logo
Lächelnde Kassiererin sitzt an der Kasse | Quelle: Getty Images
Lächelnde Kassiererin sitzt an der Kasse | Quelle: Getty Images

Kassiererin erfährt, dass sie ein 3,5-Millionen-Euro-Geschäft besitzt, nachdem sie Testament auf ihren Namen gefunden hat – Story des Tages

Ankita Gulati
25. Feb. 2023
13:00

Ein ungewöhnlicher Brief ist der Auslöser für eine Frau, ein Geheimnis aufzudecken, das ihr jahrelang vorenthalten wurde, und unerwarteten Reichtum zu erlangen.

Werbung

Gregory schloss die Tür zu dem kleinen Tante-Emma-Laden ab, in dem er die letzten zwanzig Jahre als Kassierer gearbeitet hatte. Sein Mantel war zu alt und zu dünn, um die Kälte von seinen Knochen fernzuhalten, als er nach Hause ging, aber er lächelte trotzdem. Es war wieder ein toller Arbeitstag gewesen.

Gregorys Frau hatte nie verstanden, wie er in einem, wie sie es nannte, einfachen Job Befriedigung fand. Sie hatte ihn verlassen, weil sie das Gefühl hatte, dass ihm der Ehrgeiz fehlte, aber er hatte immer noch seine Tochter.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Linda stand im Foyer des Wohnblocks, in dem sie und Gregory wohnten, als er das Gebäude betrat. Sie hatte auch vor kurzem als Kassiererin angefangen und trug immer noch ihre Uniform. In einer Hand hielt sie einen Brief.

Werbung

"Was hast du da, Linda?", fragte Gregory, als er sich ihr näherte.

Linda blickte erschrocken auf. "Sag es mir, Papa. Ich habe zu viel Angst, ihn zu öffnen."

Gregory runzelte die Stirn und nahm den Brief seiner Tochter entgegen. Auf dem Umschlag war der Name einer Anwaltskanzlei aufgedruckt.

"Warum sollte mich ein Anwalt kontaktieren?"

Gregor zuckte mit den Schultern. Er riss den Umschlag auf und las die Papiere darin. Seine Kinnlade klappte herunter und seine Finger begannen zu zittern, als er las.

"Es ist schlimm, nicht wahr?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Es ist... seltsam. Laut diesem Brief hat dir jemand ein Geschäft hinterlassen, das aus drei Restaurants besteht und fast vier Millionen Euro wert ist."

"Was!", entriss Linda Gregory den Brief. "Das muss ein Betrug sein."

"Ich habe das getan, um herauszufinden, ob du ein guter Mensch bist."

"Es gibt einen einfachen Weg, das herauszufinden." Gregory beugte sich vor, die Telefonnummer des Anwalts auf dem Briefkopf anzugeben.

Linda rief den Anwalt an und vereinbarte ein Treffen für den nächsten Tag. Gregory begleitete sie.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

"Das muss ein Fehler sein", sagte Linda dem Anwalt, als sie sein Büro betraten.

Werbung

"Ich kenne niemanden, der mir ein Geschäft hinterlassen würde."

Der Anwalt schüttelte den Kopf. "Kein Irrtum, Fräulein. Mein Mandant, Matthew Markham, war sehr genau in seinen Anweisungen."

Gregory fühlte sich, als wäre er durch einen Stromschlag verletzt worden. "Bitte sagen Sie diesen Namen noch einmal."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Matthew Markham."

Da verstand Gregory alles. Er ließ den Kopf hängen und brach in Tränen aus.

Ein paar Monate zuvor ...

Matthew zitterte vor Angst, als er sich dem Kassierer näherte. Er legte die Kaugummipackung ab und starrte den Mann an, der eingetippt hatte. Auf dem Namensschild auf seiner Brust stand "Gregory". Er war der richtige Mann.

Werbung

"Sir? Ist alles in Ordnung?"

"Ja", erklärte Matthew, dass er gedanklich abgeschaltet war und überreichte dem Kassier einen Fünf-Euro-Schein. "Aber ich muss mit dir reden. Es geht um Linda."

Der Mann blickte scharf zu dem Kunden auf, der gerade den Namen seiner kleinen Tochter ausgesprochen hatte. "Steht sie in irgendwelchen Schwierigkeiten?"

Matthew schüttelte den Kopf. "Hast du bitte ein paar Minuten Zeit?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Matthew und Gregory beschlossen, sich in Gregorys Mittagspause in einem Diner in der Nähe zu treffen. Während Matthew wartete, dachte er über die Enthüllungen nach, die ihn an diesen Punkt gebracht hatten.

Werbung

Ein paar Tage zuvor hatte er mit einem engen Freund, Jeremy, über seine unheilbare Krankheit gesprochen und beklagt, dass er keine Erben habe, denen er sein Restaurant-Geschäft hinterlassen könnte.

Dann hatte Jeremy eine Bombe auf ihn platzen lassen: Matthew hatte eine Tochter, von der er nichts gewusst hatte. Seine Ex-Freundin war bei der Geburt gestorben, und das Baby war zur Adoption freigegeben worden.

Matthew hatte sofort einen Detektiv eingestellt, um sie aufzuspüren. Tage später saß er endlich mit Gregory zusammen, dem Mann, der seine Tochter adoptiert hatte.

Matthew erklärte Gregory, dass er Lindas leiblicher Vater sei und stellte dann die Frage, die ihm am Herzen lag:

"Weiß Linda, dass sie adoptiert wurde?"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Nein, und Sie können es ihr nicht sagen, Sir", sah Gregory ihn bittend an, "meine Frau hat mich vor ein paar Monaten verlassen und ich kann Linda nicht auch noch verlieren. Bitte nehmen Sie sie mir nicht weg."

Matthäus fühlte sich zerrissen. Er wollte seine Tochter kennenlernen, aber auch dem Mann, der sie großgezogen hatte, keine Probleme bereiten. Er wollte auch das Leben seiner Tochter nicht durcheinanderbringen, indem er sich vorstellte, obwohl er nur noch wenige Monate zu leben hatte.

"Wie ist sie?", fragte Matthew. "Ist sie ein guter Mensch?"

Gregor lächelte. "Sie ist eine erstaunliche Person. Sie ist nett und behandelt alle gleich."

Matthew nickte. Er fing an, eine Idee zu bekommen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Am nächsten Tag verkleidete sich Matthew als armer Mann und ging in den Laden, in dem Linda als Kassiererin arbeitete. Er brachte ein paar wichtige Lebensmittel in ihre Kasse und wartete, während sie sie eintippte.

"Es tut mir leid, Fräulein", sagte er, nachdem sie ihm die Kosten genannt hatte.

"Ich kann mir das alles nicht leisten. Ich habe nur zehn Euro."

"Machen Sie sich keine Sorgen, Sir", lächelte Linda ihn an, "den Rest decke ich."

Matthew verließ den Laden und kehrte eine Woche später zurück. Diesmal trug er seinen schönsten Anzug. Er wählte einige der teuersten Artikel im Laden aus und ging erneut zu Lindas Kasse.

"Geh aus dem Weg", rief Matthew, als er sich an die Spitze der Schlange drängte, "ich habe es eilig und muss schnell bedient werden."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Er stellte seine Einkäufe vor Linda ab und winkte ihr zu. "Beeil dich, Mädchen, ich muss an einem wichtigen Meeting teilnehmen."

"Dann müssen Sie ihnen sagen, dass Sie sich verspäten werden." Linda schob seine Einkäufe beiseite und deutete auf die Frau hinter ihm. "Sie sind die Nächste, Ma'am."

"Ich muss zuerst bedient werden!", rief Matthäus.

"Das ist wirklich schade, Sir. Ich erlaube niemandem, sich an die Spitze der Schlange zu drängen, egal wie wichtig Sie sich halten."

Matthew grinste von einem Ohr zum anderen. "Ich bin froh, dass du das gesagt hast."

For illustration purposes only | Source: Pexels

For illustration purposes only | Source: Pexels

Werbung

Er griff nach einem Strauß gelber Lilien und legte das Bargeld auf die Kasse, um sie zu bezahlen. "Die sind für dich, Linda. Mein Name ist Matthew, und ich habe das getan, um herauszufinden, ob du ein guter Mensch bist."

"Tu mir bitte einen Gefallen und erinnere dich an meinen Namen, wenn du diese Lilien siehst."

Heutiger Tag...

"Matthew ist der Name deines leiblichen Vaters, Linda", sagte Gregory, "du bist adoptiert."

"Warum hast du es mir nie gesagt?"

"Es tut mir so leid. Ich wollte nie, dass du dich deswegen schlecht fühlst. Dann ist deine Mutter gegangen, und ich hatte Angst, du würdest mich auch verlassen, wenn du wüsstest, dass ich nicht dein richtiger Vater bin."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Linda umarmte ihn. "Das würde ich nie tun, Papa."

Der Anwalt räusperte sich. "Wie ich schon gesagt habe, hat mein Mandant Ihnen, seiner Gesamterbin, seine drei Restaurants vermacht, als er vor einem Monat starb. Diese Restaurants sind jeweils über eine Million Euro wert."

"Herr Markham hatte auch eine besondere Bitte. Er wollte, dass ich Ihnen etwas gebe."

Der Anwalt verließ das Zimmer und kehrte bald mit einem Strauß gelber Lilien zurück, die er Linda überreichte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Linda wiegte die Blumen in ihren Armen. "Ich verstehe jetzt", wandte sie sich an Gregory, "er kam einmal in meinen Laden und bat mich, mir seinen Namen zu merken, wenn ich gelbe Lilien sehe."

Werbung

Gregory legte eine Hand auf Lindas Schulter. "Ich bin mir sicher, dass er sehr stolz auf dich war, Linda, und er wird vom Himmel aus weiterhin stolz auf dich sein."

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Behandle Menschen gleich und du wirst belohnt. Matthew wurde ermutigt, sein Geschäft Linda zu überlassen, als er sah, dass sie ein guter Mensch war.
  • Man kann Glück in einem einfachen Leben finden. Gregory und Linda waren beide glücklich, als Kassierer zu arbeiten und ihren Lebensunterhalt ehrlich zu verdienen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch diese Geschichte über eine alte Frau, die ihren alten Vater bis zu seinem Tod pflegt. Sie erbt ein kleines Zimmer und entdeckt darin eine geheime Tür.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ein Mann, der sich sicher ist, dass seine Frau unfruchtbar ist, hört, wie sie eine unbekannte Jugendliche als ihre Tochter bezeichnet - Story des Tages

25. September 2023

Sohn bringt Mutter ins Pflegeheim, kehrt nach Hause zurück und findet seine Koffer vor der Haustür - Story des Tages

30. Oktober 2023

Frau erhält einen Anruf aus dem Krankenhaus und erfährt, dass sie ihre geliebte Schwester verloren und zwei neugeborene Neffen bekommen hat - Story des Tages

09. November 2023

Der Vater von vier Kindern erfährt, dass er ein 1,3-Millionen-Dollar-Haus von einer unbekannten "Lisa Adams" bekommt - Story des Tages

24. Oktober 2023

Alleinstehender Mann adoptiert armes Nachbarsmädchen, eine Woche später zeigt sie ihm den Tresor in ihrem Haus - Story des Tages

21. Oktober 2023

Mann verstößt Tochter, die er nie kannte, und weint, als er später von ihrem letzten Willen erfährt - Story des Tages

31. Juli 2023

Mein wunderbarer zukünftiger Sohn erschien in meinem Schlafzimmer am Tag nachdem ich erfahren hatte, dass ich unfruchtbar bin - Story des Tages

21. September 2023

Die Mutter der Braut sieht den Bräutigam mit der Brautjungfer mitten auf der Hochzeit das Badezimmer betreten - Story des Tages

31. Oktober 2023

Ich sah einen armen Mann, der meiner Tochter das Fahrradfahren beibrachte, einen Monat später verließ ich für ihn meinen reichen Mann - Story des Tages

03. August 2023

Mann adoptiert alte Dame, die in einem schmutzigen Wohnwagen lebt, damit sie nicht alleine stirbt, und erbt nach ihrem Tod 1 Million Dollar - Story des Tages

06. August 2023

Mama hat mich rausgeschmissen, als ich 18 wurde. Jetzt bittet sie darum, mit mir zu leben, anstatt in ein Pflegeheim zu ziehen - Meine Story

28. Oktober 2023

Nach jahrelanger Suche findet eine Frau ihren Vater im Pflegeheim, in dem sie arbeitet - Story des Tages

06. November 2023

Mein einziger Sohn verließ mich in meinem schwächsten Moment, ich beschloss, mein Erbe einem Taxifahrer zu hinterlassen - Story des Tages

03. August 2023

Nachdem er seine Frau verloren hat, bestellt er im Restaurant zwei identische Gerichte - Story des Tages

18. August 2023