12. Juni 2018

Georg-Konstantin Fürst von Sachsen-Weimar-Eisenach (41) stirbt tragischerweise bei schrecklichem Unfall

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Georg-Konstantin, der Fürst von Sachsen-Weimar-Eisenach stirbt im Alter von gerade mal 41 Jahren.

Darüber berichtete die Bunte.

Die prachtvolle Hochzeit vor drei Jahren! Daran erinnert sich wohl noch ganz Weimar. Denn vor drei Jahren heiratete Georg-Constantin Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach die Britin Olivia Rachelle Page (39).

Damit schien die Erbfolge gesichert, doch nun erreichte uns die Nachricht, dass das Familienoberhaupt auf tragische Weise und völlig unerwartet verstorben ist.

Werbung

Der Bunten wurde exklusiv von der Familie bestätigt, dass Prinz Georg-Constantin erst letzten Samstag bei einem Reitunfall ums Leben gekommen ist.

Er soll in der Umgebung des Apethorpe Palace in Northamptonshire (England) vom Pferd gestützt und noch am Unfallort verstorben sein.

„Die Einsatzzentrale wurde abends um 21.25 Uhr über den Tod des Reiters informiert, der sich kurz zuvor ereignet hatte. Der Leichnam wurde in die Gerichtsmedizin überstellt. Es gibt keine Anzeichen von Fremdverschulden. Wir gehen von einem tragischen Unfall aus.“

Dies berichtete ein Polizeisprecher gegenüber der Bunten.

Werbung

Ein tragischer Unfall und ein herber Schlag für die Familie und ganz Weimar.

Obwohl er in der Thronfolge ganz oben gewesen war, schien Georg-Constantin eine Krone nie zu brauchen. Der Prinz war so verliebt in seine Olivia und schien glücklich im Leben.

Das Paar heiratete am 29. August 2015 im thüringischen Weimar und besiegelte damit ihre Liebe.

Bereits in den frühen 80er Jahren hatte der Prinz, als er Weimar das erste Mal besucht hatte, gewusst, dass er hier früher oder später den Bund der Ehe eingehen würde.

Die Kulturstadt diente bereits Berühmtheiten wie Goethe und Schiller als zu Hause. Nun muss seine geliebte Olivia jedoch ohne ihn zurecht kommen und den herben Schicksalsschlag im kreise der Familie erst einmal verarbeiten.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt jedoch nicht nur seiner hinterbliebenen Frau Olivia, sondern der gesamten Familie, seinen Hinterbliebenen, Freunden, Verwandten und Anhängern einer großartigen Persönlichkeit.

Möge der Prinz in Frieden ruhen!

Werbung