logo
Ein Baby wird getauft. | Quelle: Getty Images
Quelle: Ein Baby wird getauft. | Quelle: Getty Images

Eltern taufen Sohn nicht, damit er später selbst die Entscheidung treffen kann; erfahren, dass Großeltern es heimlich getan haben – Story des Tages

Edita Mesic
31. Okt. 2022
19:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Nachdem sie beschlossen hatte, ihren Sohn später im Leben seine Religion wählen zu lassen, entdeckte eine Frau, dass ihre Eltern ihn bereits heimlich getauft hatten. Ein paar Jahre später kontaktierte sie ein Anwalt, und was er sagte, gab ihr die Chance, ihren Eltern eine wichtige Lektion zu erteilen.

Werbung

"Das ist ein kompletter Verstoß gegen unsere elterliche Entscheidung und alles, wofür wir stehen! Das ist nicht richtig!", schrie Marissa ihre Mutter Cynthia an, die versucht hatte, die Situation zu beruhigen.

Vor ein paar Stunden hatte Marissa Frau Nelson getroffen, die nebenan bei ihren Eltern wohnte. Sie hatte die ältere Frau lange nicht gesehen und blieb stehen, um sie zu begrüßen. Aber Frau Nelson enthüllte etwas, was Marissa nie für möglich gehalten hätte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Also, warum warst du nicht bei der Taufe deines Sohnes?", fragte sie.

"Marissa, das ist grausam. Ist das Rache?", mischte sich ihr Vater ein.

"Was? Was meinen Sie damit? Mein Sohn ist noch nicht getauft. Mein Mann ist nicht religiös und wir haben entschieden, dass es am besten ist abzuwarten."

"Hmm … nein, Liebling. Cynthia hat dein Kind vor zwei Monaten getauft. Sie hat mir die Fotos auf ihrem Handy gezeigt", entgegnete Frau Nelson verwirrt.

Marissa wusste nicht, was sie sagen sollte. Sie bat Frau Nelson, es weiter zu erklären, aber die ältere Frau wusste nicht die Details. Also tat sie das Einzige, was ihr einfiel, und rannte zu ihren Eltern. Sie wurde gezwungen, reinen Tisch zu machen, und sie versuchten, ihre Handlungen zu rechtfertigen. Aber Marissa war wütend.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Es war zu seinem eigenen Besten", begründete Cynthia und lächelte ihre Tochter herablassend an.

"NEIN! Sein eigenes Wohl trifft seine eigenen Entscheidungen, Mutter! Das ist … du wirst ihn nie wieder sehen!", drohte Marissa und stürmte aus ihrem Haus.

Werbung

Sie brach den Kontakt ab, obwohl sie versuchten anzurufen, zu texten und vorbeizukommen. Marissa und ihr Mann waren nicht bereit, ihnen zu vergeben, also blockierte und vermied sie ihre Eltern, bis einige Jahre später etwas passierte.

***

"Wirklich?", fragte Marissa verwundert. Sie telefonierte mit einem Anwalt, der ein großes Unternehmen vertrat, das den Bau von Luxusgebäuden in der Gegend in New Jersey plante. Wie es der Zufall wollte, war eines der Grundstücke, die sie für ihr Projekt kaufen wollten, das Haus von Marissas Eltern. Sie war die offizielle Besitzerin, weil es ursprünglich ihrer Großmutter gehört hatte und an sie weitergegeben worden war.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Aber da ihr Mann ein eigenes Haus hatte und ihre Eltern so lange dort gelebt hatten, überließ sie es ihnen. Es war jedoch immer noch auf ihren Namen, und der Anwalt bot einen beträchtlichen Geldbetrag, um es zu kaufen.

Werbung

Nachdem Marissa mehr von dem Angebot gehört hatte, fühlte sie fast, wie die Glühbirne in ihrem Kopf anging. Dies war die perfekte Gelegenheit, ihren Eltern eine große Lektion zu erteilen.

***

"Marissa! Nein! Du kannst das nicht tun! Das ist unser Zuhause!", schimpfte Cynthia, nachdem sie gehört hatte, was ihre Tochter zu sagen hatte. Sie waren anfangs so aufgeregt gewesen, weil sie sich an sie gewandt hatte, nachdem sie jahrelang kein Kontakt zu ihnen gehabt hatte. Aber das war nicht die Nachricht, die sie erwartet hatten.

"Marissa, das ist grausam. Ist das Rache?", mischte sich ihr Vater ein.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Nein", entgegnete sie und zuckte mit den Schultern. "Es ist einfach eine großartige Gelegenheit, und da wir uns nicht um die Meinungen, Wünsche oder Entscheidungen des anderen kümmern, mache ich das. Also solltet ihr euch einen neuen Platz zum Leben suchen."

Werbung

"Bitte! Tu das nicht", stand Cynthia auf und bettelte. "Es tut uns so leid. Wir hätten nicht tun sollen, was wir getan haben. Es war ein Fehler. Es war falsch. Wir wollten uns seit Jahren entschuldigen. Wir dachten nur, dass diese neue Generation anders ist, als unsere es war. Die Art auf welche wir aufgewachsen sind … na ja, eine Taufe war uns wichtig. Aber wir hätten darüber reden sollen. Bitte vergib uns."

Marissa starrte auf die Tränen, die aus Cynthias Augen fielen, und begann sich schuldig zu fühlen. Aber ihre Mutter hatte sich schließlich entschuldigt, was alles war, was sie sich jemals gewünscht hatte. Ihr Vater schloss sich der Entschuldigung an und bat sie, es sich noch einmal zu überlegen.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

"Siehst du? Siehst du, wie schrecklich es ist, wenn andere große Entscheidungen treffen, ohne dich vorher zu konsultieren?", fragte Marissa sie. Sie brach das Eis und sprach zu ihnen als ihre Tochter.

Werbung

"Es ist uns klar, Schatz. Es tut uns so leid. Bitte! Wir werden unserem Enkel nie wieder etwas Religiöses aufzwingen. Wir werden jeden Weg unterstützen, für den er sich mit 18 entscheidet. Mann kann sogar die Religion wechseln. Nun, das habe ich gehört. Ich bin mir nicht sicher", fing Cynthia an zu blubbern.

"Komm her", brach Marissa ihr Gespräch ab und umarmte sie fest. "Ich habe gelogen, Mama. Ich wollte dieses Haus niemals so verkaufen. Aber ich muss dir von dem Angebot erzählen. Ich empfinde es als gut. Es ist gutes Geld. Du könntest eine kleinere Wohnung kaufen und den Rest sparen."

"Oh, Schatz. Danke! Danke!", jammerte ihre Mutter, diesmal aber glücklich. Ihr Vater atmete erleichtert auf und nachdem sich ihre Gefühle beruhigt hatten, sprachen sie über das Angebot.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Sie beschlossen schließlich, den Verkauf fortzusetzen, und Marissas Eltern zogen in eine kleine Eigentumswohnung und behielten den Rest des Geldes in ihren Ersparnissen. Sie haben nie wieder versucht, Grenzen zu überschreiten oder Entscheidungen bezüglich Marissas Sohn zu treffen.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Du kannst keine Entscheidungen für andere treffen. Auch wenn du aufrichtig glaubst, es besser zu wissen, musst du andere – insbesondere deine erwachsenen Kinder – ihre eigenen Entscheidungen treffen lassen.
  • Manchmal können Kinder ihren Eltern wichtige Lektionen erteilen. Marissa zeigte ihren Eltern, wie falsch sie lagen, indem sie vorgab, ihnen ihre Entscheidungen zu nehmen, und sie erfuhren schließlich genau, wie falsch sie lagen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese über eine Frau, die in das Haus ihrer verstorbenen Eltern einzog und anfing, seltsame Geräusche zu hören.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mann nimmt alte Frau im Park auf und erfährt, dass sie seine Mama ist, nach der er gesucht hat - Story des Tages

03. Oktober 2022

Mama sucht den ganzen Monat nach ihrer Tochter und erfährt, dass ihr Mann die ganze Zeit mit ihr in Kontakt war - Story des Tages

04. Oktober 2022

Alleinerziehende, dreifache Mutter, adoptiert im Park ausgesetzte Zwillinge; leibliche Mutter taucht an ihrem 18. Geburtstag auf – Story des Tages

07. September 2022

Nur die Oma bringt den verwöhnten Enkel dazu, brav zu lernen, Jahre später besucht er sie im SUV - Story des Tages

14. Oktober 2022

Meine Schwiegermutter beschuldigt mich, ihren Sohn betrogen zu haben, DNA-Test sagt, dass sie die Betrügerin ist – Story des Tages

06. Oktober 2022

Kinder weigern sich, den alten Vater zu unterstützen; erfahren, dass er bei dem Versuch starb, wenigstens einen Cent zu verdienen – Story des Tages

05. September 2022

Familie wird kleinen Jungen nach dem Tod seiner Mutter los, Jahre später sieht sie ihn beim Aussteigen aus Limousine – Story des Tages

05. Oktober 2022

Ich habe mein Geld ausgegeben, um kleinen Jungen zu retten, und muss meiner Tochter sagen, dass sie kein Geburtstagsgeschenk bekommt – Story des Tages

23. Oktober 2022

Reicher Mann bietet Schwester Unterkunft, am nächsten Morgen ist sie weg und hinterlässt ein Kind, von dem er nichts wusste – Story des Tages

05. August 2022

Arme neugeborene Drillinge werden allein gelassen, an ihrem 18. Geburtstag taucht Mama zum ersten Mal auf - Story des Tages

30. September 2022

Einsamer Mann hilft älterer Dame mit 3 Enkelkindern und erhält nach ihrem Tod einen Anruf vom Sozialdienst – Story des Tages

23. September 2022

Arme Teenagerin führt Wiederbelebungsmaßnahmen an Obdachlosem durch, Limousine bringt sie ein paar Tage später zum Flughafen - Story des Tages

19. Oktober 2022

Mädchen nimmt verlassenen kleinen Jungen mit nach Hause, Jahre später erfährt sie vom Anwalt, dass er 2,7 Millionen Euro geerbt hat - Story des Tages

08. September 2022

Mein Zwillingsbruder hat meinen Teil des Erbes gestohlen und ist verschwunden. 35 Jahre später sucht er nach Hilfe - Story des Tages

27. Oktober 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited