Die Entscheidung dieser Frau, während der Arbeit eine Siesta zu machen, endete tragisch

10. Mai 2018
17:58
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Leider sind heute solche Situationen nicht selten, wenn man mehrere Arbeiten hat. Einige versuchen, mehr Geld zu verdienen, um etwas sparen und um sich mehr leisten zu können.

Werbung

Das war auch der Fall von María Fernández, 32, aus New Jersey. Sie arbeitete in zwei Filialen von Dunkin Donuts und in zwei anderen Orten am Wochenende. Sie hatte keine Freizeit und schlief nicht gut.

María schlief kurz in ihrem Auto zwischen den Schichten. Eines Tages kam sie zu einem Parkhaus und schlief dort ein, wie sie das immer machte. Die Mitarbeiter waren schockiert, als sie ihre Leiche auffanden.

Das Auto war 8 Stunden lang geparkt. Die Mitarbeiter des Supermarktes riefen die Polizei an, weil es ihnen suspekt vorkam. Maria war bei dem Moment bereits tot.

Werbung

Die Untersuchung zeigte, dass Maria vergessen hat, ihr Auto abzudrehen. Sie erstickte einfach darin.

Das Auto konnte nicht gelüftet werden, weil Maria die Türen und die Fenster geschlossen hat. Allerdings wartet man noch auf die Ergebnisse der Expertise.

Die Autopsie zeigte, dass es keinen gab, der die Frau umgebracht können hätte.

Carl Van Horn, der Leiter eines Arbeitszentrums in New Jersey bestätigte, dass mehrere in der Stadt mehr, als einen Job gleichzeitig haben.

Die Verwandten von Maria, die in Portugal wohnen, sind bereits verständigt worden.

Werbung