logo
Ein roter SUV und eine weiße Limousine parken in einer Einfahrt | Quelle: Shutterstock
Ein roter SUV und eine weiße Limousine parken in einer Einfahrt | Quelle: Shutterstock

Mann schwänzt die Schulaufführung seines Sohnes, Frau erwischt ihn mit einer anderen Frau im Haus - Story des Tages

Maren Zimmermann
13. Apr. 2023
20:10

Linda konnte es nicht glauben, als ihr Mann Mark nicht bei der Schulaufführung ihres Sohnes erschien. Sie nahm an, dass es wie immer an der Arbeit lag, bis sie nach Hause kam und ihn mit einer anderen Frau vorfand.

Werbung

"Sie werden diese Woche bekannt geben, wen sie für die Schulaufführung ausgewählt haben", erzählte Jake seinen Eltern, während sie zu Abend aßen. Seine Augen leuchteten vor Aufregung.

"Das ist toll, Schatz. Ich hoffe, du bekommst die Rolle!" Linda strahlte ihren Sohn an. "Meinst du nicht auch, Mark?"

"Was?" Mark blickte von seinem Teller auf.

"Jake wird diese Woche erfahren, ob er für die Schulaufführung ausgewählt wurde." Linda warf Mark einen bedeutungsvollen Blick zu. Er war in letzter Zeit distanziert und abgelenkt, aber Jake brauchte ihn jetzt, um sich davon zu erholen.

Werbung

"Das ist toll, Kumpel." Mark lächelte Jake an, aber bald schob er wieder seinen Hackbraten auf dem Teller herum.

Irgendetwas bedrückte Mark. Linda rief ihren Mann zur Seite, während Jake abwusch, um ihn zu fragen, was ihn beschäftigte.

"Arbeitsprobleme." Mark seufzte. "Einer unserer Kunden hat einen Wutanfall wegen einer Kleinigkeit."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

An jenem Freitag ließ etwas Linda Marks Arbeitsprobleme vergessen. Jake stürmte nach der Schule durch die Haustür und rief, dass er die Hauptrolle in der Schulaufführung bekommen hatte. Linda rannte zu ihm und umarmte ihn fest.

"Herzlichen Glückwunsch, Jake! Ich weiß, dass du eine fantastische Vorstellung abliefern wirst!"

"Danke, Mama. Können wir heute Abend zur Feier des Tages Pizza essen gehen?"

"Darauf kannst du wetten."

In den nächsten Wochen war Linda damit beschäftigt, Jake beim Lernen seines Textes zu helfen. Außerdem meldete sie sich freiwillig, um Kostüme für die Schule zu nähen und zu ändern. Sie dachte oder sprach nur noch über das Stück. Sie bemerkte kaum, dass Mark noch gestresster wirkte als zuvor.

Werbung

"Hast du dir eine Erinnerung für das Theaterstück in deinen Kalender geschrieben?"

fragte Linda Mark eines Abends vor einer Woche.

"Vor einer Woche, als du es zum ersten Mal erwähnt hast." Mark stützte seinen Kopf in die Hände und seufzte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Am Tag der Schulaufführung eilte Linda mit einem strahlenden Lächeln die Treppe hinunter. Sie war sogar noch aufgeregter als Jake! Doch in der Küche entdeckte sie etwas, das ihr Unbehagen bereitete.

Mark ging in der Küche auf und ab, mit seinem Kaffee in der einen und seinem Telefon in der anderen Hand. Er sah beunruhigt aus, während er sprach. Mark beendete den Anruf, aber sofort kam ein weiterer. Er stieß ein lautes Stöhnen aus, bevor er den Anruf entgegennahm.

Linda schenkte sich leise Kaffee ein. Als Mark das Telefonat beendet hatte, küsste sie ihn auf die Wange.

"Hat er dir nie erzählt, dass er verheiratet ist und einen Sohn hat? Einen Sohn, der auf seinen Vater gewartet hat, um ihm heute bei seinem ersten Stück zuzusehen."

Werbung

"Alles in Ordnung, Baby?" fragte Linda.

"Ich würde diesen Kunden am liebsten in einen Haufen Mist treten, aber hoffentlich werden die Probleme bald gelöst sein. Es wird ein langer Tag werden."

"Wenigstens kannst du dich auf Jakes Stück freuen. Du weißt doch, dass es heute ist, oder?"

"Ja, Linda!" schnauzte Mark. "Als ob das jemand vergessen könnte." Er nahm seine Jacke und seine Aktentasche vom Tisch und machte sich auf den Weg zur Arbeit.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Wo ist er?" Linda suchte den Parkplatz erneut nach einem Zeichen von Mark ab. Die Aufführung würde in ein paar Minuten beginnen, aber er war noch nicht da. Sie holte ihr Telefon heraus und rief ihn erneut an, aber es ging direkt die Mailbox ran.

Lindas Herz klopfte heftig, als sie sich Sorgen um Mark machte. War ihm etwas zugestoßen?

Sicherlich hätte sich schon jemand bei ihr gemeldet, wenn er in ein Krankenhaus gebracht worden wäre. Der wahrscheinlichste Grund für Marks Abwesenheit war viel trauriger: Er hatte das Theaterstück vergessen.

Linda ging hinein und nahm ihren Platz ein. Als das Licht gedimmt wurde, blickte sie auf den leeren Platz neben sich. Sie konnte nicht glauben, dass Mark ihrem Sohn so etwas antun würde.

Werbung

Sobald das Stück begann, vergaß Linda Mark und konzentrierte sich auf die Bühne. Jake gab eine hervorragende Vorstellung! Er erinnerte sich an jeden seiner Sätze und brachte das Publikum zum Lachen. Linda war so stolz auf ihn.

Lindas Freude verflog, als sie sich danach mit Jake treffen wollte. Jake lächelte, als er sie sah, aber es verblasste, als er merkte, dass Mark nicht da war. Als Linda ihm gratulierte, lag eine schreckliche Traurigkeit in Jakes Augen. Sie hoffte, dass Mark einen verdammt guten Grund hatte, Jake im Stich zu lassen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Jakes Schauspiellehrerin hatte arrangiert, dass sie die Kinder zu Burgern einlädt. Linda wollte Jake danach abholen und machte sich allein auf den Heimweg. Als sie ihr Auto erreichte, versuchte sie erneut, Mark anzurufen, aber er ging immer noch nicht ran. Diesmal hinterließ Linda eine Nachricht auf der Mailbox.

"Wie konntest du Jake nur so enttäuschen?", sagte sie. "Du hast versprochen, hier zu sein, Mark, aber du hast ihn im Stich gelassen. Du hast mich auch im Stich gelassen."

Linda legte auf und fuhr vom Parkplatz der Schule weg. Wütende Tränen liefen ihr über die Wangen, während sie fuhr, und ihre Finger zitterten. Sie hätte nicht gedacht, dass sie noch wütender auf Mark sein könnte, aber das änderte sich, als sie das fremde Auto sah, das neben seinem in der Einfahrt zu Hause parkte.

Werbung

Linda konnte nicht einmal in ihre Garage fahren! Sie parkte auf der Straße und stürmte die Einfahrt hinauf. Sie hielt gerade lange genug inne, um ihre Hand auf die Motorhaube von Jakes Auto zu legen. Es war kalt. Dieser Idiot muss die ganze Zeit hier gewesen sein!

"Wem auch immer dieses Auto gehört, er muss wichtig sein." Linda starrte auf das fremde Auto in ihrer Einfahrt, als sie sich ihrer Haustür näherte.

Als sie das Haus betrat, hörte Linda das Lachen einer Frau aus dem Wohnzimmer. Ein Schauer lief ihr über den Rücken. Was hatte ihr Mann vor?

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Linda starrte schockiert auf das intime Abendessen auf ihrem Esszimmertisch. Mark saß dort mit einer anderen Frau, einer hinreißenden Frau. Es hatte nichts Geschäftliches an sich, wie sie Mark anlächelte und ihm ihre Hand über den Tisch reichte.

"Wie konntest du nur!" kreischte Linda.

"Du hast die Aufführung deines Sohnes geschwänzt, um deine Geliebte zu bezirzen? In dem Haus, das wir uns teilen!"

"Geliebte?" Das Lächeln der Frau wurde schwächer, als sie von Linda zu Mark blickte. "Wovon redet diese Frau?"

"Diese Frau ist seine Frau." Linda stürmte in den Raum. "Hat er dir nie erzählt, dass er verheiratet ist und einen Sohn hat? Einen Sohn, der auf seinen Vater gewartet hat, um ihn heute bei seinem ersten Auftritt zu sehen."

Werbung

Die Frau schüttelte missbilligend den Kopf und stand auf. "Ich wusste nichts davon. Ich gehe jetzt."

Linda drehte sich zu ihrem Mann um, als Marks Geliebte aus dem Zimmer schritt.

"Verschwinde aus diesem Haus", rief sie. "Wenn du nicht in fünf Minuten verschwunden bist, rufe ich die Polizei und lasse dich rauswerfen."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Linda, warte. Ich kann dir alles erklären."

Linda knallte die Tür hinter Mark zu und schloss sie ab. Die Wut kochte in ihren Adern. Als Mark von der anderen Seite der Tür erneut nach ihr rief, packte sie das Erste, was sie sah, den Kleiderständer, und schlug ihn auf den Boden. Dann schrie sie.

"Linda, bitte! Lass mich rein, damit wir reden können."

Es tat weh, Mark mit dieser Frau zu sehen. Linda hatte das Gefühl, sich übergeben zu müssen, aber sie hörte sich den Ton genau an. Dann begann sie zu weinen.

Linda sank im Flur auf die Knie und brach in Tränen aus. Wie konnte Mark ihr das nur antun? Sie waren so viele Jahre lang glücklich zusammen gewesen; warum sollte er sie so betrügen? War sie nicht mehr gut genug für ihn?

Werbung

Mark rief sie weiterhin von draußen an, aber Linda war so verzweifelt, dass sie nicht verstand, was er sagte. Es war ihr auch egal. Zweifellos waren das alles nur Lügen und Ausreden, um sie dazu zu bringen, ihn hereinzulassen.

Er hatte sie vielleicht einmal getäuscht, aber sie würde sich nicht noch einmal von ihm täuschen lassen. Sie hatte seinen Verrat mit eigenen Augen gesehen. Nichts, was er jetzt sagte oder tat, konnte etwas an der Wahrheit ändern: Mark hatte sie in ihrem eigenen Haus betrogen. Er hatte sogar die Aufführung seines Sohnes sausen lassen, um mit dieser Frau zusammen zu sein.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Nach einiger Zeit hörte Linda das Auto von Mark. Sie spähte aus dem Fenster und sah ihn wegfahren. Da fiel ihr ein, dass sie Jake noch von dem Burgerladen abholen musste!

Während der Fahrt überlegte Linda, was sie Jake über Marks Abwesenheit erzählen sollte. Linda glaubte an Ehrlichkeit, auch wenn es nicht angenehm oder bequem war, aber als sie sah, dass Jake auf sie wartete, wusste sie, dass sie es ihm noch nicht sagen konnte.

"Mama, du bist spät dran", sagte Jake, als er ins Auto stieg. "Was ist passiert?"

"Tut mir leid, Schatz. Ich... musste deinem Vater beim Packen helfen. Er musste auf eine Geschäftsreise, deshalb konnte er nicht zu eurer Aufführung kommen."

Werbung

"Oh." Jake runzelte die Stirn. "Das ist blöd. Warum hat er es uns nicht früher gesagt?"

"Es kam sehr plötzlich. Warum schauen wir uns heute Abend nicht einen Film an? Wir können uns Snacks und Eis holen."

"Fantastisch!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Am nächsten Tag hörte Linda ein zügiges Klopfen an der Haustür. Sie wollte aufmachen, hielt aber inne, als eine vertraute Stimme ihren Namen rief.

"Linda, lass mich rein!" rief Mark. "Ich kann nicht glauben, dass du die Schlösser ausgetauscht hast. Das ist alles ein großes Missverständnis."

"Hau ab, du nichtsnutziger Betrüger!" rief Linda. "Ich habe dich erwischt, und du hast mir nichts zu erklären!"

Mark kam am nächsten Tag und am darauffolgenden Tag wieder. Er flehte Linda an, ihn alles erklären zu lassen, egal wie oft sie ihm sagte, er solle gehen. Schließlich drohte sie damit, die Polizei zu rufen. Kurz darauf sah sie, wie Mark wegfuhr. Er kehrte nicht zurück.

Werbung

Doch am nächsten Tag fand Linda eine E-Mail von Mark in ihrem Posteingang. Sie wollte schreien! Was würde ihn dazu bringen, sie in Ruhe zu lassen? Hielt er sie für so dumm, dass er sie überreden konnte, ihm noch eine Chance zu geben?

Linda schüttelte den Kopf und klappte ihren Laptop zu. Sie erinnerte sich an den Streit ihrer Eltern über das ständige Fremdgehen ihres Vaters und klappte den Kiefer zusammen. Sie hatte sich geschworen, niemals die Fehler ihrer Mutter zu wiederholen. Auf keinen Fall würde Linda jemals einen betrügenden Mann zurücknehmen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Ein paar Tage später konnte Linda es nicht mehr ertragen. Den ganzen Tag über dachte sie nur noch an Marks E-Mail. Sie musste wissen, was darin stand. Nachdem sie Jake zur Schule gebracht hatte, setzte sich Linda an ihren Laptop und las die E-Mail.

Linda, es tut mir leid, dass ich dich verletzt habe, aber es ist nicht so, wie du denkst. Die Frau, mit der du mich gesehen hast, ist meine neue Chefin, Bethany. Ich wollte zu Jakes Schule fahren, um seine Aufführung zu sehen, aber Bethany hat darauf bestanden, dass wir den Abschluss mit einem schwierigen Kunden feiern. Ich konnte sie nicht abwimmeln.'

Linda runzelte die Stirn, als sie den Rest der Post überflog. Mark erklärte, dass er das Gefühl hatte, dass Bethanys Interesse an ihm nicht nur beruflicher Natur war und er sie deshalb nach Hause eingeladen hatte. Er dachte, dass Linda und Jake zu Hause sein würden, wenn er und Bethany ankämen, und dass sie dann merken würde, dass er ein Familienvater war, der nicht verfügbar war.

Werbung

Ich habe versucht, es dir zu erklären, aber ich kann es dir nicht verübeln, dass du nicht zuhörst. Vielleicht glaubst du kein Wort von diesem Brief, aber wenn du dir die Überwachungsvideos unseres Hauses ansiehst, wirst du sehen, dass ich die Wahrheit sage.

Linda biss sich auf die Lippe. Sie las die E-Mail zweimal, bevor sie die Aufnahmen der Sicherheitskameras überprüfte. Es tat weh, Mark mit dieser Frau zu sehen. Linda hatte das Gefühl, dass sie sich übergeben musste, aber sie hörte sich die Aufnahmen genau an. Dann begann sie zu weinen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Es tut mir so leid!" Linda rannte aus der Haustür, um Mark zu begrüßen, als er den Weg hinaufging. "Ich verstehe jetzt alles und ich hoffe, du verzeihst mir, dass ich dachte, du wärst mir untreu."

Mark umarmte Linda fest. "Nein, es tut mir leid. Wenn ich nicht so sehr von der Arbeit abgelenkt gewesen wäre, hätte das alles vermieden werden können."

"Ich hoffe, ich habe dir keinen Ärger mit deinem Chef eingebracht?" Linda warf Mark einen besorgten Blick zu.

Mark grinste. "Ich glaube, das war genau das, was sie gebraucht hat. Sie fühlt sich schlecht wegen dem, was passiert ist, aber zumindest hat sie die Botschaft laut und deutlich verstanden: Dieser Mann ist nicht zu haben."

Werbung

"Vater!"

Mark und Linda drehten sich um, als Jake auf sie zurannte. Er ließ seine Schultasche auf dem Rasen fallen und umarmte Mark.

"Ich bin so froh, dass du von deiner Geschäftsreise zurück bist!"

Mark warf Linda einen verwirrten Blick zu, aber sie zuckte nur mit den Schultern. Dann lächelte er sie an und war dankbar, dass sie Jake nichts von ihren Problemen erzählt hatte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Kommunikation ist das A und O für eine starke Beziehung. Wenn Mark auf Lindas Anrufe reagiert und ihr gesagt hätte, was ihn aufhält, wäre sie nicht verletzt gewesen, als sie ihn mit einer anderen Frau erwischt hat.
  • Gib den Leuten immer eine Chance, sich zu erklären. Obwohl Linda zutiefst verletzt war und sich weigerte, mit Mark zu sprechen, entschied sie sich klugerweise, Marks E-Mail zu lesen und ihm zuzuhören.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über eine bettlägerige Frau, die merkt, dass ihr Mann eine andere Frau in ihrem Haus versteckt.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Nachdem der Sohn 37 Anrufe verpasst hat, erfährt die Mutter, dass ein Mann mit Kopfmaske ihn aus der Schule genommen hat - Story des Tages

23. März 2023

Mama schickt den kleinen Sohn zum Gassi gehen, Stunden später humpelt der Hund allein zurück und winselt - Story des Tages

17. März 2023

Mit 41 erfährt der arme Mann, dass er eine 6-jährige Schwester hat, mit 55 macht sie ihn zum Millionär - Story des Tages

09. März 2023

Tochter sieht, wie sich ihr Vater jede Nacht aus dem Haus schleicht und erzählt es ihrer Mutter - Story des Tages

06. April 2023

Am Hochzeitstag erfährt Bräutigam, dass seine Frau den Namen seiner Pflegemutter von der Gästeliste gestrichen hat - Story des Tages

26. Januar 2023

Mann verbringt die Nacht am Sarg seiner Frau und sieht ein Band mit einem Zettel, der aus ihrer Tasche ragt - Story des Tages

19. März 2023

Einsamer Vater wirft schwangere Tochter raus, 38 Jahre später besucht ihr Sohn ihn im Pflegeheim - Story des Tages

19. Februar 2023

Jungs laden "hässliches" Mädchen zu einer Party ein, um sie zu verspotten, ohne zu wissen, dass 6 harte Männer hinter ihr herkommen würden – Story des Tages

15. Februar 2023

'Du bist hässlich geworden!' Mann trennt sich von seiner Frau und ist fassungslos, als er sie später auf dem Magazincover sieht - Story des Tages

11. März 2023

Söhne überrascht, reichen Vater im Pflegeheim vorzufinden, "Sie ist der Grund" Er zeigt auf die Frau dort - Story des Tages

01. März 2023

'Du hast gesagt, du bist steril!', schreit Ehefrau, nachdem jemand ihren Mann am Telefon 'Vater' genannt hat - Story des Tages

09. April 2023

Polizist erkennt, dass der Fahrer in Schwierigkeiten steckt, als er unter Tränen darum bittet, den Kofferraum nicht zu öffnen - Story des Tages

18. März 2023

Die Braut bringt auf der Hochzeit ein Kind zur Welt, der Bräutigam wirft den Ring weg, nachdem er das Gesicht des Babys gesehen hat - Story des Tages

11. März 2023

Junge findet Luke mit codiertem Schloss im Haus seiner verstorbenen Oma, "3-2-9" sagt ihr alter Papagei - Story des Tages

12. März 2023

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited