logo
Ein Restaurant | Quelle: Shutterstock
Ein Restaurant | Quelle: Shutterstock

Kellnerin verspottet schlecht gekleideten Mann, der im Restaurant nur ein Glas Wasser bestellt, bis ein kluger Mann eingreift - Story des Tages

Edita Mesic
09. Juni 2023
13:30

Cynthia begann als Kellnerin in einem schicken Restaurant zu arbeiten, in der Hoffnung, das beste Trinkgeld zu bekommen und vielleicht einen reichen Mann zum Heiraten zu finden. Als eines Tages ein schlecht gekleideter Mann auftauchte und um Wasser bat, weigerte sie sich, ihn zu bedienen und verspottete ihn auch noch. Doch der Oberkellner kritisierte sie, und bald bereute sie ihr Verhalten.

Werbung

"Ich kann nicht glauben, was für ein Trinkgeld ich neulich bekommen habe. Dem Mann hat die Flasche Whiskey, die ich ihm serviert habe, so gut geschmeckt, dass ich gerade 100 Euro erhalten habe. Aber deshalb habe ich ja auch so hart gearbeitet, um hier einen Job zu bekommen", sagte Cynthia zum Oberkellner Jack, der ein älterer und weiser Mann war. Er kam mit allen gut aus, obwohl er eigentlich ihr Chef war.

"Ich weiß. Manche Leute in diesem Restaurant sind sehr großzügig. Sie lieben das Essen und auch den Service. Ich habe Glück, dass ich schon so lange in diesem Geschäft tätig bin. Auch das familiäre Ambiente ist wunderbar", kommentierte Jack und ließ Cynthia über seine Worte die Stirn runzeln.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Shutterstock

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Shutterstock

"Nun, ich habe nicht vor, mein ganzes Leben lang hier zu arbeiten. Ich hatte ehrlich gesagt gehofft, hier auch einen Ehemann zu finden, damit ich hier auch Stammkundin werden kann", erklärte sie lachend, aber völlig ernsthaft. Jack schüttelte nur mit einem kleinen Lächeln den Kopf, dann ging er los, um etwas nachzusehen.

Werbung

Plötzlich erschien ein Mann. "Kann ich bitte ein Glas Wasser bekommen?", fragte er und sah erschöpft aus.

Cynthia sah ihn an und bemerkte seine Kleidung und sein Benehmen. Nach einem flüchtigen Blick stellte sie fest, dass er alles andere als reich war. Er gehörte nicht hierher. "Dies ist ein schickes Restaurant. Wasser können Sie woanders holen", sagte sie spöttisch zu ihm.

"Bitte, ich muss noch woanders hin, aber ich bin nur wegen etwas Wasser vorbeigekommen. Ich bin wirklich durstig", fuhr der Mann fort.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Cynthia verschränkte die Arme. "Haben Sie nicht gehört, was ich gesagt habe? Bitte, gehen Sie woanders hin, oder ich rufe den Sicherheitsdienst. Wer kommt denn in diesen Klamotten hierher, um Himmels willen", spottete sie.

Werbung

Plötzlich kam Jack zurück und hörte die letzten Worte von Cynthia. Er schritt sofort ein und unterbrach sie, bevor sie sich noch mehr über den Mann lustig machen konnte. "Entschuldigen Sie mich, wie kann ich Ihnen helfen?"

Cynthias Mund öffnete sich weit, als wäre sie beleidigt, dass Jack sich um diesen Mann kümmerte. Aber er ignorierte sie.

"Ein Glas Wasser wäre wunderbar, bitte", bat der Mann erneut, und Jack nickte und sagte ihm, dass es gleich käme.

Der Kunde trank und fragte, wie viel Geld er ihm schulde, woraufhin Jack antwortete: "Wasser ist hier kostenlos. Sie können jederzeit wiederkommen, um mehr zu trinken."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Der Mann ging und warf Cynthia einen seltsamen Blick zu. Aber sie schenkte ihm keine Beachtung. Stattdessen konzentrierte sie sich auf Jack. "Warum in aller Welt haben Sie diesen Mann bedient? Er war offensichtlich kein verdienter Gast in diesem Lokal", wollte sie wissen.

"Cynthia, es kostet uns nichts, ihm ein Glas Wasser zu servieren, und er hätte dafür bezahlt. Wir sind in der Dienstleistungsbranche tätig. Wir bedienen Menschen. Außerdem beurteile ich ein Buch nicht nach seinem Einband. Jeder verdient unseren Respekt", kritisierte Jack, aber sie zuckte nur mit den Schultern. Ein weiterer Kunde kam vorbei und verlangte nach Bedienung, und sie hatten den Rest des Abends viel zu tun.

Cynthia hatte einen Tisch voller Geschäftsleute in Anzug und Krawatte. Sie sabberte fast, wenn sie an das Trinkgeld dachte, das sie bekommen würde.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Plötzlich kamen mehrere Kunden herein, angeführt von dem Mann, der um Wasser gebeten hatte. Er war immer noch einfach gekleidet und wurde von ähnlich gekleideten Leuten begleitet. Er blieb am Eingang stehen und rief: "Ich habe gerade meine Firma für 30 Millionen verkauft! Wow!"

Das Restaurant brach in Beifall aus, und Cynthia blieb der Mund offen stehen. Der Mann sah zu Jack hinüber. "Sie, bitte, können Sie sich um unser Tisch kümmern. Wir werden viele Speisekarten brauchen, weil noch mehr Leute kommen, und bringen Sie die Whiskyflaschen mit!"

Jack nickte und führte die Gruppe zu ihren Tischen. In einem Moment begegnete er Cynthias Blick und lächelte leicht.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Als sie am letzten Tisch den Rechnungsordner holte, war sie schockiert, dass die Gruppe von Geschäftsleuten ihr überhaupt kein Trinkgeld hinterlassen hatte.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Beurteile ein Buch nie nach seinem Einband. Jacks Worte könnten nicht wahrer sein, denn manchmal tragen die reichsten Menschen die einfachsten Kleider, während andere nur vorgeben, reich zu sein, indem sie teure Kleidung tragen.
  • In der Dienstleistungsbranche ist es immer im besten Interesse des Unternehmens, zu jedem Kunden freundlich zu sein, unabhängig davon, wer die Person ist oder wie sie aussieht. Cynthia behandelte den Mann, der um Wasser bat, schlecht und beurteilte ihn allein aufgrund seines Aussehens, und sie lernte später ihre Lektion

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen Restaurantbesitzer, der sich als Obdachloser verkleidet hat, um mit seiner Angestellten zu reden, nachdem er gesehen hat, wie sie ihre Essensreste mitgenommen und an einen anderen Ort gebracht hat.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Waisenkind führt verlorenen Hund mit Besitzerin zusammen und gewinnt eine Familie - Story des Tages

30. Juni 2024

Alter Mann wird von der Hochzeit seiner Enkelin verbannt, nachdem seine Kinder herausgefunden haben, dass er als Hausmeister arbeitet - Story des Tages

17. Mai 2024

Frau mietet Wohnung und stellt fest, dass ein Fremder bereits dort wohnt - Story des Tages

01. Juli 2024

Ex-Feuerwehrmann wird fast seine Tochter weggenommen, bis er plötzlich einen Brief erhält - Story des Tages

05. Juli 2024

Frau geht auf ein Speed-Date und trifft einen Mann, der eine Begleitung für seine letzte Reise sucht - Story des Tages

01. Juli 2024

5 Geschichten von Menschen, die in schweren Zeiten obdachlos wurden

12. Mai 2024

Busfahrer findet ein verlassenes Kind auf dem Rücksitz, das behauptet, sein Sohn zu sein - Story des Tages

20. Juni 2024

Junge pustet Kerzen auf Geburtstagstorte aus und fällt plötzlich bewusstlos zu Boden - Story des Tages

16. April 2024

Anmaßender Arbeiter beleidigte meine Frau, die als Reinigungskraft im Büro arbeitet - ich war wütend und wies ihn in seine Schranken

20. Juni 2024

Eine Frau spielt jeden Tag Schach mit einem Obdachlosen im Park. Eines Morgens findet sie einen Zettel - Story des Tages

20. Juni 2024

5 Geschichten über eine große Erbschaft mit einer unerwarteten Wendung der Ereignisse

10. Mai 2024

Gieriges Bandenmitglied findet 110.000-Dollar-Lottoschein mit den Worten 'Für meine Mama' in Kinderhandschrift - Story des Tages

05. April 2024

Arme alte Dame wird in der Business Class abgewiesen, bis ihr das Foto eines kleinen Jungen aus der Handtasche fällt - Story des Tages

08. Juli 2024

Mein Mann sagte mir, ich solle aufhören, ihn um Hilfe zu bitten, also habe ich ihm einen Weckruf verpasst

19. Mai 2024