Tragödie in Berlin: 25-jährige Dreifach-Mutter stirbt kurz nach ihrer Babyparty

M. Zimmermann
20. Apr. 2018
11:58
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die Geschichte dieser Mutter aus Berlin (Deutschland) hat in jüngsten Tagen das Internet bewegt.

Werbung

Wie die Bunte berichtete starb die dreifache Mutter (25) kurz nach ihrer Babyparty.

Am 17. Februar fand die Berlinerin ihre Wohnung buunt geschmückt vor und freute sich über die Überraschung riesig.

Ihr Mann Dominik (29) hatte eine Überraschungsparty zu Ehren ihres dritten Kindes geschmissen, das die beiden erwarteten.

Auf Instagram bedankte sie sich bei ihrem Liebsten:

„Ich habe den besten Ehemann der Welt.“ Das schrieb sie unter das Foto auf Instagram.

Ihr Glück schien perfekt, doch dann nahm ihre Geschichte eine tragische Wendung.

Werbung

Sechs Tage nach der Feier wurde das Mädchen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt.

Die junge Mutter musste künstlich am Leben erhalten werden.

Sie hatte sich eine Infektion mit Pneumokokken eingehandelt.

Antibiotika halfen nicht und tragischerweise musste die junge Frau für Hirntod erklärt werden.

Am 25. Februar wurden die lebenserhaltenden Maschinen dann abgeschaltet.

Freunde der Familie riefen nun eine Spendenaktion ins Leben um der trauernden Familie unter die Arme zu greifen.

Werbung

Denn Witwer Dominik muss nun als Witwer allein die drei kleinen Kinder großziehen und musste somit auch seinen Lehrgang zum S-Bahn-Lokführer abbrechen.

Zusätzliche Trauer wurde der Familie beschert, als im Internet schnell Gerüchte auftauchten, dass diese Geschichte an den Haaren herbeigezogen wäre.

Trotz aller Gerüchte kamen bereits Samstag über 20.000€ für den Witwer und seine Kinder zusammen.

Werbung