7 Anzeichen dafür, dass sich Geister in ihrem Haus aufhalten

17. Mai 2018
19:08
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Haben Sie sich schon gefragt, ob Sie Ihre Wohnung mit unsichtbaren Mitbewohnern teilen? Hier haben wir sieben Anzeichen aufgelistet, an denen Sie erkennen, dass in Ihrer Wohnung sich Geistern aufhalten.

Werbung

Dem Bericht von „The Richest“ zufolge, ´soll es mehrere Anzeichen dafür geben, dass das Haus nicht nur von Ihnen bewohnt ist. Man muss nur gut beobachten und zuhören müssen, um sie sehen zu können.

Mit Sicherheit hatten alle einmal das Gefühl von jemanden beobachtet zu werden. Auch trotz der Tatsache, sich alleine im Haus aufzuhalten. Auch bei einer leichten Zugluft haben Sie sich schon mit Sicherheit gefragt, woher das kommt, denn alle Fenster geschlossen sind. Die Experten sind der Meinung, dass im Haus bei solchen Menschen sich Geister aufhalten.

Quelle: Shutterstock

Werbung

Zugluft

Die klassischsten Anzeichen von Geistererscheinungen sind die Temperaturschwankungen. Ziemlich oft kommt es vor, dass im Raum an bestimmten Stellen die Temperatur voreinander abweicht und die Menschen, die im Haus anwesend sind können Luftströmungen an gewissen Stellen verspüren. Manche Menschen meinen, dass in diesem Fall Geister mit uns Kontakt aufnehmen möchten und deswegen einen Luftdruckunterschied erzeugen.

Das seltsame Starren des Haustieres

Wie viele von uns haben schon beobachtet, dass die Haustiere seltsam in eine Richtung starren und dabei sehr nervös wirken. Es besteht die Meinung, dass Tiere die paranormalen Erscheinungen spüren und sogar sehen können.

Werbung

Quelle: Shutterstock

Von jemanden beobachtet zu werden

Manchmal fühlt man wie jemand von hinten uns anstarrt. Dabei läuft manchen ein kalter Schauer über den Rücken. Dies soll laut vielen Experten das wichtigste Anzeichen dafür sein, dass in der Wohnung sich Geister aufhalten.

Werbung

Kleine Lichtblitzer

Wenn Sie ein Foto in Ihrer Wohnung schießen und dabei kleine Blitzer zu sehen sind, können Sie sich sicher sein, dass eine Seele irgendwo in der Nähe ist.

Quelle: Shutterstock

Werbung

„Verrückt” spielende Geräte

 Es kommt zum Beispiel vor, dass sich das Fernsehgerät von selbst einschaltet, ohne dass wir die Fernbedienung berührt haben; oder das Radiohören durch ein plötzliches Rauschen unterbrochen wird. Dass das Magnetfeld, von dem die elektrischen Anlagen umgeben sind, so anziehend auf die Geister wirkt, kann damit erklärt werden, dass sie sich dadurch mit Energie aufladen oder dass sie es als Kommunikationsmedium verwenden.

Sachen liegen am falschen Platz

Oft kommt es vor, dass manche Sachen, die man an einem Platz liegen gelassen hat, nach einer halben Stunde dort nicht mehr liegt. Wie beängstigend das auch ist, können die Geister dafür -zuständig sein.

Seltsame Geräusche

Geister können auch Menschenstimmen nachmachen und Sie damit nachts stören. Dennoch behaupten die Geisterforscher, dass solche Erscheinungen sehr selten beobachtet werden können.

Werbung