rodriguez tatsächlich an einem Tumor litt, der keineswegs ein Kind sein könnte. Dennoch konnte die siebenfache Mutter diese Wahrheit nicht akzeptieren.

Quelle: youtube\TVP

Quelle: youtube\TVP

Sie lehnte die vorgeschlagene Behandlung ab und kehrte wieder nach Hause zurück. Sie war immer noch fest davon überzeugt, dass in zwei Monaten sie ihre neugeborene Tochter in den Armen halten wird.

Wie Rodriguez behauptete, besuchte sie einen Hellseher ihres Dorfes und erhielt von ihm die Bestätigung, dass es sich doch um eine Schwangerschaft und nicht um einen Tumor handelt.

Da die 70-Jährige dringend eine medizinische Behandlung brauchte, kamen die Mitarbeiter des Zentrums immer wieder vorbei, um sie in der Wichtigkeit einer Behandlung zu überzeugen und nach einer gewissen Zeit hatten sie Erfolg.

Nach dem dritten Gespräch mit einem IMSS-Mitarbeiter erklärte sich de la Luz bereit eine medizinische Behandlung einzugehen. Nun erwartet die ganze Welt, dass sie die nötige Behandlung erhält.