logo
Alte Frau, die Auf Einer Bank Sitzt. | Quelle: Shutterstock
Quelle: Alte Frau, die Auf Einer Bank Sitzt. | Quelle: Shutterstock

Ältere Zwillinge treffen sich wöchentlich, obwohl sie 150 Kilometer voneinander entfernt leben, bis eine von ihnen nicht auftaucht – Story des Tages

Ankita Gulati
04. Jan. 2023
22:50

Obwohl sie 150 Kilometer voneinander entfernt leben, treffen sich zwei ältere Zwillinge wöchentlich in einem Park, aber eines Tages passiert etwas Unerwartetes. Eine der Zwillinge kommt und wartet mehrere Stunden auf ihre Schwester, aber sie taucht nicht auf. Besorgt beschließt die Frau, zu ihrer Schwester zu reisen.

Werbung

"Wo ist sie? Es ist schon eine Stunde nach der Besprechungszeit", wunderte sich Ella und blickte auf ihre Armbanduhr, als sie im Park saß.

Seit ihre Kinder ausgezogen waren und sich mit ihren Familien in der ganzen Stadt niedergelassen hatten, trafen sich Ella und ihre Zwillingsschwester Emma, ​​89, jeden Samstag im Park.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Vielleicht ist sie im Bus und kann ihr Handy nicht hören", überlegte Ella, nachdem sie Emma zum vierten Mal angerufen hatte.

Ella und Emma lebten 150 Kilometer voneinander entfernt, ohne direkte Busverbindung zwischen ihren Wohnorten, und erst nach mehreren Umstiegen konnten sie die Häuser der anderen besuchen, weshalb sie sich im Park trafen. Er lag ungefähr in der Mitte des Weges zwischen ihren Häusern und ersparte ihnen das lästige Umsteigen, was für ihr Alter etwas schwierig war.

Als Emma ihren Anruf nicht wieder entgegennahm, hinterließ Ella ihr eine SMS, dass sie im Park warte. Sie hoffte, dass Emma bald eintreffen würde. Sie wusste nicht, was sie an diesem Tag erwartete …

Werbung

Zwei Stunden vergingen, und Emma tauchte nicht im Park auf. Ella machte sich Sorgen und beschloss, sie noch einmal anzurufen. Genau in diesem Moment pingte ihr Handy mit einer Nachricht:

"Bin spät aufgewacht… bin bald da."

Ella atmete erleichtert auf. "Oh, sie hat mich nervös gemacht. Ich bin erleichtert, dass es ihr gut geht."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Ella liebte es zu lesen und trug immer ein Buch bei sich. Sie beschloss, es zu lesen, während sie auf Emma wartete, aber sie konnte sich nicht konzentrieren. Ihre Augen waren auf das Buch gerichtet, aber ihre Gedanken und ihr Herz waren woanders. Ein seltsames Gefühl in ihrem Herzen sagte ihr, dass etwas nicht stimmte.

Ella legte schließlich das Buch weg und beschloss, einfach zu warten. Aber eine weitere Stunde verging, dann noch eine und dann noch ein paar weitere, aber Emma tauchte nicht auf. Wo war sie?

Ella sah noch einmal auf ihre Uhr. Bis dahin sollte Emma angekommen sein. Besorgt rief Ella sie erneut an. Der Anruf ging durch, aber Emma nahm nicht ab.

Werbung

Das Herz kann das Bevorstehende und Unerwartete wahrnehmen.

Nach fünf Anrufen und zwei SMS schlug Ellas Herz schneller. Emma würde auf keinen Fall den Anruf nicht antworten. Das tat sie nie. Sie würde zumindest auf die Nachricht antworten!

Besorgt und verängstigt beschloss Ella, das Haus ihrer Schwester zu besuchen. Sie hinterließ ihr eine weitere Nachricht, dass sie vorbeikommen würde. "...wenn du das Haus noch nicht verlassen hast, warte einfach auf mich", tippte sie. Auch diese Nachricht wurde nicht beantwortet.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Nachdem sie mehrere Stunden gereist war, erreichte Ella Emmas Haus. Auf halbem Weg schmerzten ihre Knie und sie brauchte weitere 30 Minuten, um von der Bushaltestelle zu Emmas Haus zu laufen.

Als sie auf Emmas Veranda stand, rief Ella nach ihr. "Emma, ​​ich bin's! Mach die Tür auf!"

Aber sie erhielt keine Antwort.

Ella bemerkte, dass die Hausbeleuchtung an war und die Wäsche im Hinterhof trocknete. Emma würde die Hausbeleuchtung nicht anlassen, wenn sie das Haus verlassen hätte. Das machte Ella mehr Sorgen. Seit Emmas letzter SMS waren mehrere Stunden vergangen.

Werbung

Ella beschloss zu überprüfen, ob die Hintertür unverschlossen war, und zum Glück war sie es. Als sie eintrat, rief sie noch einmal nach Emma. "Emma, ​​geht es dir gut? Bist du zu Hause?"

Plötzlich hörte Ella eine schwache Stimme. Es war Emmas und es schien von oben zu kommen. Ella eilte nach oben zum Zimmer ihrer Schwester, aber sie erwartete nicht, was sie als nächstes sah.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Oh Gott! Emma!", weinte Ella, als sie zu ihrer Schwester eilte, die vor Schmerzen am Boden lag.

"Oh nein, was ist passiert? Steh auf!", begann Ella Emma aufzuhelfen, aber Emma konnte ihr Bein nicht bewegen.

"Es – es tut weh, Ella", rief sie. "Ich kann mich nicht bewegen. Ich frage mich, wo mein Telefon ist … Oh je, ich bin nach oben gegangen, um zu duschen … Ich habe das Wasser auf dem Boden nicht bemerkt, nachdem ich aus der Badewanne gekommen bin. Ich glaube nicht, dass ich mich bewegen kann, Ella."

"Oh, ich rufe den Krankenwagen! Dein Fuß sieht geschwollen aus. Mensch! Ich hoffe, es ist eine Verstauchung und nichts Ernstes."

Werbung

Mit zitternden Händen rief Ella 112 an und bald darauf brachte ein Krankenwagen Emma ins Krankenhaus. Leider hatte Emma ihr rechtes Bein gebrochen und benötigte einen Gips. Das bedeutete, dass sie jemanden brauchte, der ihr im Haushalt half.

"Ich werde alles erledigen, Ella", sagte Emma, "du bist alt und vielleicht brauchst du auch Hilfe. Mir geht es gut", sagte sie und kicherte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Oh, warum kannst du nicht einmal dein Ernst sein? Und dein Sohn hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, dich noch einmal anzurufen, nachdem du seinen Anruf verpasst hast. Ich habe dein Handy gesehen!"

"So ist er, Ella", sagte Emma traurig, "er oder seine Frau und Kinder haben mich schon lange nicht mehr besucht. Sie sind alle mit ihrem Leben beschäftigt …"

"Beschäftigt, so ein Quatsch! Jemand muss ihnen sagen, dass sie zu ihrem eigenen Besten viel zu ignorant sind!"

Also rief Ella Emmas einzigen Sohn an und tadelte ihn ganz schön, weil er seine Mutter vernachlässigt hatte.

Werbung

"Mama hat sich das Bein gebrochen? Wie? Wann?", fragte Adam besorgt.

"Ist das nicht zu spät zu fragen, junger Mann? Sie ist im Krankenhaus, aber ihr geht es gut!", sagte Ella steif.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Tut mir leid, Tante Emma. Ich war zu beschäftigt mit der Arbeit. Ich habe Mama angerufen, und als sie nicht abgenommen hat, dachte ich, sie wäre zu dir gegangen."

"Lieber Adam", sagte Ella, "wir waren einmal alle in deinem Alter, Schätzchen. Es ist nicht so, als wären wir arbeitslos gewesen. Erinnere dich daran, dass deine Mutter drei Jobs hatte, um dich großzuziehen, nachdem dein Vater gestorben war. Sie war immer für dich da. Jobs und Geld kommen und gehen. Wenn du die Menschen verlierst, die du liebst, kannst du sie nie zurückbekommen. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine…"

"Du hast recht, Tante Emma. Es tut mir leid. Ich werde das in Ordnung bringen. Ich verspreche…"

Werbung

Und nun, Adam behob es. Er sprach mit seinen Cousins ​​und sie beschlossen, ihre alten Mütter zu besuchen und regelmäßig nach ihnen zu sehen.

Außerdem wurden die wöchentlichen Treffen von Emma und Ella zu Zusammentreffen, bei denen sich die ganze Familie versammelte, gutes Essen aß, lachte, Zweisamkeit feierte und dem Herrn dafür dankte, dass er ihre Lieben glücklich und gesund hielt.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Das Herz kann das Bevorstehende und Unerwartete wahrnehmen. Ellas Herz sagte ihr, dass etwas nicht stimmte, als Emma für ihr Treffen spät war. Leider war ihr Instinkt richtig und sie fand Emma zu Hause vor Schmerzen weinend, nachdem sie auf den Boden gefallen war.
  • Schaue regelmäßig nach deiner Familie, insbesondere nach älteren Menschen. Nachdem sich Emma am Bein verletzt hatte, wurde den Familien von Ella und Emma klar, dass sie öfter nach den älteren Schwestern sehen sollten. Und sie fingen damit an.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese Geschichte über einen Mann gefallen, der eine verlassene ältere Dame in einem Park traf, sich mit ihr anfreundete und später herausfand, dass sie die leibliche Mutter war, nach der er die ganze Zeit gesucht hatte.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Alte Frau feiert 82 Geburtstag allein auf der Straße, nachdem ihre Kinder erfahren haben, dass sie Hausmeisterin ist - Story des Tages

15. August 2022

Mama sucht den ganzen Monat nach ihrer Tochter und erfährt, dass ihr Mann die ganze Zeit mit ihr in Kontakt war - Story des Tages

04. Oktober 2022

Mädchen schämt sich für "schmutzigen" Vater, der als Bergmann arbeitet, weint, als er bei ihrer Abschlussfeier das Mikrofon nimmt – Story des Tages

18. November 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Verlorener kleine Junge geht von Haus zu Haus und sucht Hilfe, bis sein Ebenbild die Tür öffnet – Story des Tages

11. Oktober 2022

Alter Mann geht täglich 9 Kilometer, um seinen Enkel zu besuchen, eines Tages sieht er, wie er ins Auto eines Fremden steigt – Story des Tages

08. September 2022

Oma opfert Ersparnisse, um dem Enkel den besten Tag seines Lebens zu schenken, und sieht ihn erst nach 15 Jahren wieder - Story des Tages

20. August 2022

Verwitweter dreifacher Mutter geht das Geld aus und sie bekommt unerwarteten Bonus von 150.000 Euro bei ihrem Job – Story des Tages

17. August 2022

Kleiner Junge geht von Tür zu Tür und bettelt um Geld, um Essen für die kranke Mutter zu kaufen; eine Frau folgt ihm – Story des Tages

07. September 2022

Alle 4 Kinder werden nach erstem Tag in neuer Schule vermisst, Eltern erhalten einen Anruf: “Wir sind 280 Kilometer entfernt” – Story des Tages

15. September 2022

Trauernde Mutter weint, als sie die letzte Nachricht ihres Sohnes hört, und wacht auf, weil eine Stimme sie "Mama" nennt - Story des Tages

19. November 2022

Reicher Mann bietet Schwester Unterkunft, am nächsten Morgen ist sie weg und hinterlässt ein Kind, von dem er nichts wusste – Story des Tages

05. August 2022

Blinder Junge bittet Oma, die Umgebung zu beschreiben; flieht aus dem Dorf dank der Erinnerung, am nächsten Tag – Story des Tages

02. November 2022

Junge verspricht Mutter, in einem Monat 1000 gute Taten zu vollbringen und rettet sie versehentlich vor der Entlassung - Story des Tages

15. Oktober 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited