Die französische Polizei verrät neue Details über den Selbstmord von Anthony Bourdain

Die französische Staatsanwaltschaft hat die tragischen Details des Todes des Star-Kochs Anthony Bourdain verraten.

Am 8. Juni 2018 hat CNN den Tod von Anthony Bourdain berichtet. Er war ein ikonischer Koch und eine Persönlichkeit aus dem Fernsehen.

Bourdain wurde in seinem Zimmer in dem Hotel Le Chambard von seinem engen Freund und Koch-Kollegen Eric Ripert aufgefunden. Ripert betrat das Hotelzimmer, als Bourdain nicht ansprechbar war. Sein Freund war bereits verstorben.

Der berühmte Koch hatte sich selbst mit einem Bademantel erhängt, wie die französischen Behörden angegeben haben. Darüber berichtete Daily Mail.

Bourdain war in dem Hotel in Kayserberg und nahm eine neue Episode für seine Serie „Parts Unknown“ auf. Christian de Rocquigny, ein französischer Staatsanwalt, bestätigte am 8. Juni, dass Bourdain in dem Badezimmer seines Hotels tot aufgefunden wurde und dass er den Gürtel seines Bademantels benutzt hatte, um sich zu erhängen.

Laut den Berichten des ansässigen Gerichtsmediziners gab es keine Anzeichen von Gewalteinwirkung an seinem Körper. Die Auswertungen der Toxikologie stehen jedoch noch aus.

„Zu dieser Zeit deutet nichts auf den Einfluss einer dritten Partei hin“, sagte Christian de Rocquigny du Fayel, wie Daily Mail am 9. Juni 2018 zitierte.

Bourdains Tod war ein großer Schock für seine Freunde und seine Familie. Seine Freundin, die italienische Schauspielerin Asia Argento sprach über ihren Schmerz und die große Trauer in einem Tweet.

Sie beschrieb sich selbst als „mehr als am Boden zerstört“. Borudain war schon immer offen über seine Probleme mit Heroin und Kokain in der Vergangenheit.

Aber bis jetzt gibt es keine Berichte darüber, dass er abhängig oder depressiv gewesen sei.

Der zweimal geschiedene Bourdain lernte Argento in Italien kennen, als er eine Episode seiner Serie im Jahre 2016 filmte. Er hinterlässt eine 11-jährige Tochter, Ariana, sowie viele trauernde Fans und Bewunderer.

Einer dieser Fans ist Barack Obama, der einen Tweet über die Fähigkeit von Bourdain, Menschen zusammen zu bringen, veröffentlichte.