logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Frau steckt Kugel für fremden Sohn ein, sein Vater kommt zur Beerdigung und trifft dort auf 9 weinende Kinder - Story des Tages

Maren Zimmermann
03. Apr. 2022
16:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als ein Mann zur Beerdigung einer Frau kommt, um ihr die letzte Ehre zu erweisen, nachdem sie sich für seinen Sohn geopfert hat, bemerkt er neun trauernde Kinder um ihr Grab. Er erfährt ihre herzzerreißende Geschichte von ihren Nachbarn und trifft eine lebensverändernde Entscheidung.

Elizabeth Barnet war schon immer eine unabhängige Frau gewesen - zumindest hatte das Leben sie das gelehrt, denn ihre Eltern waren vor Jahren bei einem Brand in ihrem Haus ums Leben gekommen und ihr sogenannter Ehemann hatte sie verlassen, weil er behauptete, keine Verantwortung für sie und ihre Kinder zu haben.

Anstatt die Trennung von ihrem Mann zu betrauern, sorgte sie sich mehr um die Zukunft ihrer Kinder, ihre Ausbildung und darum, ihnen gute Ideale zu vermitteln, damit sie zu guten Menschen heranwachsen konnten.

Doch das Leben stellt jeden auf die Probe, und auch Elizabeths Kinder mussten schon früh die harte Seite des Schicksals kennenlernen...

Elizabeths Kinder waren am Boden zerstört, nachdem sie ihre Mutter verloren hatten. | Quelle: Shutterstock

Elizabeths Kinder waren am Boden zerstört, nachdem sie ihre Mutter verloren hatten. | Quelle: Shutterstock

Elizabeth arbeitete drei Jobs pro Woche und 12 Stunden am Tag, um ihre Kinder zu unterstützen - unter der Woche arbeitete sie als Krankenschwester in einem Krankenhaus, am Wochenende in einer Pizzeria und morgens als Kassiererin in einem kleinen Lebensmittelladen. Zum Glück hatte sie eine nette Nachbarin, Frau Olsen, die sich um ihre Kinder kümmerte, wenn sie nicht da war.

"Ich weiß nicht, wie ich mich bei Ihnen revanchieren kann, Frau Olsen", sagte Elizabeth immer zu ihr. "Sie sind wie eine Mutter für mich."

Die 89-jährige Frau kicherte und antwortete: "Oh je. Da mein Mann und ich nie Kinder hatten, kümmere ich mich gerne um deine kleinen Entchen. Sie sind ja auch so niedlich."

Jeden Tag, bevor sie zur Arbeit ging, bedankte sich Elizabeth bei der älteren Frau für ihre Hilfe, und an den Wochenenden backte sie oft Kekse oder Kuchen für sie als Zeichen der Dankbarkeit. Doch eines Tages kam das alles zum Stillstand...

Eines schönen Morgens betreute Elizabeth einige Kunden im Lebensmittelladen, als eine Gruppe von drei bewaffneten Männern den Laden stürmte. Einige Kunden brachten sich in Panik in Sicherheit, aber die bewaffneten Männer eröffneten das Feuer und schnappten sich ein kleines Kind, um die anderen an der Flucht zu hindern.

Drei maskierte Bewaffnete sind in Elizabeths Laden eingebrochen. | Quelle: Pexels

Drei maskierte Bewaffnete sind in Elizabeths Laden eingebrochen. | Quelle: Pexels

"Bleib stehen, wo du bist, oder ich puste diesem Kind den Kopf weg", sagte einer von ihnen und zielte mit der Waffe auf den Kopf des Jungen. "Macht eure Taschen leer und gebt mir alles Bargeld, das ihr habt. Wagt es nicht, die Polizei zu rufen, sonst werdet ihr alle sterben, verstanden? Und du", fügte er hinzu und drehte sich zu Elizabeth um. "Hol euer gesamtes Geld heraus und bringt es hierher!"

Die verängstigte Elizabeth kam seiner Aufforderung nach und übergab ihm das Geld, nachdem sie ihre Schubladen ausgeräumt hatte. In der Zwischenzeit gingen seine beiden anderen Komplizen auf alle Kunden zu und sammelten das Geld ein, aber der Vater des Jungen, Andrew, hatte sein Portemonnaie in seinem Auto vergessen.

"Bitte, bitte, tun Sie meinem Sohn nichts an, okay? Ich - ich werde meine Brieftasche sofort aus dem Auto holen. Ich habe vergessen, sie zu holen", flehte er.

Der Bewaffnete gab einem seiner Komplizen ein Zeichen, Andrew zu seinem Auto zu begleiten, damit er nicht sein Telefon verwenden und die Polizei rufen konnte.

Als Andrew jedoch seine Brieftasche holen wollte, wählte er heimlich den Notruf, während der Mann weg war, und schaffte es, sein Telefon in den Laden zu bringen. In der Zwischenzeit gab er weiterhin Hinweise am Telefon, indem er sich mit dem Bewaffneten unterhielt und so den Polizisten einen Hinweis auf die Geschehnisse gab.

Andrew hat heimlich den Notruf gewählt und um Hilfe gebeten. | Quelle: Pexels

Andrew hat heimlich den Notruf gewählt und um Hilfe gebeten. | Quelle: Pexels

Innerhalb der nächsten 5 Minuten näherten sich mehrere Polizeiautos dem Tatort, wodurch die Räuber alarmiert wurden.

"Wer hat die Bullen gerufen? Ich hatte euch alle gewarnt. Jetzt wird dieses Kind die Konsequenzen tragen!", sagte er und deutete mit seiner Waffe auf den Jungen. Er wollte den Jungen gerade erschießen, als Elizabeth das Kind aus seinem Griff stieß und Opfer seines Schusses wurde.

Eine wohlüberlegte Entscheidung kann das Leben eines Menschen für immer verändern.

"Verdammt!", grummelte der Schütze und es gelang ihm und seinen Komplizen zu fliehen, bevor die Polizei eintraf.

Elizabeth hingegen lag in einer Blutlache und rang nach Atem.

"Ma'am, bitte versuchen Sie, wach zu bleiben! Ich rufe den Notruf an!", sagte Andrew, während er eilig den Notruf wählte. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Aber leider hatte sie so viel Blut verloren, dass sie starb, bevor sie dort ankam.

Die Polizei fand die Kontaktdaten von Frau Olsen in Elizabeths Sachen und rief sie an, um sie über den Unfall zu informieren. Die ältere Dame wurde bei dem Anruf fast ohnmächtig, so dass ihr Mann eingreifen musste, um sich um Elizabeths Beerdigung zu kümmern.

Herr Olsen kümmerte sich um Elizabeths Beerdigung. | Quelle: Pexels

Herr Olsen kümmerte sich um Elizabeths Beerdigung. | Quelle: Pexels

Andrew hingegen hatte ein schlechtes Gewissen wegen des Vorfalls. Er war derjenige gewesen, der die Polizei gerufen hatte, und er machte sich für Elizabeths Tod verantwortlich. Er erkundigte sich bei der Polizei nach ihrer Adresse und fragte, wann die Beerdigung stattfinden würde, damit er ihr die letzte Ehre erweisen konnte.

Der Polizist tröstete ihn und sagte: "Es war nicht Ihre Schuld, Sir. Es war nur ein Unfall. Sie und Ihr Sohn sollten jetzt nach Hause gehen."

Aber Andrew konnte sich das nicht verzeihen und so kam er zu Elizabeths Beerdigung, die für den nächsten Tag angesetzt war, um sich von ihr zu verabschieden. Doch was er dort sah, versetzte ihn in Schock...

Andrew bemerkte neun kleine Kinder, die sich um Elizabeths Grabstätte versammelt hatten. Vier von ihnen hielten sich an den Händen und trauerten im Flüsterton, während die anderen fünf an ihrem Grab saßen und mit traurigen, verzagten Augen auf ihr Grab schauten. Ihre Tränen liefen ihnen die ganze Zeit über die Wangen.

"Wer sind diese Kinder? Und warum sind keine Erwachsenen bei ihnen?", fragte er sich und beschloss, auf die Kinder zuzugehen.

"Hallo, meine Lieben. Wie heißt ihr, und wo sind eure Eltern? Warum seid ihr allein?", fragte er das Kind, das er für das älteste in der Gruppe hielt. Aber der kleine Junge reagierte nicht auf ihn, als hätte er ihn nicht gehört, und starrte weiter schweigend auf Elizabeths Grab.

Andrew versuchte, ihn erneut zu fragen, und diesmal meldete sich eines der kleinen Mädchen zu Wort. "Mami - Mami wird nicht kommen. Wir sind allein!"

Verblüfft von den Worten des kleinen Mädchens beschloss Andrew, dass es besser war, einen Erwachsenen danach zu fragen. In diesem Moment bemerkte er Herrn Olsen, der die Beileidsbekundungen der anderen entgegennahm und sich von ihnen verabschiedete. Er beschloss, ihn anzusprechen und nach den Kindern zu fragen, nur um ihre herzzerreißende Geschichte zu erfahren.

Es war Frau Olsen, die Andrew die herzzerreißende Geschichte der Kinder erzählte. | Quelle: Pexels

Es war Frau Olsen, die Andrew die herzzerreißende Geschichte der Kinder erzählte. | Quelle: Pexels

"Entschuldigen Sie, Sir", fragte er Herrn Olsen, als er ging. "Wer sind die neun Kinder, die an ihrem Grab weinen?"

"Das sind Elizabeths Kinder, junger Mann", erklärte Herr Olsen. "Sie war eine alleinerziehende Mutter und nur Gott weiß, was mit diesen armen Seelen geschehen wird, jetzt wo sie nicht mehr lebt."

Ein Schock durchfuhr Andrew, als er das erfuhr. "Sie hatte 9 Kinder!?"

"Nun, junger Mann, das ist eine traurige Geschichte", sagte eine Stimme hinter Andrew. Als er sich umdrehte, sah er Frau Olsen dort stehen.

"Die arme Frau... das Glück war nie auf ihrer Seite. Nach jahrelangen Versuchen haben sie und ihr Mann endlich Drillinge bekommen und dann noch einen Jungen... Elizabeth wollte noch mehr Babys, aber ihr Körper konnte das nicht verkraften, also bat sie ihren Mann um eine Adoption, der er gerne zustimmte und sie adoptierten fünf weitere Kinder. Ursprünglich wollten sie nur eines der fünf Kinder adoptieren, aber sie waren Geschwister und Elizabeth wollte sie nicht trennen..."

"Was ist mit ihrem Vater passiert? Ist er auch...."

"Oh, was war er für ein Idiot! Er wollte nichts tun und faulenzte im Haus herum, nachdem Elizabeth angefangen hatte zu arbeiten, um ihre Kinder zu unterstützen. Er sagte, ihr Einkommen sei genug, also müsse er nicht arbeiten, und eines Tages verließ er sie einfach für eine andere Frau. Sie liebte ihre Kinder so sehr, dass sie sagte, sie würde sich allein um sie kümmern! Ich frage mich, was sie jetzt tun werden...."

Andrew konnte seine Tränen nicht mehr zurückhalten. Als er an diesem Tag von der Beerdigung nach Hause kam, konnte er die traurigen, tränenüberströmten Gesichter der Kinder nicht aus seinen Gedanken verbannen. Also fasste er einen Entschluss und wollte ihn am nächsten Tag beim Frühstück mit seiner Frau besprechen.

Andrew versuchte Lily davon zu überzeugen, Elizabeths Kinder zu adoptieren. | Quelle: Pexels

Andrew versuchte Lily davon zu überzeugen, Elizabeths Kinder zu adoptieren. | Quelle: Pexels

"Liebling, ich verstehe, dass du dich für das, was passiert ist, verantwortlich fühlst", antwortete seine Frau, als er vorschlug, die neun Kinder zu adoptieren. "Aber was du da verlangst... das ist verrückt, Andrew! Wie können wir 9 Kinder adoptieren? Du weißt, dass das eine große Verantwortung ist."

"Aber warum können wir das nicht, Lily? Wir sind wohlhabend und diese Kinder müssten für den Rest ihres Lebens in einem Waisenhaus oder bei einer Pflegefamilie leben. Warum springen wir nicht einfach ein und kümmern uns um sie? Ich will dich nicht unter Druck setzen, aber wir können sie zumindest so lange bei uns aufnehmen, bis wir uns entschieden haben, ob wir sie adoptieren wollen oder nicht. Was meinst du dazu?"

"Okay, gut, aber das ist kein Ja von meiner Seite zur Adoption. Wir werden sehen."

"Klar, Schatz."

Andrew und Lily setzten sich mit Cassandra in Verbindung, einer Sozialarbeiterin, mit der sie eng befreundet waren, seit sie Pflegeeltern geworden waren, und mit ihrer Hilfe konnten sie die neun Kinder aufnehmen.

Natürlich war es für Andrew und Lily eine Herausforderung, die Arbeit und die Betreuung der Kinder unter einen Hut zu bringen, aber sie liebten die Kinder von Tag zu Tag mehr und beschlossen schließlich, sie zu adoptieren.

Als der Papierkram erledigt war und die Kinder rechtlich zu ihnen gehörten, waren Andrew und Lily überglücklich. Die armen Kinder bekamen liebevolle Eltern, und Andrew und Lily bekamen eine wunderbare Familie mit 10 Kindern.

Wann immer Andrew nun Elizabeths Grab besucht, bittet er um Vergebung dafür, dass er sie an diesem schicksalhaften Tag nicht retten konnte. Gleichzeitig verspricht er ihr, dass ihre Kinder bei ihm und Lily in Sicherheit sein werden und dass sie sie mit der gleichen Liebe aufziehen werden, die sie für ihren Sohn empfinden.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Eine Familie wird mit Liebe und Fürsorge gegründet, nicht unbedingt mit Blut. Lily und Andrew haben Elizabeths Kinder adoptiert und sind liebevolle Eltern für sie geworden.
  • Eine wohlüberlegte Entscheidung kann das Leben eines Menschen für immer verändern. Andrew und Lily entschieden sich, Elizabeths Kinder zu adoptieren und ihnen ein liebevolles Zuhause zu geben.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir auch die Geschichte über eine alte Frau gefallen, die eine schockierende Wahrheit über ihre junge Krankenschwester erfährt, als sie eines Tages das Telefon abnimmt und den Anrufer erkennt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

info

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Neuigkeiten

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Alte Witwe reist in eine andere Stadt und trifft auf Drillinge, die wie ihr verstorbener Sohn aussehen - Story des Tages

10. April 2022

Junge rennt in der winterlichen Kälte in eine riesige Kiste auf der Türschwelle und hört einen lauten Schrei aus dem Inneren - Story des Tages

15. Februar 2022

Mann folgt Ehefrau, die sich jede Nacht herausschleicht und erwischt sie beim Besuch einer riesigen Villa – Story des Tages

24. März 2022

Kleines Mädchen schnappt sich die Hand eines schmutzigen Obdachlosen und bringt ihn zu ihrem Haus – Story des Tages

14. April 2022

Frau folgt 5-jährigem Mädchen, das jeden Tag Essensreste aus ihrem Lebensmittelgeschäft mitnimmt – Story des Tages

13. April 2022

Alte Witwe zahlt für die Lebensmittel des armen Mannes und bemerkt, dass er eine Kopie ihres verstorbenen Ehepartners ist – Story des Tages

26. Januar 2022

Jeden Tag sieht die alte Dame einsame Drillinge, die den ganzen Tag am Strand spielen, und folgt ihnen – Story des Tages

23. Februar 2022

Stiefsohn wird von Adoptiveltern verspottet & seine Geschwister finden Briefe, die sie vor ihm versteckt haben - Story des Tages

27. März 2022

Mutter von Fünflingen kann ihren Einkauf nicht bezahlen, Stimme hinter ihr sagt ‘Ihre Rechnung ist bereits bezahlt‘ – Story des Tages

05. März 2022

Am Valentinstag trifft eine alte Frau, die ihre Kinder kaum wiedererkennt, den Mann, den sie vor 56 Jahren verloren hat - Story des Tages

05. März 2022

Mutter bittet älteres Ehepaar, im Park auf ihr Kind aufzupassen, und verschwindet spurlos – Story des Tages

02. Mai 2022

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022

Täglich sieht alte Dame einsame Drillinge barfuß am Teich angeln und folgt ihnen – Story des Tages

23. April 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited