logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Neugeborenes schreit jedes Mal, wenn es im alten Kinderwagen sitzt, bis die Oma eine versteckte Schicht unter dem Sitz findet - Story des Tages

Maren Zimmermann
14. Mai 2022
22:55
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Rachel musste sich um ihren Enkel kümmern, nachdem ihre Tochter bei der Geburt gestorben war. Eines Tages bemerkte sie, dass er jedes Mal weinte, wenn er im Kinderwagen saß. Als sie nachforschte, entdeckte sie eine versteckte Schicht im Kinderwagen mit etwas Schockierendem darin, was sie zu einer Entscheidung veranlasste.

Werbung

Rachel setzte ihren Enkel Matthew in den Kinderwagen, den sie für ihn gekauft hatte, und wieder fing das Baby an zu weinen, als ob etwas nicht stimmen würde. Aber die 78-jährige Frau hatte keine Ahnung, was los war, und war die Schreie langsam leid.

Vor ein paar Monaten war ihre Tochter Rosalie bei der Geburt ihres Kindes gestorben. Wie Rachel war auch Rosalie im hohen Alter schwanger geworden, und die ältere Frau dachte, dass alles in Ordnung kommen würde. Aber Komplikationen hatten zu einer heiklen Operation geführt, und schließlich hatte Rosalie ihren Kampf verloren.

Rachel musste nach Rosalies Tod übermäßig viel Geld für Arztrechnungen bezahlen und hatte kaum noch etwas übrig, um sich um das Baby zu kümmern. Das Krankenhaus bot ihr an, ihn zu behalten und zur Adoption freizugeben, aber Rachel konnte das nicht tun. Sie konnte ihren Enkel nicht der Gnade anderer überlassen.

Werbung

Sie verwendete etwas Geld, um auf einem Flohmarkt einen alten Kinderwagen und andere notwendige Dinge für das Baby zu kaufen. Eigentlich hätte das Kind bequem im Kinderwagen schlafen können, aber es weinte oft. Er schlief jetzt nur noch in ihrem Bett, und Rachel war zu alt und müde, um so weiterzumachen.

Sie schnappte sich das Baby noch einmal und legte es auf ihre Couch, wobei sie es mit Kissen umgab, damit es nicht umkippte. Zum Glück war das Baby auch müde und schlief schnell ein.

"Mit dem Kinderwagen stimmt also etwas nicht", sagte Rachel zu sich selbst, während sie ihren Enkel beobachtete.

Rachel kehrte zum Flohmarkt zurück. | Quelle: Pexels

Rachel kehrte zum Flohmarkt zurück. | Quelle: Pexels

Werbung

Sie stemmte die Hände in die Hüfte und ging auf den Kinderwagen zu. Es war ein altes Modell, das schon verwendet worden war, als Rosalie noch ein Baby war, aber es funktionierte einwandfrei. Er war stabil, und als sie das Innere berührte, bemerkte sie, wie robust er war. Vielleicht drückte ihre Hand zu fest, denn etwas knackte unerwartet.

Es war ein doppelter Boden. Unter dem Sitz befand sich ein verstecktes Fach. Könnte es zur Aufbewahrung von Sachen dienen? Hier ist eindeutig etwas, dachte Rachel und verwendete ihre Hände, um ein loses Ende zu finden und es zu öffnen. "Oh je", flüsterte sie laut, nachdem sie die Bodenklappe hochgezogen hatte. Darin befanden sich Zeitungen und etwas, das wie eine stabile Schachtel aussah.

Werbung

Sie nahm sie heraus, öffnete sie und entdeckte darin mehrere Schmuckstücke - Halsketten, Armbänder, Ringe usw. "Mein Gott", hauchte sie. Das war ihre Chance. Sie konnte diese Schmuckstücke verkaufen und vielleicht genug Geld bekommen, um Matthew aufzuziehen. Sie würde sich keine Sorgen um Geld machen müssen.

Aber das war falsch. Diese Juwelen gehörten ihr nicht. Sie gehörten der netten Dame, die ihr diesen Kinderwagen auf dem Flohmarkt verkauft hatte. Sie musste sie zurückgeben. Also stellte sie den Kinderwagen wieder so hin, wie er war, nur dass sie noch mehr Decken und ein kleines Kissen hinzufügte. Matthew war völlig ruhig, nachdem die starre Kiste entfernt worden war.

Werbung

Sie schob den Kinderwagen zurück zum Flohmarkt und machte sich auf die Suche nach der fraglichen Frau. "Fräulein! Fräulein!", rief sie, nachdem sie sie gefunden hatte.

Marina bot ihr an, ihr etwas für den Gefallen zu zahlen. | Quelle: Pexels

Marina bot ihr an, ihr etwas für den Gefallen zu zahlen. | Quelle: Pexels

Werbung

"Oh, Ma'am! Sie sind wieder da und wie ich sehe, verwenden Sie den Kinderwagen. Er gehörte meiner Großmutter, und sie hat ihn immer geliebt. Aber wir haben jetzt modernere Modelle", sagte die Frau.

"Um ehrlich zu sein hat mein Enkel die ganze Zeit geweint und geschrien, wenn er darin saß, aber dann habe ich etwas entdeckt. Hier, das muss Ihnen gehören", sagte Rachel, nahm die Schachtel heraus und reichte sie der Frau.

Ihre Augen weiteten sich. "Oh! Oh! Ma'am! Danke schön! Ich danke Ihnen! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll! Diese Juwelen gehörten meiner Urgroßmutter. Ihr Mann hat sie ihr geschenkt, bevor er in den Krieg zog. Sie hat sie im Alter versteckt, und niemand wusste, wo sie zu finden waren", sagte die Frau dankbar.

Werbung

"Ich bin froh, dass ich sie zurückgeben konnte", sagte Rachel und nickte. Sie wollte den Kinderwagen schieben, um zu gehen, aber die Frau hielt sie auf.

"Warte, ich bin Marina. Lass mich dich dafür bezahlen. Jeder andere hätte sie wegen des Geldes verkauft", bot die Frau an und legte Rachel eine Hand auf die Schulter.

"Nein, nein. Es war das Richtige."

"Bitte. Mein Bruder Ben wird auch sehr dankbar sein. Denn wir haben Urgroßmutters Haus ewig lang durchsucht und nichts gefunden. Bitte, lass uns dir helfen", beharrte Marina.

Sie kamen mit Geschenken für Rachel und Matthew vorbei. | Quelle: Pexels

Sie kamen mit Geschenken für Rachel und Matthew vorbei. | Quelle: Pexels

Werbung

"Na gut. Das ist meine Adresse. Wenn du mal etwas zu verschenken hast, nehme ich es mit und du kannst auf einen Kaffee und Kekse zu mir nach Hause kommen. Die Gesellschaft wird mir gut tun. Was hältst du davon?", antwortete Rachel mit einem Lächeln und wusste, dass Marina es wahrscheinlich vergessen würde, aber sie schrieb ihre Adresse trotzdem auf einen Zettel.

"Natürlich!", sagte Marina aufgeregt.

Rachel ging und vergaß die Sache. Matthew schlief jetzt friedlich im Kinderwagen, und alles schien sich zu beruhigen. Doch ein paar Tage später stand Marina mit Ben im Schlepptau vor ihrer Tür. Er hatte ein paar Sachen von einem Pick-up abgeladen.

Werbung

"Was machst du denn hier?", fragte Rachel schockiert.

"Wir haben ein paar Überraschungen dabei. Bens Kind ist aus einigen Gegenständen herausgewachsen und wir denken, dass dein Enkel sie verwenden könnte", verriet Marina mit einem breiten Lächeln.

Ben wurde der neue Vater von Matthew. | Quelle: Pexels

Ben wurde der neue Vater von Matthew. | Quelle: Pexels

Werbung

Sie brachten ein Kinderbett, eine Gehhilfe, Spielzeug und jede Menge Kleidung für Matthew. Sie setzten sich auch zu Kaffee, Keksen und Gesprächen zusammen. Es war der schönste Tag, den die ältere Frau je erlebt hatte.

Danach kam Marina oft vorbei, passte, wann immer möglich, auf Matthew auf und behandelte Rachel wie ihre eigene Mutter. Ben kam hin und wieder vorbei, um Dinge in ihrem Haus zu reparieren, und spielte mit Matthew, während der Junge heranwuchs.

Sie waren so eng befreundet, dass Ben sich anbot, der Vater des Babys zu werden, als Rachel zu krank wurde, und die ältere Frau hätte nicht dankbarer sein können. Vier Jahre später starb sie, und Ben liebte seinen neuen Sohn.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Tu immer das Richtige. Rachel hätte den Schmuck verkaufen und das Geld behalten können, aber sie tat das Richtige und gewann etwas Besseres.
  • Hilf anderen, wann immer du kannst. Marina und Ben waren Rachel nichts schuldig, weil der Schmuck ihnen gehörte. Aber sie hatten trotzdem das Bedürfnis, ihr zu helfen und wurden wie eine Familie.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht auch die Geschichte einer Frau gefallen, die ihre Großeltern besucht und feststellen muss, dass ihr Haus abgerissen wurde.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ehemann spottet über altes Sofa, das seine Frau auf dem Flohmarkt gekauft hat, und bemerkt den Reißverschluss erst Minuten später - Story des Tages

19. April 2022

Armes Mädchen verkauft Familienerbstück für Omas Operation, sieht es Tage später vor ihrer Haustür – Story des Tages

15. März 2022

Alte Frau enterbt ihre Kinder, nachdem sie deren Streit im Krankenhauszimmer belauscht hat - Story des Tages

27. Februar 2022

Reiches Mädchen gibt vor, arm zu sein, um ihren College-Freund zu testen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt – Story des Tages

20. Mai 2022

Einsame dreifache Mutter kommt morgens, um Babys zu füttern und sieht, dass sie bereits gefüttert wurden – Story des Tages

20. Mai 2022

Frau sieht regelmäßig alte Dame mit Drillingen, später sieht sie, wie Polizei die Kinder wegnimmt – Story des Tages

21. April 2022

Frau bemerkt, dass ihr Enkel abends verschwindet und beschließt, ihm zu folgen - Story des Tages

04. Februar 2022

Arme Frau kauft kaputte Kommode auf Flohmarkt & alter Umschlag mit Fotos darin fällt heraus – Story des Tages

17. April 2022

Frau findet Christbaumkugel auf Flohmarkt, zerbricht sie aus Versehen und entdeckt Zettel mit Adresse – Story des Tages

12. Mai 2022

Einsame alte Dame kehrt zu ihrem Haus zurück und sieht einen verlassenen Kinderwagen mit einem neugeborenen Baby darin – Story des Tages

15. April 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Frau kauft Osterei auf Flohmarkt mit letzten 50 Euro, Mann schimpft mit ihr, bis er es versehentlich öffnet – Story des Tages

28. April 2022

Mutter lässt Kind auf Geburtsstation, Vater findet es heraus und sucht nach dem Kind – Story des Tages

10. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited