logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mann hinterlässt Ex-Frau nichts, fünf Jahre später findet sie ihn schlafend im Kofferraum ihres Autos – Story des Tages

Edita Mesic
22. Juni 2022
13:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Mann lässt sich von seiner Frau scheiden und lässt sie mit zwei Kindern zurück, wobei er alles nimmt, was sie hat. Jahre später findet sie ihn schlafend im Kofferraum ihres Autos.

Werbung

Sally Burling lernte Oliver Corman im College kennen. Sie war eine hübsche, schüchterne Buchhalterin und er einer der beliebtesten Kerle der Uni und ein vielversprechender Footballspieler mit einer glänzenden Zukunft.

Nach dem Abschluss heirateten Sally und Oliver und machten sich bereit, nach New Orleans zu ziehen, nachdem ihm ein Vertrag für ein lokales Team angeboten worden war. Aber einen Monat vor dem Umzug hatte Oliver einen Unfall.

Oliver hatte die Straße bei Rot überquert und wurde von einem Taxi überfahren. Es war ein Unfall, der ihn das Leben hätte kosten können, aber für Oliver war es katastrophal. Er verlor die Zukunft, die er sein ganzes Leben lang geplant hatte. Ein Sehnenriss am linken Sprunggelenk beendete seine Profikarriere, nun musste er seine Möglichkeiten überdenken.

Werbung

Sally saß neben Oliver in seinem Krankenzimmer und hielt seine Hand. "Schatz", sagte sie auf ihre ruhige, entschlossene Art. "Uns wird es gut gehen. Wir verlieren einen Traum, aber wir träumen einen anderen."

Eine zweite Chance muss man verdienen.

Oliver schloss die Augen und tat so, als würde er einschlafen. Er dachte, für Sally war es leicht zu reden, denn schließlich war sie nicht diejenige, die alles verloren hatte, wofür sie gekämpft hatte. Er war wütend auf das Leben, und aus irgendeinem Grund, den er nicht erklären konnte, war er wütend auf Sally.

Aber Sally hatte recht. Sie fand einen Job in einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Oliver wurde als Co-Trainer für ein erfolgreiches Highschool-Team eingestellt.

Werbung

Oliver würde ein Fußballstar werden. | Quelle: Unsplash

Als Olivers Eltern nach Florida gezogen waren, kaufte das junge Paar ihr altes Haus, und nach drei Jahren wurde Sally schwanger. Sie war im sechsten Schwangerschaftsmonat und sie strahlte vor Freude.

Werbung

Sally legte ihre Hände zärtlich auf ihren anschwellenden Bauch und lächelte. "Alles ist so gut gelaufen", seufzte sie.

Oliver explodierte. Er warf sein Glas an die Wand und schrie: "Es ist gut geworden? Ich bin ein Krüppel, der rotzfreche Kinder mit halbem Talent unterrichtet, damit sie an die Spitze kommen. Ich habe nichts, außer dass du jammerst! Es ist NICHT gut geworden!"

Danach entschuldigte sich Oliver bei der schluchzenden Sally, aber der erste Riss war in ihrer Ehe aufgetreten.

Nachdem Sally Zwillinge zur Welt gebracht hatte, ging sie wieder an die Arbeit. Sie wurde schnell befördert und erhielt eine fabelhafte Gehaltserhöhung. Sie verdiente das Dreifache im Gegensatz zu Oliver und er hasste es. Dann wurde ihm ein Job als Trainer der Mannschaft der örtlichen Uni angeboten.

Werbung

Nach seinem Unfall war Olivers Karriere als Spieler beendet. | Quelle: Unsplash

Olivers Situation verbesserte sich und er gewann ein wenig von seinem früheren Selbstbewusstsein zurück. Er schenkte auch den hübschen Mädels etwas mehr Aufmerksamkeit, die zu den Spielen kamen.

Werbung

"Ich denke, du solltest zu Hause bei den Kindern sein", sagte Oliver zu Sally. "Sie gehen in die Schule und ich möchte nicht, dass sie Schlüsselkinder sind."

"Aber Oliver...", sagte Sally. "Wir brauchen das Geld..."

"Willst du damit sagen, dass ich meine Familie nicht ernähren kann?", fragte Oliver schroff. "Bin ich ein Loser, oder was?"

"Nein!", rief Sally. "Natürlich nicht..."

Sally machte ihren Job gut und wurde befördert. | Quelle: Unsplash

Werbung

"Liebst du deine Kinder nicht?", fragte Oliver. "Oder ist dir das Geld wichtiger?"

Sally kündigte natürlich ihren Job und blieb zu Hause bei den Kindern.

Die Beziehung zwischen Oliver und Sally wurde immer angespannter. Sally vermutete, dass Oliver mit den College-Mädchen flirtete und vielleicht sogar Affären hatte, aber sie hatte Angst, ihn zu konfrontieren. Sie fürchtete sich vor seinem explosiven Temperament und seiner scharfen Zunge.

Stattdessen machte sie das Beste aus ihrer Situation und ihre Kinder waren eine Freude, bis zu dem Tag, an dem Oliver sie rausschmiss. Eines Tages kam er einfach herein und sagte: "Pack deine Sachen. Du ziehst aus."

Werbung

"Was?", schnappte Sally nach Luft. "Ich verstehe nicht!"

Sally war hocherfreut, schwanger zu sein. | Quelle: Unsplash

"Ich lasse mich von dir scheiden, verstehst du nicht?", sagte Oliver. "Raus mit dir."

Werbung

"Aber, die Kinder...", rief Sally.

"Du behältst die Kinder", sagte Oliver. "Geh einfach raus."

Sally packte ihre Sachen und die der Kinder und sie gingen zu ihren Eltern. Aber die Scheidung brachte ihr eine weitere Überraschung. Das Haus stand immer noch im Namen von Olivers Eltern, also hatte sie keine Rechte daran. Sie ging mit nichts aus der Ehe.

"Du hast deine Kinder", sagte ihre Mutter. "Du hast deinen Beruf, auf den du zurückgreifen kannst."

Und das tat sie auch. Sally fand einen anderen Job. Sie verdiente nicht viel, aber ihre Fähigkeiten brachten ihr schnell eine Beförderung ein. Sie war wieder auf der Überholspur, und diesmal würde sie nichts aus der Bahn werfen.

Werbung

Oliver bestand darauf, dass Sally zu Hause bei den Zwillingen blieb. | Quelle: Unsplash

Fünf Jahre später war Sally eine glückliche Frau. Sie hatte einen tollen Job als Leiterin eines großen Unternehmens, ein eigenes Haus, und ihre Kinder wuchsen gesund und glücklich auf.

Werbung

Eines Samstagmorgens beschloss sie, einkaufen zu gehen, also holte sie ein paar Einkaufstaschen aus der Küche und machte sich auf den Weg zu ihrem Auto. Sie öffnete den Kofferraum, um die Taschen zu verstauen und bekam einen riesigen Schock. Da war ein magerer, dreckiger Mann zusammengerollt in ihrem Koffer und fest eingeschlafen! Der Mann wurde durch ihren Schrei aufgeweckt.

"Bitte", rief er. "Ich meine es nicht böse..."

Da erkannte Sally ihn. "Oliver?", schnappte sie nach Luft. "Was machst du hier? Verfolgst du mich?"

"Nein!", weinte Oliver. "Ich wusste nicht, dass das dein Auto ist... Es war einfach so kalt und es war der einzige Kofferraum, den ich öffnen konnte..."

Werbung

Oliver fing an, Affären mit College-Mädchen zu haben. | Quelle: Unsplash

Sally starrte ihn an. Er sah überhaupt nicht aus wie der gut aussehende, athletische Mann, an den sie sich erinnerte. "Was ist mit dir passiert?", fragte sie leise.

Werbung

Olivers Augen füllten sich mit Tränen. "Das College... ich wurde beschuldigt, den Kindern Steroide verschrieben zu haben...", sagte er. "Es war nicht wahr, aber... ich musste das Haus verkaufen, um einen Anwalt zu bezahlen. Ich habe alles für Anwaltskosten ausgegeben und verbrachte trotzdem ein Jahr im Gefängnis. Jetzt wird mich niemand mehr einstellen."

"Ich verstehe", sagte Sally.

"Alles ist den Bach runtergegangen, nachdem du gegangen bist, Sally", jammerte Oliver.

Nach der Scheidung stand Sally vor dem Nichts. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ich bin nicht gegangen, Oliver", erinnerte ihn Sally. "Du hast mich rausgeschmissen."

Verletzt antwortete er: "Du verstehst nicht, was ich durchgemacht habe. Ich habe nie aufgehört, dich zu lieben, Sal, niemals!"

Sallys Gesichtsausdruck wurde weicher. "Oh, Oliver", sagte sie traurig. "Wie sind wir hier gelandet?"

"Vielleicht... vielleicht ist das eine zweite Chance", sagte Oliver. "Wir könnten glücklich sein..."

Sally zögerte. Dann sagte sie: "Steig ins Auto, Oliver."

Oliver stieg mit einem zuversichtlichen Lächeln auf den Beifahrersitz. Er wusste, dass er Sally bezaubern konnte, das hatte er schon immer gemacht.

Werbung

Aber eine halbe Stunde später hielt Sally vor einem großen Gebäude. "Das ist ein Obdachlosenheim", erklärte sie. "Sie werden dich aufnehmen, damit du nie wieder in meinem Auto schlafen musst."

Der Mann, der in Sallys Koffer schlief, war Oliver. | Quelle: Pexels

Werbung

"Aber Sal!", protestierte Oliver. "Ich dachte, wir würden reden..."

"Da gibt es nichts zu besprechen", sagte Sally. "Weißt du, was mir aufgefallen ist? Du hast nicht einmal nach den Kindern gefragt, und du hast sie seit fünf Jahren nicht mehr gesehen. Wir wollen dich nicht, Oliver, und was noch wichtiger ist, wir brauchen dich nicht. Verschwinde."

Oliver stieg aus und sah zu, wie Sally davonfuhr. Dann ging er ins Obdachlosenheim und bat um ein Bett.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Lerne, die guten Dinge zu schätzen, die dir das Leben bereitstellt. In seiner Arroganz schätzte Oliver Sally nicht und endete ganz allein.
  • Eine zweite Chance muss man verdienen. Oliver dachte, Sally würde sich wieder mit ihm vertragen, aber er zeigte keine Reue und er interessierte sich kaum für seine Kinder.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese über einen Mann gefallen, der schockiert und verletzt war, als seine Frau, mit der er dreißig Jahre verheiratet gewesen war, die Scheidung beantragte, obwohl er das Gefühl hatte, nichts getan zu haben, um so etwas zu verdienen.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu