Eine Mutter gibt ihren Job auf, um ihren Freund stillen zu können

15. Mai 2018
05:59
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die US-Amerikanerin Jennifer Mulford führt eine ganz besondere Beziehung mit ihrem Freund, Brad Leeson. Diese Geschichte war für viele Menschen ein Schock! Die Frau versorgt nämlich ihren Freund täglich mit Muttermilch.

Werbung

Ja, das stimmt. Die 36-Jährige hat sich entschlossen ihren ebenfalls 36-jährigen Freund täglich die Brust zu geben. Dafür gab sie auch ihren Job als Barkeeper auf, denn um einen sogenannten Milcheinschuss ohne Schwangerschaft auszulösen, muss sie ihrem Körper alle zwei Stunden vorgaukeln, ein Baby zu stillen. Auch trotz der Tatsache, dass die letzte Schwangerschaft von Jennifer 20 Jahre zurückreicht.

Quelle: Youtube Hollywood Scanner

Werbung

Solche Beziehung nennt sich nämlich Still-Beziehung zwischen Erwachsenen und ist eine erotische Spielart, auf die Jennifer im Internet aufmerksam wurde.

Quelle: Youtube Hollywood Scanner

Werbung

Sehr lange suchte die Frau aus Atlanta auf zahlreichen Dating-Seiten nach einem gleichgesinnten Partner. Fündig wurde sie jedoch in ihrem Freundeskreis. Brad war ihr Schulfreund, der sofort begeistert von der Idee war und gestand, dass er sich von Frauen mit großen Brüsten schon immer angezogen gefühlt habe.

Werbung

Brad Leeson ist Bodybuilder und empfindet die Muttermilch und das Stillen auch als gute Quelle, um an wichtige Nährstoffe zu gelangen. „Wir versuchen, dass es alle zwei Stunden hinhaut”, sagte der 36-Jährige. Länger als drei Stunden wolle er nicht auf die Muttermilch seiner Freundin verzichten.

Quelle: Youtube Hollywood Scanner

Werbung

Im Internet stößt das Paar und seine Beziehung jedoch auf viel Kritik. Viele Menschen finden es zu bizarr, dass die Frau einen erwachsenen Mann stillt und das als Vorwand zum Sex benutzt. Genau das sorgte für Kontroverse, denn viele Mütter genau das Gegenteil erkämpfen möchten.

Quelle: Youtube Hollywood Scanner

“Wegen solchen Idioten ist es den stillenden Müttern nicht erlaubt in der Öffentlichkeit zu stillen, ohne dafür beschimpft oder schräg angeschaut zu werden. Solche Beziehungen zwischen Erwachsenen sexualisiert nur das Stillen. Es gibt KEINE Vorteile des Stillens für Erwachsene! Dies wurde wissenschaftlich bewiesen. Muttermilch soll nur für Babys gut sein“, schrieb eine empörte Frau auf Facebook.

Werbung