Zwei Hunde wurden pink gefärbt, um Geld mit ihnen zu verdienen und später ohne Futter im Wald zum Sterben ausgesetzt

Ein Paar Samojeden-Welpen, die von ihrem verantwortungslosen Besitzer in einem russischen Urlaubsort pink gefärbt wurden, wurden zur Unterhaltung von Touristen für Fotos benutzt.

Als die Hunde aber größer wurden, wurden sie abgestellt. Diese herzzerbrechende Neuigkeit verbreitete sich durch das Internet und Tierschützer haben zusammen gearbeitet, um die pinken Tierchen zu retten, wie Sputnik News berichtete.

Laut den Tierrechtlern wurden im März in Gelendzhik in der russischen Region Krasnodar hell pink gefärbte Welpen der Hunderasse Samojede gesehen. Die ungewöhnlich farbigen Welpen zogen die Touristen an, besonders Kinder, um für Fotos mit ihnen zu bezahlen.

Als die Hunde aber größer wurden, beschlossen die unmenschlichen Besitzer, sie loszuwerden. Die Hunde wurden ohne Futter oder Wasser in einem Wald 60 Kilometer außerhalb der Stadt ausgesetzt. Dort hatten sie sich auch gegenseitig verloren.

Quelle: YouTube/Nacho Ana

Quelle: YouTube/Nacho Ana

Dank der Kraft der sozialen Medien haben die Nutzer im Internet auf die Situation aufmerksam gemacht. Schon bald gab es einige Freiwillige, die es schafften, beide Hunde einzufangen. Sie brachten sie dann zu einem Tierheim in Moskau, wo sie später ein Zuhause für immer finden konnten. Die Hunde waren sehr sanft, gehörig und freundlich.

Quelle: YouTube/Nacho Ana

Quelle: YouTube/Nacho Ana

„Wie glücklich sie waren, als sie sich wieder sahen!“, sagte Kseniya, eine der Freiwilligen, die die Hunde von Gelendzhik nach Moskau brachten, auf ihrem Instagram.

„Aber sie sind sehr ängstlich und gebrochen: Ich habe nur meine Hand neben ihnen erhoben und sie drückten sich sofort an den Boden. Sie wollten nicht ins Auto steigen und auf dem ganzen Weg nach Moskau saßen sie ganz eng aneinander, Seite an Seite“, fügte die Frau hinzu.

Die armen Tiere wurden von ihren vorherigen Besitzern schlecht behandelt, gemessen an dem Zustand, in dem sie aufgefunden wurden. Laut einer anderen Aktivistin, Victoriya, hatten diese Hunde mehrere Verletzungen, Probleme mit ihrer Haut und ihrem Fell, Entzündungen und Ekzeme.

Nachdem sie von Tierärzten untersucht wurden, musste bei einem der Hunde Schrapnell aus einer Seite seines Körpers entfernt werden und einem anderen Hund war ins Ohr geschossen wurden.

Ähnliche Artikel
Dec 10, 2018
Ein treuer Hund wartete vor dem abgebrannten Haus ein Monat nach dem Waldbrand auf seine Besitzer
Jan 22, 2019
Ein Hund, der in einer dreckigen Nachbarschaft ausgesetzt wurde, wollte seine Decke nicht verlassen
Virale Videos Mar 16, 2019
Nachdem er am Straßenrand ausgesetzt wurde, hat der Hund endlich einen neuen tollen Besitzer
Jan 10, 2019
Ein Hundebesitzer wurde obdachlos und musste seinen Hund verlassen. Er hinterließ einen herzzerreißenden Brief