logo
Zwei kleine Jungen auf einem Bauernhof | Quelle: Getty Images
Quelle: Zwei kleine Jungen auf einem Bauernhof | Quelle: Getty Images

Jungen, die sich um Großvaters Farm kümmern, während er im Krankenhaus liegt, finden ein verlassenes Mädchen in Scheune - Story des Tages

Ankita Gulati
11. Okt. 2022
17:30
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Der kleine Georg und Chris wollten unbedingt ihrer Großmutter auf dem Bauernhof helfen, während sich ihr Großvater im Krankenhaus erholte. Als sie mitten auf dem Hof ​​ein seltsames Rascheln hörten, konnten sie nicht widerstehen, dem Geräusch zu folgen; Gott sei Dank taten sie es.

Werbung

"Mama, weinst du?" Chris konnte im Rückspiegel deutlich sehen, wie seiner Mutter die Tränen kamen.

"Mama, weine nicht! Wenn du weinst, weinen wir!" Georg war den Tränen nahe.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Ich weine nicht, meine süßen Jungs," fasste Linda sich, "ich bin nur ein bisschen traurig, dass ich dich zehn Tage lang nicht sehen werde."

“Oh, wir werden dich auch vermissen, Mama. Aber mach dir keine Sorgen. Zehn Tage vergehen wie im Flug und wir sind in kürzester Zeit wieder zu Hause!”

“Oh nein, wird die Zeit wirklich wie im Flug vergehen? Ich hatte mich so auf einen lustigen Aufenthalt bei Oma und Opa gefreut. Willst du damit sagen, dass wir nicht genug Zeit haben werden, um mit den Hühnern und Ziegen zu spielen, nachdem wir den Hof aufgeräumt haben?”

Georg verschränkte die Arme und machte ein mürrisches Gesicht, als er aus dem Fenster sah.

Werbung

"Natürlich kannst du mit den Hühnern und Ziegen spielen, Liebling, nach Herzenslust!", beruhigte Linda ihren jüngeren Jungen.

"Aber versprich mir noch einmal, dass du dich von deiner besten Seite zeigen wirst!", verlangte die Mutter der Kinder.

“Wir werden uns von unserer besten Seite zeigen, Mama. Wir werden Oma helfen, dafür beten, dass es Opa im Krankenhaus besser geht und er bald nach Hause kommt, und wir werden ehrliche Kinder sein”, versuchte Chris seine Mutter mit einem süßen, unschuldigen Ton zu beruhigen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

“Ja, Mama. Und wir werden dich jeden Tag anrufen, damit du uns jeden Abend am Telefon küssen kannst.”

“Da seid ihr, meine zwei kleinen Helfer! Kommt her, Jungs!” Die Großmutter ergriff die Kinder fast in ihre Arme, hielt sie fest und schwankte vor lauter Freude und Aufregung.

Linda umarmte ihre Söhne und ihre Mutter, bevor sie ging. “Mama, ruf mich an, wenn du oder die Jungs absolut irgendetwas brauchen, okay?”

Nachdem sie beobachtet hatten, wie ihre Mutter in den Horizont davonfuhr, wandten sich die Jungen an ihre Großmutter. "Nun, Oma, sag uns, was wir heute auf dem Bauernhof machen sollen."

Werbung

Die alte Frau lächelte, als sie ihre schmerzenden Füße in eine Wanne mit warmem Wasser tauchte. “Die Tatsache, dass ihr so ​​eifrig darauf bedacht seid, mir zu helfen, ist süß genug, meine Lieben. Haltet mich als geholfen.”

“Auf keinen Fall. Du kannst nicht alles alleine machen. Und schau! Deine Augen sehen stumpf und klein aus, als hättest du seit Tagen nicht geschlafen. Außerdem haben wir Opa versprochen, dass wir hier aushelfen würden.”

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

“Landarbeit”, sagte der kleine Georg, nachdem er sich Maisflips in den Mund gestopft hatte, “ist gar nicht so einfach. Opa hat uns beigebracht, wie es geht. Wir können dir helfen. Zumindest bis Opa nach der Heilung seines Rückens nach Hause zurückkehrt und du und Opa einen neuen Helfer einstellen können.”

Die Großmutter der Jungen war insgeheim stolz auf ihre beiden Enkel. Sie waren in der Stadt aufgewachsen und hatten bei ihren verdientermaßen erfolgreichen Eltern ein leichtes und behütetes Leben geführt. Aber sie erhielten trotzdem eine Bindung zu ihren Wurzeln. Sie schätzten immer noch die Freude, sich auf einem Bauernhof die Hände schmutzig zu machen. Und vor allem tauchten sie immer noch für ihre Großeltern auf.

Werbung

Wenn du jemanden siehst, der Freundlichkeit braucht, tue dein Bestes, um ihm zu helfen.

“Okay, Kinder. Eure Aufgabe für die nächste… Stunde”, sagte Sandra und schaute auf die Uhr, “ist, hinaus auf die Farm zu gehen und eine Liste mit fünf Dingen zu erstellen, die gereinigt werden müssen. Ich möchte sehen, wie genau ihr die Dinge beobachtet. Und wenn ihr mich zu euch rufen hörst, kommt zurück gerannt. Das bedeutet, dass euer Lieblingskuchen fertig ist!”

Die Jungs klatschten sich ab und gingen zur Farm.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

"Chris, hier entlang!" Georg hüpfte immer noch auf dem Hof ​​herum, obwohl er und sein Bruder schon fast eine Stunde herumgelaufen waren.

"Warte, Georg, ich komme!", blieb Chris stehen, um ein paar Mal tief Luft zu holen und ein paar Schlucke Wasser aus seiner Flasche zu nehmen.

Chris folgte Georg zu einem winzigen alten Schuppen in der Mitte der Farm. Er sah staubig aus, als wäre in den letzten Wochen niemand dort gewesen.

Die Jungen sahen sich beiläufig im Raum um, bis sie raschelnde Geräusche aus dem Schuppen hörten.

"Jemand anderes ist hier!", flüsterte Chris und machte große Augen, um seinen Bruder zu warnen.

Werbung

Da war wieder dieses Rascheln!

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Als die Brüder auf Zehenspitzen auf das seltsame Geräusch zugingen, erschütterte sie etwas anderes vor Angst. Sie sahen einen Schatten, der von einer Wand zur anderen raste und dann verschwand.

Werbung

Sogar Chris zitterte vor Angst. Abgesehen vom fernen Krächzen von Krähen herrschte Stille im Schuppen.

"Wer ist da?", schrie Georg.

“Wenn du ein Geist bist, geh weg. Du solltest nicht während der Mittagspause hier sein, oder? Komm nachts zurück, wenn wir schlafen werden!”

Georgs laute Stimme wurde von einer noch lauteren unterbrochen. Ist das eine Katze?

Sie folgten dem Geräusch und hinter einem Heuhaufen, auf einem alten Reifen und Heu gepolstert und in einen Burrito aus alten Kleidern gehüllt, war…

Werbung

"Ein Baby?!" Die Jungen keuchten vor Aufregung, waren aber gleichzeitig ahnungslos.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

“Wie können wir dieses Baby davon abhalten, zu weinen? Es muss hungrig sein. Wo ist seine Mama?”, sah sich Georg um.

Werbung

"Es ist dein Schreien, das das Baby aufgeweckt hat, weißt du!", sagte Chris und versuchte das Baby zu streicheln und zu beruhigen.

Es waren weniger als 2 Minuten vergangen und die Jungen begannen sich Sorgen zu machen, dass das Baby vielleicht nie zur Ruhe kommen könnte.

"Baby, weine nicht. Wenn du weinst, werde ich weinen!", konnte sich Georg nicht beherrschen.

Plötzlich rannte hinter der Schuppentür eine Frau auf das Baby zu.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

“Sallie, Liebling. Mama ist hier. Mama tut es so leid, dass sie versucht hat, dich zu verlassen. Ich liebe dich, Liebling!”

Die Jungen sahen mit Erstaunen zu, wie die Frau das Baby sanft hochhob und an ihre Brust drückte, und das Baby hörte sofort auf zu weinen.

“Das war unglaublich! Wie hast du das gemacht?”, fragte Georg unschuldig.

“Ich bin die Mutter. Kinder werden immer durch die Anwesenheit ihrer Mutter beruhigt …”

Denise küsste ihr Baby und brach in Tränen aus, was die Jungen mit trüben Augen zurückließ.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Wer bist du und sag mir, warum ich nicht gleich die Polizei rufen soll?", rief eine laute, vertraute Stimme hinter der wunderschönen Szene.

Werbung

"Oma! Pscht! Das Baby schläft."

"Das Baby?" Oma ging näher, lächelte das Baby an und beobachtete die fremde junge Frau von Kopf bis Fuß genau. Die Frau sah arm aus, in zerrissenen Kleidern und ohne Schutz für ihre mit Blasen übersäten Füße.

“Ich habe dieses Gesicht noch nie zuvor gesehen. Wie ist sie überhaupt hierher gekommen? Setz dich hin und erzähl mir alles. Lüge nicht!” Oma konnte gleichzeitig sehr süß und sehr streng sein.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Die Frau erklärte: “Mein Name ist Denise. Früher habe ich auf der benachbarten Farm gearbeitet. Aber nach sieben Jahren dort haben die Besitzer mich gefeuert, als sie herausfanden, dass ich schwanger war.”

“So hatte ich mehrere Tage keine Arbeit und kaum etwas zu essen. Als Sallie endlich zur Welt kam, bemühte ich mich, wieder Arbeit zu suchen. Es ist ein Monat her, seit dieser Engel geboren wurde, aber ich bin immer noch an der gleichen Stelle.”

Denises Tränen hörten nicht auf zu fließen.

“Ich hatte dich und deinen Mann, deine Tochter und deine Enkelkinder ab und zu auf der Farm gesehen.”

Werbung

“Ich konnte dein Lachen hören und spüren, dass ihr freundliche Menschen wart, die immer viel zu essen und anzubieten hatten.”

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

“Also, in einem Moment der Schwäche habe ich beschlossen, mich hier reinzuschleichen, und… und…” Denise brachte es nicht über sich, es zu sagen.

"...das Kind uns überlassen?" Sandra half und streichelte Denises Rücken nach unten, um sie zu beruhigen.

Nach ein paar Sekunden stand Sandra schweigend da und überlegte, was sie tun sollte.

“Wir werden uns etwas einfallen lassen, Denise. Aber zuerst komm nach Hause. Iss ein Stück Kuchen und trinke eine Tasse Kaffee.”

Sandra und die Jungs hatten ein herzhaftes Essen mit ihren unerwarteten Gästen.

Werbung

Denise stand auf, um den Abwasch zu machen, und als Baby Sallie vom Klappern der Teller geweckt wurde, war es Sandra, die herbeieilte, um sie wieder in den Schlaf zu bringen. Ein Blick in das friedliche Gesicht des Babys und die gekräuselten kleinen Finger, und Sandra hatte eine Entscheidung getroffen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

“Denise, wie würde es dir gefallen, als Farmhilfe eingestellt zu werden?”

Die arme Frau ließ vor Überraschung fast eine Schüssel auf den Boden fallen.

"Wir werden dich wöchentlich bezahlen und dir mit einem Zimmer helfen, in dem du leben kannst... Es gibt nur eine Bedingung."

Chris und Georg sahen Sandra genauso erwartungsvoll an wie Denise.

"Ich darf dieses kleine Wonneproppen babysitten!"

"Ich auch!", hob Chris die Hand.

"Ich auch!", sprang Georg ein.

Werbung

Die beiden Jungs hatten in diesem Sommer den besten Urlaub ihres Lebens. In diesen 10 Tagen halfen sie ihrer Oma dabei, ein Zimmer für Sallie und ihre Mutter einzurichten, und holten altes Spielzeug und Möbel heraus. Oma richtete sogar das Kinderbett ein, in dem Chris und Georg als kleine Babys geschlafen hatten!

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Sich um ihre neue kleine Schwester zu kümmern, war ein Genuss, und die besonderen Köstlichkeiten von Denise und Oma waren ein Sahnehäubchen.

Eine Woche später, als sich ihr Großvater erholte und nach Hause gebracht wurde, war er überrascht, seine geliebte Farm sauber und ordentlich vorzufinden. Aber er war mehr als begeistert von den überraschenden neuen Mitbewohnern.

Linda wusste, dass es für die Jungen schwer sein würde, nach knapp zwei Wochen auf der Farm zu gehen. Also versprach sie, die Jungs jedes Wochenende zu Sallie zurückzubringen.

Und Linda und die Jungs brachen dieses Versprechen nie.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wenn du jemanden siehst, der Freundlichkeit braucht, tue dein Bestes, um ihm zu helfen. Die kleinen Jungs wussten, dass ihre Großmutter auf dem Bauernhof Hilfe brauchte. Sandra wusste, dass die arme Frau, die ihre Farm betrat, Hilfe bei der Erziehung ihres Kindes brauchte. Alle von ihnen handelten nach ihrer Freundlichkeit, so gut sie konnten.
  • Kinder können unsere Herzen öffnen. Chris und Georg wussten genau, wie sie ihre Mutter trösten, von ihrem Großvater lernen und ihrer Großmutter in ihrer Not helfen konnten. Und als sie Sallie trafen, akzeptierten sie sie im Handumdrehen wie ihre eigene Schwester.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über einen alleinerziehenden Vater von 5 Jungs, der sich um älteren Nachbarn kümmert und dafür 25.000 Euro für die Ausbildung der Kinder erhält.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Armes Mädchen tröstet reichen Jungen, dessen Vater im Koma liegt, 19 Jahre später kommt sie zu ihm und bittet um Hilfe - Story des Tages

03. September 2022

Familie wird kleinen Jungen nach dem Tod seiner Mutter los, Jahre später sieht sie ihn beim Aussteigen aus Limousine – Story des Tages

05. Oktober 2022

Armer Junge bemerkt, dass täglich Essen in seiner Lunchbox auftaucht, obwohl seine einsame Mama im Koma liegt - Story des Tages

17. Juli 2022

Arme Brüder helfen jahrelang einem behinderten alten Mann auf seinem Hof und finden zufällig etwas im Heu - Story des Tages

22. August 2022

Ordentlich gekleideter Junge geht von Tür zu Tür, um um Geld zu betteln; alle weisen ihn ab, außer einem alten Mann – Story des Tages

15. Juni 2022

Junge sieht täglich eine einsame alte Dame in den Wald gehen, eines Tages hört er sie schreien und rennt dorthin – Story des Tages

23. August 2022

Frau bringt lang ersehntes Baby nach Hause, ihre blinde Mutter behauptet, er sei nicht ihr Enkel – Story des Tages

18. August 2022

Meine Kinder ließen mich an meinem 86. Geburtstag im Stich, nachdem sie am Vortag einen Brief von unbekannter Frau erhalten haben - Story des Tages

24. Juli 2022

Kleines Mädchen findet Papierboot auf dem Fluss mit der Aufschrift "Helft uns" - Story des Tages

31. Juli 2022

Alte Frau feiert 82 Geburtstag allein auf der Straße, nachdem ihre Kinder erfahren haben, dass sie Hausmeisterin ist - Story des Tages

15. August 2022

Bettler bringt weinendes Mädchen zu ihrer Oma und erkennt die Frau, die ihn vor Jahren obdachlos gemacht hat - Story des Tages

12. Juni 2022

Kleiner Junge bringt Baby in Tragebettchen nach Hause: “Mama, ich habe sie allein im Park gefunden” – Story des Tages

27. September 2022

11-jähriger Junge kümmert sich um seine Schwestern, während Mama die Nächte außer Haus verbringt – Story des Tages

29. August 2022

Verwitwete Mama folgt ihrem Sohn eines Nachts in den Keller und sieht, wie er einem Unbekannten einen Teddybär schenkt - Story des Tages

16. Juli 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited