logo
Herzförmige Notiz auf einer Packung Windeln | Quelle: Shutterstock Flickr / milwaukeeva (Public Domain)
Herzförmige Notiz auf einer Packung Windeln | Quelle: Shutterstock Flickr / milwaukeeva (Public Domain)

Alleinerziehende Mama von 3 Kindern findet anonyme Date-Einladung in einer Tüte Windeln - Story des Tages

Maren Zimmermann
25. März 2023
12:30

Scarlett war eine geschiedene, alleinerziehende Mutter. Nach ihrer Scheidung sehnte sie sich danach, wieder Liebe zu finden, aber alle ihre Versuche schienen vergeblich zu sein. Seltsamerweise änderte sich das alles, als sie in der Windeltüte ihres Babys eine Valentinstagsnotiz fand!

Werbung

Scarlett war eine liebevolle, alleinerziehende Mutter von drei Kindern. Ihr Mann verließ sie, nachdem sie mit ihrem dritten Kind schwanger wurde, um mit einer Frau zusammen zu sein, mit der er eine Affäre hatte.

Nach ihrer Scheidung war Scarlett am Boden zerstört und hatte ein gebrochenes Herz. Für ihre Kinder musste sie jedoch stark bleiben. Eine Zeit lang fand sie Trost darin, für ihre Kinder die beste Mutter zu sein, die sie sein konnte.

Sie beschäftigte sich mit der Arbeit und der Erziehung ihrer Kinder. Neben ihrem Vollzeitjob engagierte sie sich in allen Bereichen des Lebens ihrer Kinder, leitete Elternbeiratssitzungen und verpasste kein einziges Konzert oder Spiel.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Scarlett war eine wunderbare, engagierte Mutter. Doch ihr Herz sehnte sich immer noch nach Liebe. Obwohl sie ihre Kinder sehr liebte, konnte die Liebe, die sie für sie empfand, ihren Wunsch nach ein wenig Romantik in ihrem Leben nicht erfüllen.

Seit Scarletts Scheidung waren schon Jahre vergangen. Nachdem sie sich endlich die Zeit genommen hatte, die Trennung von ihrem Mann zu überwinden, beschloss Scarlett, es noch einmal mit einem Mann zu versuchen.

Ihr erstes Date war ein Abendessen mit einem Mann, Steve, von ihrer Arbeit. Er hatte sie schon seit ein paar Monaten um ein Date gebeten, aber sie hatte immer Ausreden. Schließlich ging sie auf sein Angebot ein. Doch es lief nicht gut.

"Jetzt, wo ich dich endlich aus dem Büro geholt habe, erzähl mir mehr von dir", sagte Steve, als er Scarlett in dem eleganten Restaurant gegenüber saß.

Das Restaurant war für Scarletts Geschmack ein bisschen übertrieben, aber sie bewunderte seine Bemühungen. Scarlett sah in einem schicken weißen Kleid umwerfend aus, während Steve wie immer einen Anzug trug.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Ähm... Ich weiß nicht. Was würdest du gerne lernen? Du weißt doch schon, wo ich arbeite", sagte Scarlett lachend.

"Ich würde gerne alles über dich erfahren", bemerkte Steve mit einem charmanten Lächeln.

"Nun, für den Anfang: Ich bin geschieden. Du musst mir also verzeihen, wenn ich mit all dem etwas eingerostet bin", sagte Scarlett.

"Du machst das sehr gut, Scarlett. Ich habe lange darauf gewartet, also bin ich bereit für alles. Habt ihr Kinder?" fragte Steve.

"Ja, habe ich", antwortete Scarlett mit einem erinnerungsvollen Lächeln.

"Oh, toll. Wie viele?" fragte Steve, während er einen Schluck von seinem Wein nahm.

"Drei wunderschöne kleine...", begann Scarlett. Doch bevor sie ihren Satz beenden konnte, spuckte Steve sein Getränk über Scarletts Kleid, als sie "drei" sagte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Willst du mich verarschen?! Sehr erwachsen, Steve!" schnauzte Scarlett, stand auf und ging.

"Es tut mir leid! Aber, drei?!" erwiderte Steve, als sie das Restaurant verließ.

Scarletts nächste Versuche, sich zu verabreden, wurden immer schlimmer. Jede Person, die sie traf, schien Schwierigkeiten zu haben, zu akzeptieren, dass sie drei Kinder hatte. Schließlich kam sie zu dem Schluss, dass es mehr Ärger bedeutete, als es wert war.

Am Valentinstag fand sich Scarlett im Einkaufszentrum wieder, um Lebensmittel einzukaufen. Obwohl sie beschlossen hatte, sich nicht mehr zu verabreden, fiel es ihr schwer, all die liebenden Paare um sie herum zu sehen.

Jeder Moment fühlte sich wie eine ständige Erinnerung an das an, was sie verloren hatte und wahrscheinlich nie wieder erleben würde. Ihre jüngste Dating-Erfahrung hatte sie an den Rand der romantischen Verzweiflung gebracht.

Als sie in der Schlange an der Kasse wartete, sah sie ein Paar in ihrem Alter beim Bezahlen von Lebensmitteln, einschließlich Blumen und anderen Valentinstagsgeschenken. Sie hatten Kinder dabei, etwa im gleichen Alter wie Scarletts Kinder.

Sie beobachtete, wie der Mann seine Partnerin und die Kinder ansah. Als wäre sie die einzige Person nicht nur in diesem Raum, sondern in der gesamten Existenz. "Werde ich das jemals erleben?", fragte sie sich.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Sie versuchte, einen kühlen Kopf zu bewahren, aber als sie sah, dass das, was sie sich so sehr erhofft hatte, so offensichtlich wie das Tageslicht, aber so weit entfernt wie der Mond war, brach ihr das Herz. "Warum ich? Alle anderen scheinen kein Problem damit zu haben, Liebe zu finden. Warum kann ich es nicht?", dachte Scarlett.

Als ihre Gefühle und Gedanken in ihr aufstiegen, konnte sie sich nicht mehr zurückhalten. Ehe sie sich versah, liefen ihr die Tränen über die geröteten Wangen. Sie wischte sie schnell weg und machte weiter, als ob nichts wäre.

Als ob der Tag nicht schon anstrengend genug gewesen wäre, kam sie schließlich nach Hause und musste feststellen, dass ihre Straße von ihrem neuen Nachbarn Michael und seinen Skulpturen blockiert war. Michael hatte bei einem Unfall ein Auge verloren. Scarlett wusste nicht, was genau passiert war. Wie sollte sie auch? Sie sprachen kaum miteinander, abgesehen von den üblichen nachbarschaftlichen Höflichkeiten.

Werbung

Er war dabei, die Skulpturen ins Haus zu bringen, und wegen ihrer Größe sperrten sie die Straße zu Scarletts Haus ab. Michael hatte sich ihr vor einer Woche vorgestellt, als er eingezogen war, aber sie kannten sich nicht gut.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Oh, komm schon, Michael! Wirklich?! Du hast die ganze Straße versperrt!" bellte Scarlett ihren Nachbarn Michael an.

"Hallo, du auch, Nachbar. Komisch, ich habe dich gerade im Laden gesehen", sagte Michael leise. Scarlett zog die Handbremse an und sprang aus ihrem Auto.

"Ich werde im Seventh Sky Cafe auf dich warten. In zwei Tagen, um 21 Uhr. Von: Deinem heimlichen Verehrer"

"Ja, Michael! Wir wohnen im selben Viertel, das sollte dich also nicht überraschen. Was ist das alles? Ich habe keine Zeit für so etwas!" bellte Scarlett und ging auf Michael zu.

Werbung

"Es tut mir leid, Scarlett. In ein paar Minuten bin ich wieder weg von dir. Ich muss nur noch diese Skulpturen ins Haus bringen", erklärte Michael entschuldigend.

"Und wie lange sind "ein paar"?" erwiderte Scarlett.

"Es könnte schneller gehen als erwartet, wenn du mir hilfst", antwortete Michael mit einem warmen Lächeln und Hundeblick.

"Ah! Okay!" sagte Scarlett und rollte unwillig mit den Augen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Scarlett half Micheal mit der letzten Tonfigur und betrat schließlich ihr Haus.

Endlich! Scarlett ließ sich mit einer Tasse Tee auf ihre Couch fallen und schwelgte in Gedanken an die Vergangenheit und Tagträumen von der Zukunft. Eine Stunde verging wie im Flug, bevor sie sich wieder erinnerte: Ich habe noch eine Menge zu tun!

Werbung

Während sie ihre Einkäufe auspackte, summte sie ein Lied, das ihr das Herz brach, bis sie etwas in einer der Tüten zum Stehen brachte. An der Packung Windeln, die sie für ihr jüngstes Kind gekauft hatte, war eine Valentinstagskarte befestigt. Sie öffnete den Zettel, auf dem einfach stand:

"Ich werde im Seventh Sky Cafe auf dich warten. In zwei Tagen, um 21 Uhr. Von: Deinem heimlichen Verehrer".

Scarlett war völlig verblüfft. "Wie ist dieser Zettel in ihre Einkäufe gekommen? Und wer war dieser geheime Verehrer?" dachte Scarlett. Und obwohl sie über die Einladung verblüfft war, konnte sie nicht anders, als von der Aussicht begeistert zu sein.

Obwohl sie einige Fragen hatte, war es eine der romantischsten Gesten, die ihr seit langem begegnet war. Außerdem hätte der Zeitpunkt nicht besser gewählt werden können.

Am nächsten Tag kaufte sie sich ein neues Kleid für das Date. Sie war begeistert und freute sich darauf, ihren heimlichen Verehrer zu treffen. Nachdem sie ein paar Freunde angerufen hatte, die oft für sie babysitten, erfuhr sie leider, dass sie an diesem Tag alle nicht verfügbar waren. So ein Pech, dachte sie.

Aber Scarlett war fest entschlossen, herauszufinden, wer ihr heimlicher Verehrer war, damit sie hoffentlich einen neuen Termin für das Treffen finden konnte. Sie beschloss, dorthin zurückzugehen, wo alles begann.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Scarlett ging in den Lebensmittelladen, um Nachforschungen anzustellen. Sie ging herum und fragte die Angestellten des Ladens, ob sie ihre heimlichen Verehrer seien.

"Nein. Natürlich mochte ich dich mal, aber als ich herausfand, dass du Kinder hast... Das hat mich abgeschreckt", gestand ein Angestellter ziemlich unverblümt.

"Nein, ich bin seit fast 20 Jahren verheiratet, Ma'am", erklärte eine andere Angestellte.

Niemand schien die Person zu sein, die Scarlett suchte. Als sie ihre Verfolgung fortsetzte, bemerkte sie jemanden, der auf der Straße gegenüber dem Laden stand. Er stand schon eine ganze Weile dort und schien jede ihrer Bewegungen zu beobachten.

Werbung

Neugierig geworden, begann Scarlett zu glauben, dass dieser geheimnisvolle Mann eine Ahnung davon haben könnte, nach wem sie suchte. Sie verließ den Laden und ging auf den Mann zu. Als der Mann jedoch bemerkte, dass Scarlett sich ihm näherte, ging er in die entgegengesetzte Richtung.

Scarlett bemerkte sein bizarres Verhalten und rannte ihm hinterher. "Hey! Hast du den Zettel abgeschickt? Hey! Ich will nur reden!" rief Scarlett, während sie den Mann weiter verfolgte. Der Mann sagte nichts und setzte seinen Weg fort.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Als sie die Ecke erreichte, in die der Mann abgebogen war, war er nicht mehr zu sehen. "Was machst du da, Scarlett? Bist du wirklich so verzweifelt? Du jagst zufälligen Fremden hinterher?! Wirklich?" murmelte Scarlett frustriert vor sich hin.

Werbung

Bald wurde Scarlett klar, dass dieser fremde Mann, selbst wenn er ihr heimlicher Verehrer war, die letzte Person war, mit der sie sich einlassen wollte. Sie kehrte zu ihrem Auto zurück und stellte fest, dass sie ihre Brieftasche nicht dabei hatte. Sie durchsuchte ihr Auto und konnte nichts finden.

Scarlett begann sich Sorgen zu machen, dass sie vielleicht Teil eines Betruges war. Je mehr sie darüber nachdachte, desto mehr schien es, dass dieser mysteriöse heimliche Verehrer am Valentinstag nur ein Trick war, um eine einsame Frau um ihr Geld zu bringen.

Sie hatte keine Ahnung, wie der Mann an ihr Auto herankommen konnte oder wie er wusste, dass sie an diesem Tag dort sein würde, nachdem sie den Brief erhalten hatte. Aber was sie wusste, war, dass sie sich von den Betrügern nicht unterkriegen lassen würde. Wenn sie noch eine Chance hatte, das, was ihr gehörte, zurückzubekommen, würde sie genau das tun.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Es war der Tag der Verabredung mit ihrem heimlichen Verehrer, und obwohl sie keinen Babysitter hatte, war sie fest entschlossen, ihre Sachen zurückzubekommen. Sie beschloss, mit ihren Kindern zu dem geplanten Date zu gehen. Sie wusste, dass sie sicher sein würden, weil es sich um ein bekanntes Restaurant handelte, aber sie musste den Vorfällen auf den Grund gehen.

"Ich war wirklich besorgt, ob du meine Einladung annehmen würdest oder nicht. Als du mich schließlich entdeckt hast, weiß ich nicht. Ich glaube, ich bin in Panik geraten."

Als sie dort ankam, war sie schockiert, als sie Michael an einem reservierten Tisch sitzen sah. Er schaute Scarlett und ihre Kinder direkt an, als sie eintraten. Ein auffallend erfreuter Blick überkam ihn, als sie sich ihm näherten.

"Michael? Was machst du denn hier?" fragte Scarlett erstaunt.

"Du hast also meinen Zettel bekommen? Und du hast die Kinder mitgebracht", rief Michael aus.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Ja, ich hatte keine Wahl. Also, warte mal... Du bist der heimliche Verehrer?" fragte Scarlett.

"Ja, das bin ich. Und ich bin froh, dass du sie mitgebracht hast. Bitte", antwortete Michael und wies die Kinder und Scarlett an, sich zu setzen. Doch Scarlett war davon nicht begeistert. Sie warf ihren Kindern sofort einen Blick zu, der alles andere aussagte, als dass sie sich hinsetzen wollte.

"Bleibt hinter mir, Kinder", wies Scarlett ihre Kinder an. Dann drehte sie sich grimmig zu Michael um und sagte: "Das erklärt aber nicht, warum du vorhin vor dem Supermarkt warst. Du bist abgehauen, als ich versucht habe, dich zu verfolgen. Und dann hast du meine Brieftasche gestohlen!"

"Deine Brieftasche?" fragte Michael verwirrt.

"Angie hat deine Brieftasche genommen, Mami. Sie hat sie fast in die Toilette geworfen, aber ich habe sie aufgehalten. Ich habe versucht, es dir zu sagen, aber du hast nicht zugehört", erklärte Scarletts ältestes Kind und zeigte auf Scarlet's Zweitgeborenen, bevor er ihre Brieftasche aus seiner Tasche zog und sie Scarlett reichte.

"Oh. Danke, mein Schatz", sagte Scarlett etwas verlegen zu ihrem Sohn. "Okay, ihr könnt euch jetzt hinsetzen, Jungs", befahl sie ihren Kindern, die sich begeistert setzten.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Das erklärt immer noch nicht, warum du einfach so gegangen bist", sagte Scarlett zu Michael, der immer noch an seinen Absichten zweifelte.

"Nun, ich kam am Supermarkt vorbei und konnte nicht anders, als dich zu bewundern. Ich habe es nicht böse gemeint. Ich war nur sehr besorgt, ob du meine Einladung annehmen würdest oder nicht. Als du mich schließlich gesehen hast, weiß ich nicht. Ich bin wohl in Panik geraten", gestand Michael.

"Ihr könnt spielen gehen", sagte Scarlett zu ihren Kindern und winkte in Richtung des Kinderspielbereichs im Restaurant. Sie rannten sofort los und ließen Scarlett mit ihrem jüngsten Kind zurück.

"Warum hast du das alles arrangiert? Konntest du mich nicht einfach fragen, ob ich mit dir ausgehe?" fragte Scarlett überrascht und drehte sich wieder zu Michael um. Michael wurde rot und versuchte, seine Worte zu finden.

Werbung

"Ehrlich gesagt, hätte ich nie gedacht, dass du mir die Zeit schenken würdest. Ich meine, ich habe nur ein Auge. Ich bin nicht gerade die erste Wahl für jemanden. Aber heute habe ich gehofft, dass ich die Chance bekomme, mich dir von einer anderen Seite zu zeigen. Als ich dich das erste Mal gesehen habe... Ich weiß es nicht. Ich schätze, ich musste dich einfach kennenlernen", erklärte Michael.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Scarlett war immer noch nicht ganz davon überzeugt, dass sie Michael vertrauen konnte, aber sie musste zugeben, dass er an diesem Tag ziemlich schneidig aussah. Es war das erste Mal, dass sie ihn so gesehen hatte. Er trug einen gut sitzenden Smoking und ein wunderschönes Bouquet, das nur auf Scarlett wartete. Der Mann hatte sich ziemlich gut herausgeputzt. Aber die ganze Sache fühlte sich trotzdem ein bisschen komisch an.

Werbung

"Es war ein unerwarteter Segen, von dir und deinen Kindern geweckt zu werden."

"Wie ist das passiert? Dein Auge, meine ich", fragte Scarlett behutsam.

"Ähm... Nun..." Michael begann und versuchte gefühlsmäßig, seine Worte zu sammeln. "Ich habe vor ein paar Jahren meine Tochter verloren. Ein Hund hat sie angegriffen und ich habe mein Auge verloren, als ich versuchte, sie zu retten. Leider gelang es mir nicht, sie zu retten. Meine Frau nahm mir das übel und verließ mich schließlich. Das hält mich bis heute bis spät in die Nacht wach", erklärte Michael düster.

Scarlett wusste nicht, was sie sagen sollte. Sie hatte diesen Mann oft übersehen und nie verstanden, wie tief seine Lebensgeschichte ging. Als er weiter sprach, begann sie, Michael in einem neuen Licht zu sehen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Ich konnte mir nie verzeihen. Nachdem meine Ex-Frau mich verlassen hatte, verkaufte ich mein Geschäft, kaufte hier ein Haus und begann, meiner Leidenschaft nachzugehen: der Bildhauerei. Meine Tochter Liah liebte meine Skulpturen", fuhr Michael seufzend fort.

"Sie kam immer mit, wenn ich in den Keller ging, um zu formen. Das hat mich immer beruhigt, und ich glaube, das wusste sie auch. Deshalb verbringe ich jetzt meine Zeit damit. Das gibt mir das Gefühl, dass ich immer noch bei ihr bin, verstehst du?!" fuhr Michael fort und kämpfte gegen seine Tränen an.

"Es war nicht leicht. Aber ich habe mich durchgesetzt. Ich bin hierher gezogen, und endlich schien alles ein bisschen besser zu werden. Als ich aufwachte und dich und deine Kinder hörte, war das ein unerwarteter Segen. Ich schätze, da hat sich meine kleine Schwärmerei entwickelt", gestand Michael.

"Nun, ich kann nicht sagen, dass ich mich nicht geschmeichelt fühle, Michael. Und, wow. Das ist ja eine tolle Geschichte", rief Scarlett, als die Kinder zurückkamen.

"Ja, das glaube ich auch. Wir alle haben eine", sagte Michael ernsthaft. Dann wandte er sich an die Kinder und sagte fröhlich: "Also, wer möchte ein Eis?"

Die Kinder riefen alle zustimmend. An diesem Abend aßen sie alle gemeinsam ein fröhliches Abendessen. Michael war fantastisch im Umgang mit den Kindern und Scarlett genoss seine Gesellschaft.

Werbung

Nach diesem Tag sahen sich Scarlett und Michael öfter. Anfangs war sie verwirrt und misstrauisch gegenüber Michael, obwohl er sich so gut um Scarlett und ihre Kinder kümmerte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Doch eines Tages änderte sich das alles. Michael lud Scarlett in sein unterirdisches Studio ein und zeigte ihr etwas, das ihr Leben für immer verändern sollte.

Als sie sein Atelier betrat, setzte ihr Herz einen Schlag aus. Unter Michaels vielen Skulpturen stand eine Skulptur von Scarlett mit ihren Kindern in der Mitte - das Herz des Raumes.

Es war das Schönste, was Scarlett seit langem gesehen hatte, und wahrscheinlich die aufmerksamste Geste, die sie je erlebt hatte. Das war der Moment, in dem Michael endlich ihr Herz gewonnen hatte. Sie brach in Tränen aus und umarmte ihn so fest wie möglich. In diesem Moment fühlte sie sich wirklich so, als hätte sie gefunden, wonach sie sich die ganze Zeit gesehnt hatte.

Werbung

Nach diesem Tag wurden sie ein glückliches, liebendes Paar. Michael war dankbar, wieder eine Familie zu haben, und Scarlett hatte endlich die Liebe gefunden.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Gib die Liebe nicht auf. Nach vielen gescheiterten Versuchen war Scarlett bereit, das Handtuch zu werfen. Doch ihr Traum, die Liebe zu finden, ging schließlich in Erfüllung.
  • Die Liebe kann dich auf eine Weise finden, die du nie vorhergesagt hättest. Scarlett hätte nie gedacht, dass sie sich in ihren einäugigen Nachbarn verlieben würde. Sie war auf der Suche nach einem romantischen Begleiter und wusste die ganze Zeit nicht, dass der Mann ihrer Träume direkt nebenan war.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über eine Frau, die ihrer alleinstehenden Nachbarin half, die gerade ein Baby bekommen hatte, und dann das Foto ihres eigenen Mannes in ihrem Schlafzimmer fand.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

3 Geschichten über schmutzige Betrüger, deren Verrat auf unerwartete Weise aufgedeckt wird

01. April 2024

Meine 51 Jahre alte Schwiegermutter bat mich, nach ihrem Tod ihre neugeborenen Zwillinge zu adoptieren - Story des Tages

10. Juni 2024

Ehemann verlässt seine im Rollstuhl sitzende Frau und sieht sie wenige Jahre später mit einem anderen Mann im Park spazieren

28. April 2024

Ich fand Quittungen für Kleider und Schmuck im Wert von Tausenden von Dollar in der Schublade meines Mannes - die Wahrheit dahinter brach mir das Herz

20. Mai 2024

Ich verließ meinen Mann, nachdem er mich als Köchin und Kindermädchen für seine Kinder benutzt hatte - 15 Jahre später hat mich seine Tochter zu Tränen gerührt

09. Juni 2024

Ich habe eine Puppe für meine Nichte gemacht, aber meine Schwägerin hat sie in den Papierkorb geworfen

07. Juni 2024

7 Albtraum-Hochzeitsgäste, die den großen Tag komplett ruiniert haben

12. Mai 2024

5 Geschichten von Menschen, die in schweren Zeiten obdachlos wurden

12. Mai 2024

Ein Vater von drei Kindern, der in einem Zelt lebt, gibt einem Fremden an der Tankstelle seine letzten zwei Euro und wacht als Besitzer eines großen Unternehmens auf

26. April 2024

Mein Sohn hat für mich während unseres Familienausflugs bezahlt, aber dann hat mich sein Ultimatum einfach umgehauen

23. April 2024

Superstar adoptierte diesen Jungen - sie war die beste Mama, bis zu dem Tag, an dem sie mit nur ein paar Cent in der Tasche abhaute

01. April 2024

3 rührende Geschichten über alleinerziehende Väter, die um ihre Kinder kämpfen mussten

28. April 2024

5 Geschichten über eine große Erbschaft mit einer unerwarteten Wendung der Ereignisse

10. Mai 2024

Eine alte Frau, die nie Kinder hatte, lässt einen DNA-Test machen, der zeigt, dass sie eine Tochter hat - Story des Tages

10. Juni 2024