logo
Quelle:

Wird Deutschland von dem neuen, gefährlichen Bornavirus ergriffen? Drei Todesfälle sind bekannt

author
31. März 2018
04:50
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Der gefährliche Bornavirus hat schon 3 Menschen umgebracht, obwohl er normalerweise nur Tiere betrifft.

Werbung

Der Bornavirus war bis jetzt noch nicht sehr bekannt. Aber die aktuellen Todesfälle haben dazu geführt, dass er diskutiert wurde.

Drei Todesfälle wurden jetzt auf den typischen Erreger für den Bornavirus zurückgeführt, wie Bunte berichtete. 2015 sind ebenfalls drei Menschen an den Folgen der Infektion mit diesem Virus gestorben.

Normalerweise befällt der Bornavirus nur Tiere. Pferde und Schafe sind am häufigsten davon betroffen, aber die virale Krankheit befällt das Knochenmark und das Hirn.

Wenn die Tiere befallen sind, gehören zu den Symptomen auch depressive Züge und andere Veränderungen des Verhaltens.

Werbung

Bei den Fällen, die 2015 passierten, ist es ziemlich sicher, dass ein Eichhörnchen der Überträger gewesen ist. Durch Bisse und Kratzer durch dieses Tier ist die Krankheit auf die Menschen übertragen worden.

Die Fälle aus der nahen Vergangenheit haben aber einen anderen Grund. Es wird vermutet, dass sie mit großer Wahrscheinlichkeit durch eine Organtransplantation ausgelöst wurden.

Für Todesfälle, die vorher auf den Enzephalitis, die von Zecken übertragen wird, zurückgeführt wurden, wurden jetzt ebenfalls dem Bornavirus zugeschrieben. Wenn in Zukunft Hirnhautentzündungen auftreten, wird also auch auf das Bornavirus untersucht werden.

Werbung

Die Ärzte sagen jedoch, dass sie nicht denken, dass eine große Welle der Infektionen uns bevor steht. Es wurde bis jetzt auch noch nicht nachgewiesen, dass eine direkte Übertragung des Virus von Pferden oder Schafen auf Menschen stattgefunden haben sollte.

Im Moment würden die Experten also davon ausgehen, dass die Erreger ebenfalls nicht von Mensch zu Mensch übertragen werden können. Sie betonen also, dass man sich wegen der Todesfälle nicht davor fürchten muss, dass eine massive Welle der Infektionen durch den Bornavirus folgen könnte.

Gleichzeitig stehen aber noch Ergebnisse der Forschung aus, wie genau der Virus übertragen werden könnte und ob doch die Möglichkeit bestehen könnte, dass eine Übertragung von Pferden und Schafen auf Menschen passieren könnte.

Werbung