logo
Frau bei der Wahl des Brautkleides | Quelle: Getty Images
Frau bei der Wahl des Brautkleides | Quelle: Getty Images

Braut bekommt ihr Hochzeitskleid aufgrund von Vorurteilen wegen der Hautfarbe nicht - Story des Tages

author
04. Juli 2024
17:30

Als Allie ihre Traumhochzeit plant, lässt sie sich bei jedem Schritt von ihrem Visionboard leiten. Bei der Suche nach ihrem Hochzeitskleid stößt sie jedoch auf Vorurteile aufgrund ihrer Hautfarbe.

Werbung

Allie blättert durch Brautmagazine und ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Lust auf Käsepizza und eine gesunde Ernährung für eine strahlende Haut.

"Du bist perfekt, so wie du bist", hatte ihr Verlobter Scott gesagt, als sie sich bis zur Hochzeit gegen Fast-Food wehrte.

"Aber ich will strahlen wie eine Prinzessin", hatte sie ihn geneckt. Scott schlug ihr daraufhin ein Diadem vor und brachte sie damit zum Lächeln.

Allie fuhr sich mit den Fingern durch ihr Haar. Sie erinnerte sich daran, wie sie als Kind auf dem Schoß ihrer Mutter gesessen hatte, um sich die Haare zu flechten und frisieren zu lassen.

"Warum müssen wir das tun? Das tut weh, Mama!", hatte sich die kleine Allie beschwert.

"So wird dein Haar lang und glatt", antwortete ihre Mutter.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Allie seufzte. Ihr Pinterest-Visionboard spiegelte ihre akribische Hochzeitsplanung wider, aber das schwer fassbare perfekte Kleid blieb ein Stresspunkt.

"Warum so gestresst, Al?" fragte Scott.

"Weil alles perfekt sein muss", antwortete sie. "Ich muss noch mein Kleid besorgen."

"Geh doch in die Brautmodenboutique am Boulevard. Du wirst schon finden, was du brauchst. Soll ich mitkommen?"

"Das bringt Unglück, aber glaubst du, ich würde dort das perfekte Kleid finden?"

"Auf jeden Fall. Wenn nicht, werden wir es schon perfekt machen. Du wirst deinen perfekten Tag haben."

"Unseren perfekter Tag", grinste sie.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Scott war zwar der Besitzer der Boutique, war aber kein Brautexperte. Allie schloss ihren Browser und beschloss, Eclairs zu backen. Als sie darüber nachdachte, sie in das Hochzeitsmenü aufzunehmen, rief sie ihre Mutter an.

"Ich brauchte eine Pause von den Hochzeitssachen", erklärte Allie. "Du kommst doch dieses Wochenende, oder?"

"Stimmt, das hätte ich ganz vergessen", gab ihre Mutter zu.

"Ist schon okay, Mom. Sei nur bei der letzten Anprobe hier, das ist alles, was zählt."

"Soll ich jetzt schon rüberkommen?", bot ihre Mutter an.

Allie zögerte und war hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch nach der Anwesenheit ihrer Mutter und dem Wunsch, ihr Stress zu ersparen.

"Heb dir die Fahrt für die letzte Anprobe auf. Ich hab dich lieb."

"Alles klar, Peach. Ich liebe dich auch."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Nach dem Telefonat mit ihrer Mutter fühlte sich Allie ein wenig niedergeschlagen und wünschte sich, dass ihre verstreuten Brautjungfern bei der Anprobe dabei sein könnten. Sie stellte sich vor, wie sie in der Boutique auf einer Samtcouch Champagner schlürfen würden.

Während sie mit den Eclairs experimentierte und Erdbeeren hinzufügte, dachte Allie über ihre Besessenheit von einem traumhaften Zuhause nach. Die Arbeit als Grafikdesignerin im Homeoffice ermöglichte ihr Flexibilität, Kreativität und Liebe zum Detail - Fähigkeiten, die ihr auch bei der Planung ihrer Hochzeit geholfen hatten.

Sie erinnerte sich daran, wie überrascht Scott gewesen war, als er ihr Visionboard gesehen hatte. Es war überwiegend pastellfarben mit waldgrünen Brautjungfernkleidern.

"Was ist mit 'Scott, ich mag knallige Farben'?", stichelte er.

Allie erläuterte nervös ihre Vorstellung von einer stilvollen, lässigen und unkonventionellen Atmosphäre.

Scott spürte Allies Stress und machte ihr ein Kompliment, dass sie alles perfekt gemacht hatte.

***

Er machte gerne mit, wenn sie ihn mit einbezog, z.B. bei der Auswahl des Liedes für ihren ersten Tanz. Als sie um Mitternacht in der Küche gegrillte Käsesandwiches machten, übergab Allie ihm die Aufgabe.

Werbung

"Du bist mit allem einverstanden, was ich aussuche?" Scott grinste.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

"Hauptsache, es ist besonders und romantisch", sagte sie.

***

Als die Zeit für die Anprobe kam, bot Scott an, die Boutique vorher anzurufen, um alles vorzubereiten, aber Allie bestand auf ein authentisches Erlebnis.

"Wenn du dir sicher bist", sagte Scott und zog sie an sich.

Allie lächelte und schätzte seine Unterstützung inmitten des Hochzeitschaos.

Als Allie zur Brautboutique aufbrach, rief Scott, entschlossen, ihr ein besonderes Erlebnis zu bieten, diskret Sandra, eine der Managerinnen, an. Er betonte, wie wichtig es ist, alle Kunden gleich zu behandeln, die warme Atmosphäre der Boutique aufrechtzuerhalten und sicherzustellen, dass die besten Kleider für eine anonyme, wichtige Besucherin verfügbar sind.

Werbung

"Schenkt den Champagner ein, haltet die Taschentücher bereit und bittet die Stylisten, sich höflich und hilfsbereit in die Kleideranprobe einzumischen", wies Scott an.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Unsplash

Allie, die in ihrem Auto saß, beschloss, ihre Mutter um Rat zu fragen, bevor sie hineinging. Ihre Mutter spielte Sudoku und gab ihr den zeitlosen Rat, sich körpergerecht zu kleiden, auf Stoffe und Farben, sowie das Dekolleté zu achten.

"Willst du, dass Reece einen Anfall bekommt? Bitte mach es nicht zu anzügig!"

"Ich ziehe mich nicht für meinen Bruder an", sagte Allie. "Ich ziehe mich nicht einmal für Scott an. Ich ziehe mich für mich selbst an."

Werbung

"Genau so soll es sein."

"Okay, Mom", sagte sie und beendete das Gespräch.

Dann schickte sie Scott eine SMS: "Ich gehe rein!" Er antwortete mit mehreren Herzen und sagte nicht viel, also nahm sie an, dass er in einem Meeting beschäftigt war.

Im Inneren der Boutique fühlte Allie eine Mischung aus Aufregung und Gelassenheit. Der Duft von Rosen erfüllte die Luft und klassische Musik erklang, während sie die eleganten Räume erkundete. Summer, wahrscheinlich eine Managerin, begrüßte sie mit einem freundlichen Lächeln, aber Sandra blieb distanziert.

Allein mit ihren Gedanken, fand Allie ein Kleid, das ihr gefiel - schlicht, mit Spitze am Oberteil und einer fließenden A-Linie unten. Als sie es hochhielt, um es zu bewundern, griff Sandra plötzlich ein und riss den Kleiderbügel weg.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

"Bitte fassen Sie das Kleid nicht an", befahl Sandra.

"Warum nicht?", fragte Allie verblüfft.

"Wenn Sie es bezahlt haben, können Sie es anprobieren", sagte Sandra mit einem falschen Lächeln.

"Aber das macht doch keinen Sinn", sagte Allie. "Vielleicht passt es mir ja gar nicht."

Allie sah zu, wie Sandra das Kleid zurück auf den Ständer legte.

"So ist es nun mal. Das ist unsere Geschäftspolitik", sagte Sandra mit einem falschen Lächeln, bevor sie wegging.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Allie seufzte und erkannte, dass Sandras unvernünftiges Verhalten auf Vorurteilen beruhte. Sie wusste, dass Scott so etwas niemals gutheißen würde.

Werbung

Allie fühlte sich nach Sandras rassistischer Behandlung niedergeschlagen und beschloss, einen Spaziergang zu machen, um ihren Kopf frei zu bekommen, und gönnte sich einen Donut. Als sie nach Hause zurückkehrte, machte sie ein Abendessen für Scott und beschloss, ihre unangenehme Erfahrung in der Boutique zu verschweigen.

"Ich habe mein Kleid gefunden und hole es morgen ab", log sie Scott an, der ihr seine Karte anbot.

"Lass mich wenigstens mein Hochzeitskleid selbst bezahlen", widersprach sie.

Am nächsten Morgen konzentrierte sich Allie auf ihre Arbeit, bevor sie sich auf den Weg zur Boutique machte. Während sie sich fragte, ob Scott das Lied für den ersten Tanz ausgesucht hatte, stellte sie sich ihren Hochzeitslook vor. In der Boutique angekommen, wollte sie das Kleid sofort bezahlen.

"Bitte sehr", sagte Allie zu Sandra und legte 3500 Dollar auf den Tresen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

Sandra behauptete jedoch, dass das Kleid aufgrund einer abgelaufenen Werbeaktion jetzt 5.000 kostete, obwohl sie sich am Tag zuvor auf den niedrigeren Preis geeinigt hatten. Allie fühlte sich niedergeschlagen, da ihr klar war, dass sie allein aufgrund ihrer Hautfarbe so behandelt wurde.

Plötzlich blickte sie zu den Umkleidekabinen auf und sah eine junge Frau, die darauf wartete, dass eine andere herauskam. Ihre Freundin warf den Vorhang zurück und kam einen Moment später heraus.

"Wie findest du es?", fragte die Braut und zeigte ihr Kleid vor.

"Es ist nicht schlecht, Bella. Aber das erste gefällt mir besser", sagte sie.

"Das hier wirkt auf jeden Fall weniger prätentiös, oder? Genau das wollte ich, um ehrlich zu sein!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

Allie trat einen Schritt vor und beobachtete die beiden. Sie bemerkte nicht, dass Sandra ihr gefolgt war.

"Was soll das heißen?", fragte sie Sandra. "Wie kann es sein, dass gewisse Kundinnen Kleider anprobieren dürfen und andere nicht?"

"Diese Damen sind Stammkunden", erklärte Sandra abweisend.

"Wie bitte?", sagte Bella. "Ich bin doch keine Stammkundin. Ich bin das erste Mal hier! Das ist meine erste Hochzeit!"

Sandra lachte unbeholfen. Allie konnte sehen, dass sie alles tat, um sich zu schützen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

"Also, damit wir uns richtig verstehen. Sie lassen mich dieses lächerlich überteuerte Kleid nicht anprobieren, und lügen mir auch noch ins Gesicht."

Werbung

"Hören Sie, zwingen Sie mich nicht ...", begann Sandra.

"Ich möchte mit einer anderen Managerin sprechen", sagte Allie und setzte sich auf die Couch.

Sandra schielte zu Allie hinüber.

"Gut", sagte sie.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Bella forderte Sandra auf, das Kleid zu nehmen, aus dem sie sich gerade umgezogen hatte.

"Also, wie wäre es mit einem Rabatt?", fragte Bella Sandra. "Sie wissen schon, weil ich doch eine Stammkundin bin."

Sandra warf ihnen einen strengen Blick zu. "Nicht auf dieses Kleid, nein", sagte sie.

Werbung

Allie schüttelte den Kopf. Sie würde Scott auf jeden Fall davon erzählen.

"Hallo, mein Name ist Martin", sagte ein Mann neben Allie. "Ich bin der Manager dieser Boutique. Na ja, wenn man das so nennen kann."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

"Hallo", sagte Allie und stand auf. "Ich habe ein Kleid gefunden, das mir gefällt, und wollte es natürlich anprobieren. Aber Ihre Co-Managerin oder Mitarbeiterin, wie auch immer sie heißt ..."

"Ja, ja, ja, ich bin mir der Situation bewusst. Und ich entschuldige mich für dieses Missverständnis", unterbrach Martin und bot eine Lösung an. Er schlug vor, dass eine andere Angestellte, Irene, Allie beim Anprobieren helfen sollte.

Werbung

"Warum kann ich nicht einfach selbst mein Kleid anprobieren, so wie es die anderen Damen ebenfalls getan haben?"

"Das ist einfach weniger riskant, wenn Sie verstehen", behauptete Martin.

"Nein, Martin. Ich verstehe nicht, was Sie meinen", erwiderte Allie, frustriert über die absurde Situation.

"Für mich", sagte Martin. "Es ist weniger riskant für mich, die Boutique und das Kleid."

Irene bot ihr an, ihr bei der Anprobe zu helfen, und obwohl Allie zunächst zögerte, stimmte sie schließlich der ungewöhnlichen Vereinbarung zu. Warum? Weil es das Kleid war, das sie für ihre Hochzeit wollte, und sie wusste, dass diese Leute sie es sonst nicht anprobieren lassen würden.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

Allie beobachtete Irene bei der Anprobe des Kleides und stellte fest, dass es nicht ganz passte. Sie erklärte sich bereit, selbst Maß zu nehmen, weil Sandra sich weigerte, sie zu vermessen. Der Grund dafür war natürlich Allies Hautfarbe, war ihr klar.

Drei Wochen später kehrte Allie mit Scott, der draußen wartete, in die Boutique zurück. Irene erschien in dem Kleid, aber das Kleid sah genauso aus wie an dem Tag, an dem Allie es ausgesucht hatte. Und der Passform von Irene nach zu urteilen, hatte es keine Änderungen gegeben!

"Ich weiß nicht, ob ich das Kleid mag", sagte sie.

"Was wollen Sie damit andeuten?" fragte Irene.

"Ich will gar nichts andeuten, Irene. Ich sage nur, dass ich mir nicht sicher bin, ob mir das Kleid passen wird."

"Aber wir haben uns genau an die Maße gehalten, die Sie uns gegeben haben", mischte sich Sandra ein.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

"Es tut mir wirklich leid", sagte Allie. "Aber so werde ich nicht bezahlen!"

Martin, der immer frustrierter wurde, betonte die Bemühungen des Ladens, Änderungen vorzunehmen und auf Allies Wünsche einzugehen. Er bestand darauf, dass die Nichtbezahlung des Kleides ein Verlust für den Laden wäre, was er nicht zulassen konnte.

Allie fühlte sich überfordert und stellte Martin schließlich wegen ihres diskriminierenden Verhaltens zur Rede. Als die Spannungen zunahmen, beschuldigte er sie, das Kleid stehlen zu wollen.

"Ich hatte nicht vor, etwas zu stehlen!", rief Allie aus.

Martin antwortete daraufhin abweisend: "Ihr seid doch alle potenzielle Diebe".

"Ihr alle?", wiederholte Allie. "Also versuchen Sie jetzt nicht einmal mehr, Ihren Rassismus zu verbergen."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

Der Streit eskalierte und Martin stellte Allie ein Ultimatum: Sie solle gehen oder er würde die Polizei rufen. Widerstrebend entschied sie sich zu gehen.

"Und lassen Sie sich hier nie wieder blicken!", rief Martin und rief den Sicherheitsdienst.

In diesem Moment erschien Scott. Martin behauptete fälschlicherweise, dass Allie beim Stehlen erwischt worden war. Sandra bestätigte seine Aussage und erklärte, dass sie sich bereits um die Situation gekümmert hätten.

"Ja, Schatz. Kannst du dir vorstellen, dass sie mir Ladenverbot in deiner eigenen Boutique erteilt haben?", fragte Allie.

"Woah, woah, woah. Was?", fragte Scott. Er schaute von Allie zu seinen Angestellten und dann wieder zu Allie.

"Kann mir bitte jemand erklären, warum meine Verlobte ihr Kleid nicht bekommen kann? Oder warum sie bedroht wird, meinen Laden nie wieder betreten zu dürfen?"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

"Er hat auch eine Menge böser Dinge zu mir gesagt. Das haben sie alle. Und sie haben mich nicht einmal ein Kleid anprobieren lassen", sagte Allie. Jetzt, wo Scott hier war, fühlte sie sich viel mutiger.

"Verlobte?", fragte Martin. "Aber das hat sie uns nicht gesagt ... Das wussten wir nicht."

"Sie haben nichts über mich oder meine Hochzeit gefragt. Ihr habt meine Hautfarbe für euch sprechen lassen."

"Ich habe keine Worte, um auszudrücken, wie leid es mir tut, Allie", sagte Scott. "Ich habe diese Hochzeitsboutique gegründet, damit sich jede Frau besonders fühlt. Und dann kam meine eigene Verlobte herein und du hast ihr das genaue Gegenteil vermittelt", seufzte Scott und entließ seine Angestellten an Ort und Stelle.

"Sieh dich um, mein Schatz. Such dir ein Kleid aus, das du willst. Ich warte draußen", sagte Scott zu Allie.

"Nein, das können wir auch morgen machen. Lass uns nach Hause gehen", lächelte Allie und war erleichtert, die missliche Lage hinter sich zu lassen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Facebook

Werbung

Sag uns, was du von dieser Geschichte hältst, und teile sie mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die Geschichte über die Eltern des Bräutigams, die die Hochzeit stoppten, nachdem sie ein Muttermal auf der Schulter der Braut entdeckt hatten.

Dieser Artikel wurde von Geschichten aus dem Alltag unserer Leser*innen inspiriert und von professionellen Autor*innen geschrieben. Jede Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen oder Orten ist rein zufällig. Alle Bilder dienen nur der Illustration. Teile deine Geschichte mit uns; vielleicht verändert sie das Leben von jemandem. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Die 12-jährige Tochter von Victoria Beckham trägt zum 50. Geburtstag ihrer Mutter ein Slip-Kleid für "Erwachsene" und löst damit eine hitzige Debatte aus

23. April 2024

Ich habe das beste Kleid gekauft, das ich mir leisten konnte, aber meine Mutter hat es mir nicht erlaubt, es zu tragen

31. März 2024

Eine Frau lädt ihre Verehrer zu ihrem Geburtstag ein - sie wirft sie raus, nachdem sie ihre Geschenke gesehen hat

17. Mai 2024

Mann geht zu einem Date mit einer Sekretärin, ohne zu wissen, dass seine Frau hinter ihnen sitzt - Story des Tages

07. März 2024

Meine Schwiegermutter hat unsere Hochzeit ruiniert, nachdem mein Mann und ich sie von der Gästeliste gestrichen haben - was sollen wir tun?

14. April 2024

Meine zukünftige Schwiegermutter schloss mich von allen Familienessen und -fotos aus - sie bekam bald eine Kostprobe ihrer eigenen Medizin

02. Juni 2024

"Wie kann das Harper sein?": Fans können David Beckhams Tochter, 12, nicht wiedererkennen, die in einem neuen Video ihr Make-up zeigt

21. Juni 2024

JLo wird für ihr "unhöfliches" Verhalten gegenüber einem Gast auf dem roten Teppich der Met Gala kritisiert: Video und Details zum Vorfall

13. Mai 2024

Frau zerschneidet das Abschlussballkleid ihrer Stieftochter - Vater hält seiner Tochter den Rücken frei und erteilt seiner Frau eine Lektion

11. März 2024

Meine Schwiegermutter schenkte mir zum Geburtstag eine gebrauchte Schultasche, während ihre Kinder teure Geschenke bekamen - das Karma hat sie endlich eingeholt

20. Mai 2024

Warum diese 5 Promis von der exklusiven Gästeliste der Met Gala ausgeschlossen wurden

27. Mai 2024

Frau sieht, wie ihre Schwester ihr Kleid am Hochzeitstag verbrennt, bedankt sich aber, als sie den Grund dafür erfährt

28. Mai 2024

Mein Mann hat unsere Hochzeitsnacht in ein Desaster verwandelt - Story des Tages

01. Juli 2024

Meine Schwiegermutter ruinierte alle Hochzeiten, die sie besuchte, indem sie sich wie eine Braut kleidete, aber auf meiner Hochzeit erteilte ich ihr eine Lektion

06. April 2024