logo
Quelle:

Der Musikstar aus den 1990ern kam traurigerweise mit 46 ums Leben

author
14. März 2018
19:17
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Rapper Craig Mack, der dank dem Label „Diddy’s Bad Boy“ in den 90ern populär wurde, kam mit 46 ums Leben. Sein Produzent bestätigte diese traurige Nachricht am 13. März.

Werbung

Craig Mack kam tragischerweise ums Leben am 12. März, sagte sein Produzent Alvin Toney ein Tag später.

Der 46-Jährige erlitt Herzstillstand und kam in dem Krankenhaus neben Walterboro, wo er wohnte, ums Leben.

Werbung

Craig wurde 1994 für seinen Hit „Flava in Ya Ear“ bekannt und unterschrieb den Vertrag mit „Diddy’s Bad Boy Entertainment“, wie viele bekannte Sänger seiner Zeit.

Der Remix von „Flava in Ya Ear“ wurde von bekanntem „The Notorious B.I.G.“. Das war für ihn ein Durchbruch.

Werbung

Alvin bestätigte, dass Craig schon vor langem krank war, bevor er schließlich ums Leben kam.

„Er war vorbereitet, das zu machen. Er war bereit“

Craig hinterließ eine Frau und zwei erwachsene Kinder, so der Produzent. Obwohl der 46-Jährige nur eine kurze Zeit in den 90ern populär war, dauerte sein Erfolg nicht lange nach seinem größten Hit und nach seinem ersten Album im Jahre 1997.

Werbung

Nach 2006 schien Craig, enttäuscht in der Industrie zu sein. Es wurde 2012 berichtet, dass er nach South Carolina umzog, um einem Kult beizutreten. Er teilte ein Video auf YouTube, in dem er sein Leben in New York als „Schwäche“ bezeichnete.

Seine Familie unterstützte sein Glauben, wie berichtet, nicht und wollte nicht, mit ihm nach South Carolina umziehen.

„Keiner hat diese Geschichte verstanden“, so Alvin, „Ich möchte, dass die Welt weiß wie talentiert er war. Ich wollte, dass man das genießt, aber er wurde zu religiös und wollte die Kirche besuchen“.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu