Die Leiterin einer Kindertagesstätte gab Kindern Arzneimittel, und ging dann in ein Sonnenstudio und in ein Fitnesszentrum

07. Mai 2018
16:15
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Einer Frau aus Oregon, die eine illegale Kindertagesstäte betrieben hat, wird vorgeworfen, sieben Kinder ohne Aufsicht gelassen zu haben, um in ein Fitnesszentrum und in ein Sonnenstudio zu gehen.

Werbung

January Neatherlin, 32, aus Bend, bekannte sich für schuldig am Mittwoch letzte Woche. Ihr wird Misshandlung vorgeworfen.

Die Staatsanwaltschaft fordert 35 Jahre Freiheitsstrafe.

Die Frau wurde im März 2017 verhaftet, nachdem die Polizei sieben Kinder, alle unter fünf, in einer Kindertagesstätte ohne Aufsicht gefunden hatte.

Werbung

Laut der Ermittlung, zwang sie die Kinder, Schlafmittel zu nehmen, damit sie ruhig in das Sonnenstudio gehen könnte.

Außerdem werden der Frau frühere Verbrechen vorgeworfen.

Während der Anhörung konnte Neatherlin die Tränen nicht zurückhalten.

Werbung

Der Rechtsanwältin von Neatherlin behauptete, dass ihre Kundin die Verantwortung für ihre Taten übernimmt und plant, während der letzten Anhörung persönlich anwesend zu sein, um vor den Opfern und vor den Eltern zu sprechen.

Werbung

Laut der Ermittlung wird es Neatherlin vorgeworfen, sieben Kinder, im Alter von sechs Monaten bis vier Jahre in ihrem Hause alleine gelassen zu haben. Das sei achtmal zwischen dem 3. und dem 15. März passiert. Am 15. März wurde sie verhaftet.

Werbung

Die Polizei konnte beobachten, wie die Eltern die Kinder in der Kindertagesstätte ließen und wie Neatherlin einige Stunden später wegfuhr. Aus Angst für die Sicherheit der Kinder, betraten die Polizisten das Haus. Es stellte sich heraus, dass die Kinder ohne Aufsicht waren.

Die Frau gab den Kindern Melatonin. Einem der jüngsten Kinderwurde es schlecht, der Junge musste sich erbrechen.

Bereits 2014 war es festgestellt worden, dass sich Neatherlin um mehr Kinder, als ohne Lizenz erlaubt, sorgte. Sie durfte sich nur um maximal drei Kinder Sorgen.

Werbung