Eine behinderte Frau, die tot auf der Straße aufgefunden wurde, hatte über eine Million US-Dollar auf dem Konto

Eine scheinend obdachlose Frau aus dem Libanon wurde tot auf der Straße aufgefunden. Allerdings war sie reicher, als man denken können hätte.

Es wird berichtet, dass eine Libanesin tot auf der Straße aufgefunden wurde. Eine angeblich obdachlose Frau hatte mit sich 3.000 US-Dollar, berichtete Lebanese Examiner.

Der Name der Frau wurde festgestellt, die Verstorbene hieß Fatima Othman und war 52 Jahre alt. Ihr Kontostand sorgte für Schlagzeilen, es wird berichtet, dass sie 1.7 Milliarden libanesischen Pfund hatte.

Somit besaß die Verstorbene mehr als 1.2 Millionen US-Dollar. Es bleibt noch unbekannt, ob die Kontoauszüge stimmen oder nicht.

Die Fotos sorgten fürs Aufsehen. Viele fragten sich, wieso diese Frau geschafft hatte, so viel Geld zu haben.

Eine der Hypothesen besteht darin, dass die Frau so viel gebettelt hat, aber dies ist eher unwahrscheinlich.

Es wird behauptet, dass Othman mehr, als 20 Jahre auf der Straße lebte.

Ihre Leiche wurde zu ihrer Familie in die Stadt Akkar gebracht, wo sie begraben wurde.

Ähnliche Artikel
Dec 10, 2018
Ein Obdachloser, der 17 000 US-Dollar gefunden hatte, überraschte alle und spendete das Geld einer Wohlfahrtsorganisation
Gesundheit Feb 21, 2019
61-jährige Frau mit Vollzeitjob schlief in Telefonzellen: Sie konnte sich Miete nicht leisten
International Feb 09, 2019
Frau half über 100 Menschen aus der eisigen Kälte und erhielt unerwartetes Geschenk von Ellen
Dec 19, 2018
Ein Fahrer überfuhr fast ein älteres Paar, weil sie zu langsam die Straße überquerten